BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)



Smeil 2017 – alle Nominierungen (116)











Der Finanzblogger-Award von
boerse-social.com


Investieren in Österreich >> Facebook  

Erwin Krammer: Wieder mal Kapitalmarkt-bashing. Wieder mal von roter Seite. https://www.facebook.com/kontrast.at/posts/15285...

kontrast.at

18 Kommentare

Gilla Zürner: na und - er könnte ja nur 400x soviel nehmen und die 100x an die Mitarbeiter löhnen - wo ist da das Problem von Rosaseite?

Erwin Krammer: Ehrlich. Ich kann diesen klassenkämpferischen Schwachsinn und die damit verbundenen Vergleiche nicht mehr hören. (...) 2016 seien die Dividenden um 30 Prozent gestiegen, Realeinkommen nur um 0,5 ...


Gilla Zürner: was ist da klassenkämpferisch? warum werden einfach nicht gscheitere Gagen bezahlt? wo ist das Problem bitte! weil es sind nicht die Mieten zu hoch, sondern die Gagen zu gering! bitte schau dir an:...

Gilla Zürner: 34.000 brutto im Jahr! und ned in 1500 pro Monat denken! es gibt 14x Auszahlungen

Erwin Krammer: Ad Dividendenstudie: http://www.photaq.com/page/index/1907/dividendenstud...


Erwin Krammer: Hier von Christian Drastil die PDF-Version der Dividenden-Studie. http://www...

Gilla Zürner: na und? was haben Dividenden mit artgerechter Haltung und vor allem Bezahlung von Mitarbeitern in industriellen Betrieben zu tun? hast du in VWL in der Schule gefehlt? schon was von Kosten+Nutzen g...

Erwin Krammer: Genau das meine ich ja ...

Alexander Scherlacher: Was auf jeden Fall zu hoch ist, sind die Steuern! Und für die ist rot und schwarz verantwortlich!

Harald Poullain: Wer neidisch ist, darf gerne den Beruf des Managers erlernen ... es hindert ihn niemand dran - höchstens die eigene Bequemlichkeit ...

Andreas Knipp: wie war das bei der ÖBB unter Kern?

Doris Krennmayr: und jeder kann erben, wenn er/sie will? ;-)Also bissl differenzierter und versierter könnte man hier schon probieren zu argumentieren.

Doris Krennmayr: Ich freue mich schon, wenn die Wahlen vorbei sind.

Harald Poullain: Differenzierter ist Ihr Kommetar ja auch nicht gerade ... - Und was das Vererben betrifft gehe ich davon aus, dass der Erblasser das Vermögen durch Erspartes Geld (welches also schon versteuert wa...

Doris Krennmayr: der kommentar war auch sarkastisch gemeint :)

Gilla Zürner: also ich bin echt kein ÖBB-FÄN und schon gar ned von den Roten - aber der kern war dort nicht alleine - weil ein proporzbetrieb! und mein Grossonkel war im Vorstand - der hatte soviel zeit, dass er...

Gilla Zürner: i a!

Gilla Zürner: von welchen Steuern sprichst du da? UST? Est? Grunderwerbssteuer? ich persönlich kenn das, wenn man zb in der 50er Stufe ist! war mir auch wurscht! NUR mir ist nich wurscht, dass man bei jeder Behö...


Andreas Bayrhofer: Voest - 7 Jahre Laufzeit, kein Rating, Kupon 1,375% - Meinungen? Netto komme ich mit einer Wohnbauanleihe der S-Wohnbaubank aus dem Sekundärmarkt auf die gleiche (Netto)rendite.Zweifelsohne steht d...

12 Kommentare

Christian Drastil: tolles unternehmen, aber 1,375 - KESt, das ist nix fuer mich und wirds wohl unter pari geben bei normalisierung

Stefano Rambelli: 1,375% ohne Rating. Nein danke.

Doris Krennmayr: never, ever! oder anders gefragt: welcher Grund spricht dafür, dass man her zugreift? Da gibts anscheinend bei der Denizbank und Credit Agricole sogar höhere Sparzinsen für diese Laufzeit wenn ich ...


Christian Drastil: instis werden zugreifen, da spielen andere regeln rein, denn die muessen ja veranlagen

Doris Krennmayr: wir müssen ja gsd nicht ;-)

Erwin Krammer: Bei 7 Jahren Planungshorizont nehme ich lieber einen ganzen Topf voller EMC-Bonds ...

Andreas Bayrhofer: das sowieso erwin, geht auch kaum material raus was ich so sehe....aber buch war gestern bei über 1mrd....

Michael Fischer: Wenn man selbst versteuert, gibts da eventuell die Einschleifregelung, dass man nicht alles versteuern muss? Und kleinere Einkommen, die keine Einkommensteuer zahlen müssen, brauchen ja die KESt bi...

Michael Fischer: Also ich persönlich präferiere die Voest-Aktie und erhoffe mir 4% p.a. Dividende vom Einkaufskurs.

Christoph Scherbaum: Aktie kaufen, nichts anderes

Josef J. Pfannenstill: Aktie hat eine Dividendenrendite von 3,3%. Und hinter der Aktie stehen reale Werte; eine Anleihe ist nur ein € Papier, das täglich wertloser wird.

Andreas Bayrhofer: Dividenden können mittelfristig erhöht werden (in Amerika Gang und Gäbe)


Christian Drastil: Diesmal ist das Wahlergebnis vielleicht nicht egal für den ATX ...

ATX: Wieviel Sebastian Kurz ist eingepreist? (Christian Drastil) | boerse-social.com

2 Kommentare

Christoph Scherbaum: Politische Börsen haben auch in Austria kurze Beine, denke ich ..

Dieter Haider: Wer liest so was...und glaubt den Mist auch noch....


Christian Drastil: zum mitschreiben

Warum soll eigentlich Apple mehr Steuern zahlen?


Christoph Scherbaum: Das wird supermegaobergenialgeil

Die Börsenblogger




Smeil Posts auf Facebook