BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Smeil-Award: OMV und ARD als Sieger 2017

boerse-social.com, Elevator Lab, S Immo und wikifolio suchten im Juli und August die besten Finanzblogger. Die Hauptkategorien des Smeil 2017 gehen mit ARD und OMV an große Namen. Die Financial-Literacy-Krone holt sich Madame Moneypenny, „Investieren mit Kopf“ ist Social-Trading-Champ.  

Elevator Lab als Hauptpartner, S Immo und wikifolio.com suchten im Juli und August mit dem Börse Social Magazine im Rahmen der 5. Auflage des Smeil Award die herausragenden Finanzblogs im deutschsprachigen Raum. Smeil? Das kommt vom Fotografenaufruf „Smile“ und steht bei uns für gute Stimmung, Optimismus, Innovation und im konkreten Fall vielleicht für „Stockmarket Media Entrepreneur Internet Leadership“.

ARD als Überraschungssieger im 116er-Feld

Der  auf der Einstiegsseite unter dem OMV-Quartett abgebildete Mann heisst Stefan Wolff. Er steht und schreibt für die ARD-Börse unter blogs.hr-online.de/boersenblog/.  Der Sieg darf durchaus als überraschend bezeichnet werden, da andere Blogs eine deutlich höhere Frequenz aufweisen. Die Qualität der Beiträge Wolffs ist freilich „1a“. Wolff schaffte es in allen drei Jurykreisen aufs Stockerl, war aber nie ganz vorne. Als Nr. 2 bei der Userwahl hinter André Tiedje von Guidants (/go.guidants.com/#c/andre_tiedje) gab es fette Punkte, als Nr. 2 bei der Nominierten-Wahl hinter DividendenAdel von Christian Röhl (dividendenadel.de) ebenso und in der Expertenjury landete er auf Rang 3. Sieger wurde in dieser von Österreichern dominierten Jurygruppe überlegen Wolfgang Matejka (wolfgang-matejka.com). Mit ARD wurde also ein großer Name ausgezeichnet und das ist in einem Land, in dem der vergleichbare ORF null-komma-nichts zum Kapitalmarkt bringt (und „wenn“, dann mit negativem Bias) wohl auch eine Verneigung vor der Aktivität selbst. Da haben wir in Österreich noch viel aufzuholen. 

OMV vor Wienerberger und voestalpine

Bitte wieder eine Seite zurückblättern: In der Reihe vorne v.li. Bettina Schweighofer und Nicole Keltscha, dahinter ebenfalls v.li. Matthias Chromy und Markus Setznagel, sie bilden das Social-Media-Team der OMV und sind die Sieger der 2017 erstmals ausgetragenen Corporate Wertung für den Social-Media-Gesamtauftritt. Zur Wahl standen 20 österreichische Unternehmen und die OMV war in allen drei Jurykreisen (auch hier Userwahl, Nominierte und Experten) vorne. Auf Rang 2 und 3 kamen mit Wienerberger (Gratulation an Karin Steinbichler) und voestalpine (Gratulation an Peter Felsbach) zwei ebenfalls höchst aktive Repräsentanten aus dem ATX . Auf Rang 4 wurde mit der S Immo eine „Damals-noch-nicht-ATX-AG“ gewählt, dies irgendwie „ausser Konkurrenz“, weil S Immo unter den Smeil-Partnern ist. Die Leistung ist freilich unbestritten und wurde von der Jury honoriert. Auf Rang fünf: Palfinger . Folgendes Statement hat uns Bettina Schweighofer vom Champion OMV gemailt: „Finanzkommunikation und Social Media - kein „perfect match“, aber wir haben die Herausforderung gerne angenommen. Die OMV ist auf allen wichtigen Social Media Kanälen vertreten, für finanzmarktrelevante Botschaften konzentrieren wir uns aber auf Twitter und LinkedIn . Dort wollen wir unserer Community einen Blick hinter die Kulissen geben: Wir zeigen die Gesichter zu unseren Botschaften oder lassen unsere Follower durch Live-Kommunikation direkt am Geschehen teilhaben. Über unsere Bilderwelten und Videos versuchen wir Inhalte auf spannende Art und Weise zu transportieren, experimentieren mit verschiedenen Formaten und Stilen. Dass unsere Bemühungen nun mit dem Smeil Award ausgezeichnet wurden und wir gutes Feedback von Expertenjury und Onlinevoting bekommen haben, freut uns umso mehr.“

Apropos Geld, Madame Moneypenny!

Die erwähnte S Immo war Host der Financial Literacy Wertung, diese ging an Natascha Wegelin aka Madame Moneypenny (madamemoneypenny.de). S Immo wird nun, inspiriert duch den Smeil-Award,  auf der eigenen Site apropos-geld.at einen Financial Literacy-Blog für die Generation Y ins Leben rufen. Ab Mitte November werden junge, begabte Blogger/innen gecastet. „Und wer würde sich als Mentorin besser eignen, als Madame Moneypenny?“, sagt Elisabeth Wagerer von der S Immo, die das Mitmach-Go von der Siegerin spontan eingeholt hat.

Social-Trading-Sieger investiert mit Kopf

„investieren-mit-kopf.de“, der Sieger der Social-Trading-Wertung, wurde von uns kontaktiert, will aber lieber Stories statt sein Bild sprechen lassen. Der Sieg bei der von wikifolio.com gehosteten Wertung wird freilich gerne angenommen. Er ist auf der Plattform sowohl als Anleger als auch als Trader aktiv und gewährt seinen Lesern tiefe Einblicke in beide Welten des wikifolio.com Universums. Neben einem Überblick über die erfolgreichsten wikifolios, werden  spezielle Beiträge zur Wertentwicklung seines eigenen wikifolios „Light Version nach Levermann“ veröffentlicht. Darüber hinaus wird über die Wertentwicklung der wikifolio-Zertifikate, in die er selbst investiert hat, berichtet. „Vieles, was der Finanzmarkt thematisch zu bieten hat, wird in hoher Qualität abgedeckt – von Aktien und ETFs über Value Investing bis hin zu Kryptowährungen und den Entwicklungen im Bereich Social Trading“, kommentiert Christina Oehler, Head of Marketing & Communication von wikifolio.com. Übrigens: Beide Sonderwertungs-Champs landeten gesamt in den den Top10.

Diese Jurykreise haben gewählt

Die erste Gruppe umfasste 30 Expert/innen aus dem Finanzmarktumfeld mit je „10, 9, 8, ...., 2, 1“ Stimmen. Die 2. Gruppe waren die nominierten Blogger selbst, wer mit Foto vertreten war, dem standen „5, 4, 3, 2, 1“ Punkte zur Verfügung, man durfte sich auch selbst wählen (hohe Beteiligung).  Die 3. Gruppe bildeten  die User, da wurde mobilisiert. Ein Abstimmungstool stand im August auf smeil-award.com zur Verfügung. 116 Blogs waren nominiert, es wurden damit „116, 115, 114 Punkte, ...“ für die ausgewertete Gesamt-Usermeinung vergeben. Die Top 10 dieser User-Wahl konnte man im Web mitverfolgen. Alle Details unter smeil-award.com. Bis 2018!  

Text: Christian Drastil  

Jury: 3-stufig, alle Infos unter http://www.smeil-award.com .

Aus dem "Börse Social Magazine #8" - 1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro. Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4

Die Seiten aus dem Magazine
SMEIL-Award: Das sind die Sieger 2017 - Börse Social Magazine #08

Sample page 1 for "SMEIL-Award: Das sind die Sieger 2017 - Börse Social Magazine #08"

SMEIL-Award: Das sind die Sieger 2017 - Börse Social Magazine #08

Sample page 2 for "SMEIL-Award: Das sind die Sieger 2017 - Börse Social Magazine #08"


Random Partner #goboersewien

RBI Elevator Lab
Im Rahmen von ‚Elevator Lab‘ sucht die Raiffeisen Bank International nach österreichischen und internationalen Fintech Startups, insbesondere aus Zentral- und Osteuropa (CEE), die bereits mit ersten Produkten oder Dienstleistungen sowie entsprechender Finanzierung am Markt sind. Das Ziel sind langfristige Kooperationen, die das eigene Produkt- und Leistungsportfolio erweitern.


>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien







Aus dem Börse Social Magazine #08
(August 2017)





Börse Social Magazine Abo

1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro.
Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4 gesamt. Das Abo endet nach Ablauf automatisch.
by the way: Die Heftrücken aneinandergereiht werden im Bücherregal den ATX-Chart ergeben, der rote Balken ist stets der Stand vom Monatsultimo.
>> Abo bestellen


Prime Content Magazine