BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

<< Vorherige Nominierung

Nächste Nominierung >>


Smeil Award 2017 – bwl zwei null
http://www.bwlzweinull.de/


Bild Betreiber

URL: http://www.bwlzweinull.de/
Kategorie: privat

Die behandelten Themen kreisen einerseits um den (konkreten) Einsatz von Social Media in Organisationen, andererseits greifen sie Zukunftsfragen und neue technologische Entwicklungen auf, die aus einem betriebswirtschaftlichen Blickwinkel relevant und interessant sind.



Screenshot










Der Finanzblogger-Award von
boerse-social.com


Investieren in Österreich >> Facebook  

Michael Fischer: Vor der FMA haben die Leute Respekt :o ...

Betrüger geben sich als Finanzmarktaufsicht aus - help.ORF.at


Mario Grotschar: Vorweg Entschuldigung, falls diese Frage für manche vielleicht trivial erscheint. Bzgl. "Freiwilliges Übernahmeangebot" BUWOG AG - Vonovia SE. Verstehe ich es richtig, dass die Vonovia einfach 50% ...


Christian Drastil: ich hab nicht gewusst, dass potenzielle bitcoin-gewinne nach der alten "1 jahr und 1 tag"-regel steuerfrei sind. Ihr?

Bitcoin vs. Aktien steuerlich #gabb | boerse-social.com

29 Kommentare

Andreas Knipp: klar, ist da kein Wertpapier oder keine Immobilien. die alte einjährige Spekfrist gibts schon noch. Oder eine unterpreisige Forderung "kaufen" und nach einem Jahr und einem Tag dann zum Nominale ...

Ralph Gollner: Uhja. Hab ich gewusst. Greift dann bei mir ab Aug. 2018, z.B. bei Ethereum - theoretisch...

Daniel Grimmer: Ich kann die folgende Zusammenfassung empfehlen: http://www.kpmg.at/NewsletterEvent/get...

Christian Drastil: ich finde die diskriminierung von aktien / wertpapieren schon heftig. kaufst Du bitcoin als zertifikat, bist ja sicher steuerpflichtig. da wird immer vom gleichheitsgebot gesprochen und gerade bri...

Ralph Gollner: Steuersystem 100% klar durchdacht in AT. Stiftungen versus Kleinaktionäre? Gold vs. Silber? Lenkungseffekte? Altersvorsorge Privat und Staatspension? Hat sich da auf den RegierungsBanken..jemand ma...

Christian Drastil: ich denke mal, man greift dort zu, wo es am leichtesten geht. bei perserteppichen, kunst oder kryptowährungen geht es nicht so leicht.

Sebastian Strini: Ja wenn man Crypots hat muss man sich auch mit den Steuern auseinander setzen.

Michael Fischer: Auf die 1%ige Zessionsgebühr net vergessen :D ... das Budget spürt sowas sofort :D

Michael Fischer: Ich hoffe auf die neue Regierung :-( ... wenn sie einmal mit den wichtigen Themen wie Tempo 140 auf Autobahnen, Wiederrauchen in Lokalen, Rückgabe des Kosovo an Serbien usw. fertig sind :o

Andreas Knipp: Forderungseinlösung via Legalzession.

Michael Fischer: Stifter habens eh auch nicht leicht in Ö ... zu oft wurden die Gesetze geändert, auf Kontinuität darf niemand hierzulande vertrauen, nichts ist unberechenbarer als die österreichische Gesetzgebung ...

Andreas Knipp: Ich täte gerne den "Spezialisten" kennenlernen, der die Bagatellgrenze bei der Mietvertragsgebühr auf 150 Euro Bemessungsgrundlage gesetzt hat. § 33 TP 5 Z 3 GebGWeil das Anlegen einer Steuernumm...

Michael Fischer: Ich dachte, die Mietvertragsgebühr sei ganz abgeschafft? :o Das letzte Werk des Herrn Kern :o

Andreas Knipp: nur für Wohnzwecke...

Andreas Knipp: In meinem Folterkeller kann man nicht wohnen,

Michael Fischer: Den brauchst eh zu gewerblichen Zwecken :D

Andreas Knipp: Ich habe ja eh die ehemalige Hausmeiterwohnung bei mir im Haus als Archiv und Vortragsraum gemietet. Weitervermietung ist denkbar; gegebenenfalls ist die Weitervermietung für Archiv- und Vortragszw...

Michele Zigelotti: Ich schon. Ist in Deutschland auch so.

Ralph Gollner: Michael Fischer Stifter sind oft arme Würschtl, oder? oder geht's hier um den "guten Zweck" ?

Michael Fischer: Na ja, die aus steuerlichen Gründen stiften gegangen sind, für die zahlt sich´s nicht wirklich aus, da wurde (auf Volkes Zuruf) mehrmals nachgeschärft.

Lukas Mänhardt: Bei Kryptowährungen gibts zumindest seit einigen Jahren Kurssetzungen, bei Teppichen und Antiquitäten wirds mit Preisermittlungen schon deutlich subjektiver.. Markt auch deutlich kleiner. Kunst wär...

Lukas Mänhardt: "Sonstige (unkörperliche) Wirtschaftsgüter" © BMF https://www.bmf.gv.at/steuern/kryptowaehrung_Besteue...


Michael Fischer: Drum sind Teppiche, Antiquitäten oder Bilder (und wenns ein Strichmännchen auf einer Serviette ist, den Wert kann eh kein Finanzler nachprüfen, sind ja großteils Liebhaberwerte) ideal zur Geldwäsch...

Lina Del Rey: Ruin ist steuerfrei, ja ;)

Andreas Knipp: naja, der Schuldnachlass aus einer Insolvenz kann unter gewissen Voraussetzungen steuerpflichtig sein.

Susanne Lederer-Pabst: Doch!

Christian Drastil: http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Bitco...


Mario Grotschar: Ja.

Sebastian Strini: Sind die den verrückt


Michele Zigelotti: Wisst ihr wo es die größten Zinsen gibt? Richtig, bei der EU. Man lese nachfolgenden Artikel :)

EU zahlt knapp 200 Millionen Euro an Zuckerhersteller

2 Kommentare

Lukas Mänhardt: Monopole bekommen Geschenktes Geld.. Classic

Michael Fischer: Das liegt doch schon so lange zurück :o Ein Wunder, dass das nicht verjährt ist.


Peter Heinrich: neues Interview:Carsten Müller: "Der ATX wird 2018 den DAX übertreffen!"

Wiener Börse : Carsten Müller:




Smeil Posts auf Facebook