Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







22.02.2020

In der Wochensicht ist vorne: Zurich Insurance 1,28% vor Generali Assicuraz. 0,27%, VIG 0%, Allianz -0,24%, Talanx -1,67%, Hannover Rück -1,98%, Münchener Rück -2,87%, AXA -3,11%, Uniqa -6,29% und Swiss Re -6,41%.

In der Monatssicht ist vorne: Zurich Insurance 6,63% vor Hannover Rück 5,43% , Allianz 4,6% , Talanx 3,69% , Uniqa 3,53% , Generali Assicuraz. 1,44% , Münchener Rück 1,41% , AXA 0,04% , Swiss Re -2,05% und VIG -2,91% . Weitere Highlights: Uniqa ist nun 5 Tage im Minus (6,29% Verlust von 9,85 auf 9,23), ebenso AXA 3 Tage im Minus (3,98% Verlust von 25,5 auf 24,48).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Zurich Insurance 9,37% (Vorjahr: 35,48 Prozent) im Plus. Dahinter Hannover Rück 9,23% (Vorjahr: 46,39 Prozent) und Talanx 6,93% (Vorjahr: 48,26 Prozent). AXA -2,43% (Vorjahr: 33,63 Prozent) im Minus. Dahinter VIG -1,57% (Vorjahr: 25,25 Prozent) und Swiss Re -1,29% (Vorjahr: 20,62 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Hannover Rück 20,53%, Zurich Insurance 16,99% und Talanx 15,93%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:09 Uhr die Zurich Insurance-Aktie am besten: 33,21% Plus. Dahinter Swiss Re mit +11% , Uniqa mit +0,98% , Münchener Rück mit +0,13% , Talanx mit -0,02% , VIG mit -0,1% , Hannover Rück mit -0,16% , Allianz mit -0,26% , Generali Assicuraz. mit -1,31% und AXA mit -1,77% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Versicherer ist 3,22% und reiht sich damit auf Platz 12 ein:

1. Energie: 27,76% Show latest Report (22.02.2020)
2. Börseneulinge 2019: 16,6% Show latest Report (22.02.2020)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 9,42% Show latest Report (22.02.2020)
4. Immobilien: 9,13% Show latest Report (22.02.2020)
5. Computer, Software & Internet : 8,6% Show latest Report (22.02.2020)
6. Solar: 7,68% Show latest Report (22.02.2020)
7. Licht und Beleuchtung: 6,53% Show latest Report (22.02.2020)
8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,21% Show latest Report (22.02.2020)
9. Auto, Motor und Zulieferer: 4,6% Show latest Report (22.02.2020)
10. IT, Elektronik, 3D: 4,25% Show latest Report (22.02.2020)
11. Banken: 4,18% Show latest Report (22.02.2020)
12. Versicherer: 3,22% Show latest Report (15.02.2020)
13. Zykliker Österreich: 2,36% Show latest Report (15.02.2020)
14. Telekom: 2,34% Show latest Report (22.02.2020)
15. Global Innovation 1000: 1,48% Show latest Report (22.02.2020)
16. MSCI World Biggest 10: 0,57% Show latest Report (22.02.2020)
17. Gaming: -1,16% Show latest Report (22.02.2020)
18. Rohstoffaktien: -1,16% Show latest Report (22.02.2020)
19. Bau & Baustoffe: -1,23% Show latest Report (22.02.2020)
20. Sport: -1,59% Show latest Report (22.02.2020)
21. Runplugged Running Stocks: -1,73%
22. Konsumgüter: -1,74% Show latest Report (22.02.2020)
23. Media: -1,75% Show latest Report (22.02.2020)
24. Deutsche Nebenwerte: -1,78% Show latest Report (22.02.2020)
25. Aluminium: -3,12%
26. Luftfahrt & Reise: -3,32% Show latest Report (22.02.2020)
27. Big Greeks: -4,11% Show latest Report (22.02.2020)
28. OÖ10 Members: -4,14% Show latest Report (22.02.2020)
29. Crane: -4,26% Show latest Report (22.02.2020)
30. Ölindustrie: -4,88% Show latest Report (22.02.2020)
31. Post: -5,78% Show latest Report (22.02.2020)
32. Stahl: -9,6% Show latest Report (22.02.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

ArthurDent
zu ZURN (21.02.)

Diese gut laufende Position wird jetzt um die Hälfte reduziert, um eine Aktie mit deutlich besserem Momentum wieder zu kaufen...

Alber
zu SREN (20.02.)

Das Unternehmen hat 2019 weniger verdient als erwartet. Die Dividende wird dennoch erhöht. Die Aktie ist aber nach meiner Meinung weiterhin ein gutes und solides Langfristinvestment.

InvestAG
zu ALV (21.02.)

Nach den guten Zahlen nur leicht im Plus.

ChitaSchimpanse
zu ALV (21.02.)

https://www.godmode-trader.de/analyse/allianz-rally-zunaechst-gestoppt,8133506

gerihouse
zu ALV (21.02.)

Europas größter Versicherungskonzern Allianz SE (ISIN: DE0008404005) wird die Dividende um 6,7 Prozent von 9 Euro je Aktie auf 9,60 Euro erhöhen, wie der DAX-Konzern am Freitag mitteilte. Unter Zugrundelegung des derzeitigen Börsenkurses von 226,65 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite somit bei 4,23 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 6. Mai 2020 in München statt. Am Donnerstag gab der Konzern auch ein neues Aktienrückkaufprogramm von bis zu 1,5 Mrd. Euro, das bis Ende des Jahres abgeschlossen werden soll, bekannt. Der Gesamtumsatz stieg im Geschäftsjahr 2019 um 7,6 Prozent auf 142,4 (2018: 132,3) Milliarden Euro. Das operative Ergebnis verzeichnete einen Anstieg um 3 Prozent auf 11,9 (11,5) Mrd. Euro. Das Wachstum des operativen Ergebnisses sei hauptsächlich auf den Geschäftsbereich Lebens- und Krankenversicherung zurückzuführen, wie weiter berichtet wurde. Der auf Anteilseigner entfallende Jahresüberschuss legte um 6,1 Prozent auf 7,9 (7,5) Mrd. Euro zu. Das Ergebnis je Aktie stieg um 8,4 Prozent auf 18,90 (17,43) Euro. Die Eigenkapitalrendite erreichte 13,6 Prozent (13,2 Prozent). „2019 war ein weiteres erfolgreiches Jahr mit Rekordergebnissen für die Allianz Gruppe. Dies spiegelt das Vertrauen der Kunden und Aktionäre sowie das Engagement unserer exzellenten Mitarbeiter wider“, so Allianz-Chef Oliver Bäte. Die Allianz wurde am 5. Februar 1890 ins Handelsregister am Amtsgericht Berlin eingetragen. 1949 wurde der Unternehmenssitz nach München verlegt. Mit über 147.000 Mitarbeitern werden über 100 Mio. Kunden in über 70 Ländern betreut. Redaktion MyDividends.de

Theofolio
zu ALV (21.02.)

https://www.mydividends.de/news/allianz-erhoeht-die-dividende-das-siebte-jahr-in-folge-und-kauft-eigene-aktien-zurueck/

Marketmaker
zu ALV (17.02.)

Der steile Anstieg der Allianz lässt mich Gewinne mitnehmen. Sollte der Kurs zurück kommen, erwäge ich einen Neueinstieg!

ChitaSchimpanse
zu ALV (17.02.)

https://www.godmode-trader.de/analyse/allianz-viel-platz-ist-nicht-mehr,8119153?pk_vid=b07f275239f0a6c11581928870a02dfe

eicki
zu CS (20.02.)

Der Nettogewinn stieg von 2,14 Mrd. auf 3,86 Mrd. Euro. Erwartet wurden 4,35 Mrd. Euro.

eicki
zu CS (20.02.)

AXA erhöht Dividende von 1,34 auf 1,43 EUR.



 

Bildnachweis

1. BSN Group Versicherer Performancevergleich YTD, Stand: 22.02.2020

2. Versicherung, Schutz, Versicherer, Beschützer, http://www.shutterstock.com/de/pic-144013633/stock-vector-businessman-and-life-insurance.html



Aktien auf dem Radar: Semperit , Addiko Bank , Palfinger , Warimpex , FACC , Zumtobel , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Erste Group , Immofinanz , UBM , Bawag , Rosgix , AMS , Athos Immobilien , AT&S , Fabasoft , Frequentis , Josef Manner & Comp. AG , Verbund , VIG , Wienerberger , Wolford .


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner