Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Women's Distance Run in Wien hat gemessen: Nur durchschnittlich 18 Sekunden Kontakt (Vienna City Marathon)

Team des Österreichischen Frauenlaufs setzte den Community Distance Marker während eines 5-km-Laufs ein

Die Covid-19 Pandemie bringt bekanntlich auch für Laufveranstaltungen große Einschränkungen. Aktuell sind in Österreich maximal 100 Personen bei „Veranstaltungen im Freien ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze“ erlaubt. Beim ersten Women’s Distance Run über 5 Kilometer in Wien hat das Team des Österreichischen Frauenlaufes am Samstag, 26. September mit dem „Community Distance Marker“ ein neues Tool in der Laufszene getestet.

Contact Tracing möglich

Jede Läuferin erhielt für den Lauf einen „Community Distance Marker“, der verpflichtend zu tragen war. Dieser Anhänger zeichnet anonym alle Kontakte zu anderen Geräten auf. Auf diese Weise ist bei einem bestätigten Covid-19 Fall bei einer der Läuferinnen in Verbindung mit der Startnummer ein umfassendes Contact Tracing möglich. Die Zuordnung eines Namens zum Community Distance Marker würde ausschließlich im Anlassfall auf offizielle Anfrage der jeweils zuständigen Gesundheitsbehörde erfolgen. Zudem bietet der Marker die Möglichkeit eines Warnsignals, wenn der Mindestabstand von einem Meter unterschritten wird. Zwei Startblocks mit jeweils 99 Läuferinnen wurden auf der Prater Hauptallee ins Rennen geschickt, beide mit dem Tracing-Tool, einmal jedoch ohne aktiviertes Warnsignal. Alina Mesli in 19:12 Minuten vor Esmee De-Haan (20:33) und Anna Lipp (21:00) waren die Schnellsten, allesamt aus dem späteren Startblock. Natascha Marakovits war in 21:14 Minuten die Nummer eins des ersten Blocks.

Nur Kurzkontakte, durchschnittlich 18 Sekunden

„In beiden Gruppen war eindeutig zu sehen, dass es bei Laufbewerben nur zu Kurzkontakten kommt. 88% bzw. 90% aller Kontakte waren kürzer als 30 sec und können damit als nicht kritisch betrachtet werden“, schreiben die Organisatoren Ilse Dippmann und Andreas Schnabel in einer Aussendung. Der Vergleich der beiden Gruppen zeigt, dass der aktivierte Community Distance Marker die ohnedies geringen Kontakte beim Laufen nochmals um 55 Prozent reduziert. „Durchschnittlich hatte jede Läuferin in dieser Gruppe Kurzkontakte mit 1,83 anderen Läuferinnen. 20 Prozent der Läuferinnen hatten gar keinen Kontakt. Ein durchschnittlicher Kontakt dauerte 18 Sekunden.“

Möglicherweise ist das ein Baustein dazu, damit der Gesetzgeber Laufveranstaltungen gegenüber anderen Veranstaltungen in Zukunft differenzierter beurteilt. Frauenlauf Geschäftsführer Andreas Schnabl hofft durch die Erfahrungen des 1st Women‘s Distance Run auf die für die gesamte Branche so notwendige Erhöhung der TeilnehmerInnenzahlen bei Breitensportveranstaltungen: „Aus unserer Sicht ist hier ein massives Ungleichgewicht gegenüber Passivveranstaltungen entstanden“, so Schnabel. „Wir haben gesehen, dass es bei Laufveranstaltungen nur zu kurzen Kontakten kommt und wir diese durch unsere Maßnahmen auch deutlich reduzieren können“, sagt Ilse Dippmann.

VCM News / AM / Info Österreichischer Frauenlauf

Im Original hier erschienen: Women’s Distance Run in Wien hat gemessen: Nur durchschnittlich 18 Sekunden Kontakt

(30.09.2020)

 

Bildnachweis

1. Screenshot Frauenlauf 26.5.2019 https://reportage.oesterreichischer-frauenlauf.at



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Semperit, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Frequentis, Amag, Lenzing, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Rosenbauer, Palfinger, Warimpex, Rosgix, SBO, DO&CO, Österreichische Post, AMS, Bawag, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Mayr-Melnhof, OMV, RBI, S Immo, SW Umwelttechnik, UBM, Uniqa.


Random Partner

OMV
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Screenshot Frauenlauf 26.5.2019 https://reportage.oesterreichischer-frauenlauf.at



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Spar Österreich Headquarter

Börse Social Club Board
>> mehr
    Depot bei bankdirekt.at: Andritz macht Freude (Depot Kommentar)
    Über Andritz, Post, Bawag, voestalpine und den VBV Smeil Alps 2020
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Fabasoft(2), OMV(2), S&T(2), FACC(1)
    Star der Stunde: Lenzing 3.4%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.2%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Fabasoft(7), Lenzing(3), S&T(2), OMV(1), Zumtobel(1), S Immo(1), Immofinanz(1), Flughafen Wien(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Star der Stunde: Lenzing 2.99%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.69%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Fabasoft(7), S&T(6), OMV(5), Österreichische Post(4), EVN(4), Porr(2), Frequentis(2), Polytec Group(2), S Immo(2), AT&S(2), Verbund(2), FACC(2), Lenzing(1), Immofinanz(1), DO&CO(1), Kapsch TrafficCom(1), Warimpex(1), Petro Welt Technologies(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: Agrana 1.02%, Rutsch der Stunde: Lenzing -9.08%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Fabasoft(4), AMS(2), Mayr-Melnhof(2), S Immo(1), Lenzing(1)