Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wolftank-CEO Peter Werth: "Der Trend zeigt klar nach oben“

23.09.2022, 1627 Zeichen

Die Wolftank Group hat im 1. Halbjahr 2022 den Umsatz um 43 Prozent auf 29,0 Mio. Euro gesteigert (1-6/2021: 20,3 Mio. Euro). Der Bereich Umweltservices, also die Sanierung von Bodenverschmutzungen und der Rückbau von petrochemischen Anlagen, hat von Jänner bis Juni 2022 einen Umsatz von 17 Mio. Euro erreicht. Auch der Bereich Industrie-Beschichtungen mit Lösungen zur Verlängerung der Nutzungsdauer von bestehenden Tanks und Anlagen hat gut performt und verzeichnet einen Umsatz von 5 Mio. Euro. Die Entwicklung im Geschäftsfeld LNG ist durch die hohen Gaspreise etwas gedämpft, hier liegt der Umsatz im 1. Halbjahr 2022 bei 5 Mio. Euro. Im Geschäftsbereich Wasserstoff schließlich zeigt sich eine enorme Nachfrage, die sich jedoch auf Grund der langen Zeitläufe für Genehmigungen und Finanzierungen nur schrittweise in Auftragseingängen materialisiert. Der Umsatz lag hier bei 2 Mio. Euro. Laut Wolftank ist die Anfrage-Pipeline im Bereich Wasserstoff so gefüllt "wie noch nie".

Unterm Strich hat das EBITDA der Gruppe in den positiven Bereich gedreht und beläuft sich auf 1,4 Mio. Euro, nach -0,2 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Betriebsergebnis (EBIT) bleibt mit -0,3 Mio. Euro im Minus (1- 6/2021: -1,6 Mio Euro). Das Ergebnis vor Steuern liegt bei -0,6 Mio. Euro (nach -2,0 Mio. Euro). „Nach den Turbulenzen der letzten beiden Jahre liegt ein gutes erstes Halbjahr hinter uns. Der Trend zeigt klar nach oben“, sagt Peter Werth, CEO der Wolftank Group, die 280 Mitarbeiter in 7 Ländern beschäftigt.  "Wir gehen von einem anhaltenden langfristigen Wachstum unserer Unternehmensgruppe aus“, so Peter Werth.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende


 

Bildnachweis

1. Wolftank Adisa Holding: CEO Peter Werth, Credit: Wolftank Adisa , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm, Continental, Zalando, Siemens Energy, Deutsche Boerse, Infineon, Qiagen, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, RWE, Bayer, Brenntag, Vonovia SE, Daimler.


Random Partner

Valneva
Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wolftank Adisa Holding: CEO Peter Werth, Credit: Wolftank Adisa, (© Aussender)



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2T4E5
AT0000A2YNS1
AT0000A2XLE7

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1195