Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Luftfahrtchef Ofner übt heftige Kritik an Säbelrasseln der vida auf dem Rücken tausender Flugpassagiere

01.03.2024, 1402 Zeichen
Wien (OTS) - Auf Unverständnis stößt die von der Gewerkschaft vida heute bei der AUA initiierte Betriebsversammlung: „Die Leidtragenden dieser gewerkschaftlichen Störaktion sind wieder einmal tausende Reisende, auf deren Rücken die Gewerkschaft ein Säbelrasseln veranstaltet“, kritisiert Günther Ofner, Obmann der Berufsgruppe Luftfahrt in der Wirtschaftskammer Österreich (WKO). Schließlich schadet die Beeinträchtigung des Flugbetriebs dem Standort und damit nicht zuletzt der AUA-Belegschaft selbst.
„Statt am eigenen Ast der AUA-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter zu sägen, wäre es wohl klüger, auf den Verhandlungstisch zurückzukehren und hier eine tragfähige Lösung zu suchen“, sagt Ofner. Das der Gewerkschaft vorgelegte AUA-Angebot bietet ein Modell für die Abgeltung der Inflation und schafft im harten Wettbewerb auch langfristig positive Perspektiven für die AUA-Mitarbeiter:innen. „Deshalb gilt es jetzt zu verhandeln, statt Flugausfälle zu produzieren“, so Ofner.
„Ein großer Wettbewerbsvorteil gegenüber Deutschland war bisher, dass Österreich nach Corona einen perfekten Restart geschafft hat und der Flugbetrieb in Wien-Schwechat zu den pünktlichsten und verlässlichsten in ganz Europa zählt. Das zu gefährden wäre zwar ein tolles Geschenk für die AUA-Konkurrenten, aber ein massiver Schaden für den nach dem Coronatief gerade erst wieder gesundeten Home-Carrier AUA“, schloss Ofner. (PWK076/DFS)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #636: Marcel Hirscher läutet wieder die Opening Bell und ich denke dabei an Palfinger und Raiffeisen


 

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

VAS AG
Die VAS AG ist ein Komplettanbieter für feststoffbefeuerte Anlagen zur Erzeugung von Wärme und Strom mit über 30-jähriger Erfahrung. Wir planen, bauen und warten Anlagen im Bereich von 2 bis 30 MW für private, industrielle und öffentliche Kunden in ganz Europa. Wir entwickeln maßgefertigte Projekte ganz nach den Bedürfnissen unserer Kunden durch innovative Lösungen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER