Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Kühnel: Wirtschaft begrüßt Start des digitalen Klassenzimmers

23.06.2021
Wien (OTS) - „Ein umfassendes Verständnis für die digitale Welt und das Wissen, wie man sich in dieser Welt sicher bewegt, erweitert die Grundfertigkeiten aus Lesen, Schreiben und Rechnen. Die Wirtschaft begrüßt daher den Start des digitalen Klassenzimmers, denn damit wird ein wichtiger Schritt gesetzt, um Österreichs Schülerinnen und Schüler fit für die Zukunft zu machen. Wir können nicht früh genug beginnen, die digitalen Skills zu schulen, denn damit bereiten wir die Jugendlichen auf die kommenden Herausforderungen des Arbeitsmarktes perfekt vor“, sagt Mariana Kühnel, stv. Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).
Der 8-Punkte-Plan für einen digitalen Unterricht stelle ein wichtiges Instrument dar, dessen konsequente Umsetzung von großer Bedeutung ist. Denn digitale Kompetenzen sind für Österreichs Unternehmen Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg, so werden bei 76% der beruflichen Tätigkeiten grundlegende digitale Fähigkeiten vorausgesetzt, bei weiteren 19% sind sogar fortgeschrittene Fähigkeiten notwendig.
Wesentlich sind aus Sicht der Wirtschaft begleitende Maßnahmen, so Kühnel: „Wir brauchen eine verpflichtende Vermittlung digitaler Kompetenzen in der Aus- und Weiterbildung von Lehrenden. Wünschenswert ist zudem die Einführung eines eigenen verbindlichen Gegenstandes ´Digitale Grundbildung´ im Ausmaß von mindestens einer Wochenstunde in allen Bildungsstufen, die Entwicklung, Finanzierung und Integration von digitalen Lerntools und virtuellen Lernplattformen sowie die Erhöhung der Abgeltung von digitalen Bildungsmedien. Corona hat dem digitalen Lernen einen enormen Schub verliehen, diesen gilt es gerade im Pflichtschulbereich zum Vorteil aller Beteiligten zu nutzen.“ (PWK 318/US)
 

Aktien auf dem Radar:Erste Group, Amag, Uniqa, Warimpex, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Wienerberger, AMS, Immofinanz, Heid AG, Josef Manner & Comp. AG, SW Umwelttechnik, UIAG, Cleen Energy, Zumtobel, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, Polytec Group, UBM, Deutsche Wohnen, Vonovia SE, MTU Aero Engines, Deutsche Bank, Allianz, BMW, Fresenius Medical Care, Tomorrow Focus, adidas.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2BYH9
AT0000A2RQ20
AT0000A2QDK5

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #896