Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Kühnel: Digitale Transformnation ist das Um und Auf für den Wirtschaftsstandort!

12.09.2019
Wien (OTS) - „Die immense Herausforderung der digitalen Transformation besteht darin, die neue ´Logik des Wirtschaftens´ in allen Facetten zu begreifen. Das Zusammenwirken an neuen digitalen Technologien müssen wir als gemeinsame Klammer sehen, als gemeinsame Klammer für die Vielfalt von old und new economy, für Bildung, für neue Kompetenzen und Fertigkeiten – und damit auch für neue Berufe“, betonte heute, Donnerstag, die stv. WKÖ-Generalsekretärin Marina Kühnel im Rahmen des FFG-Forums in Wien. Unternehmen sind tagtäglich gefordert, ihre Veränderungsfähigkeit unter Beweis zu stellen, egal ob Online-Handel, Industrie 4.0, 3D-Drucker oder Künstliche Intelligenz und Chatbots. Um KI, also wichtigen Bestandteil des digitalen Prozesses in Implementierung und Anwendung stärker in den Unternehmen zu verankern, seien jedenfalls Förderinitiativen entlang der Innovationskette wichtig.
Veränderungsfähigkeit müsse aber auch den Bereich der Qualifikation umfassen. „Den Mut zu haben, über den Tellerrand zu schauen, das richtige Mindset zu besitzen, um Innovationskraft zu entwickeln. Wir als Wirtschaftskammer haben mit Bildungsoffensive und Innovationsstrategie Konzepte auf den Tisch gelegt, wie Rahmenbedingungen in Österreich ausschauen und wohin wir sie verändern wollen“, so Kühnel. „Wünschenswert“ und im Sinne des heimischen Standortes, der Unternehmen sei, einen breiten Shift in Österreich hin zu einer Digitalisierungs- und Innovationskultur zu schaffen: „Vielleicht schaffen wir in den kommenden Jahren eine Kettenreaktion und kreieren damit eine heimische Innovationslandkarte“, so Kühnel abschließend. (PWK457/us)
 

Aktien auf dem Radar: Marinomed Biotech , Lenzing , DO&CO , Amag , Zumtobel , Addiko Bank , S Immo , Verbund , Wienerberger , Rosenbauer , Uniqa , Palfinger , Mayr-Melnhof , EVN , startup300 , Semperit , Agrana , Frauenthal , Josef Manner & Comp. AG , BKS Bank Stamm , Oberbank AG Stamm , SW Umwelttechnik , Warimpex , Polytec , Kapsch TrafficCom , BMW , Continental , Deutsche Bank , Fresenius Medical Care , Deutsche Telekom , K+S.


Random Partner

BKS
Die börsenotierte BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt, Österreich, beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und betreibt ihr Bank- und Leasinggeschäft in den Ländern Österreich, Slowenien, Kroatien und der Slowakei. Die BKS Bank verfügt zudem über Repräsentanzen in Ungarn und Italien. Mit der Oberbank AG und der Bank für Tirol und Vorarlberg AG bildet die BKS Bank AG die 3 Banken Gruppe.

>> Besuchen Sie 53 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER