Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Generalsekretär Kopf: Konkreter Steuerreform-Fahrplan für Wirtschaft wichtig

11.01.2019
Wien (OTS) - Der Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, Karlheinz Kopf, freut sich über das Bekenntnis der Regierung, Arbeitnehmer und Arbeitgeber nachhaltig steuerlich zu entlasten und die Steuer- und Abgabenquote unter 40 Prozent zu drücken: „Wir wissen, dass die Regierung bedeutsame Entlastungsschritte setzen wird, daher erwarten wir in den kommenden Wochen einen Masterplan der Regierung zu den geplanten Steuersenkungen und für den Herbst, gemeinsam mit dem Budget, die von Bundeskanzler Kurz angekündigte Beschlussfassung aller Maßnahmen. Eine effektive Entlastungsreform ohne neue Schulden ist jetzt genau das richtige Signal für den Standort Österreich. “
Als Eckpunkte der betrieblichen Entlastung sieht Kopf eine Senkung der Einkommenssteuer. Beim Körperschaftssteuersatz sollte ein Einser voranstehen, und es sollte auch notwendige Verbesserungen bei den steuerlichen Abschreibungsregelungen geben. Auch eine weitere Senkung der Lohnnebenkosten steht unverändert auf der Tagesordnung.
Erfreulich ist der Beschluss, dass die Kleinunternehmergrenze von aktuell 30.000 Euro angehoben wird, ebenso wie die heute angekündigte bürokratische Entlastung von Unternehmen bei Meldungen. Auch das Bekenntnis der Bundesregierung zu einer Digitalisierungsoffensive mit einem eigenen Maßnahmenpaket – Stichwort Versorgung mit 5G-Technologie - ist zu begrüßen.
Eine Entlastung der niedrigsten Einkommen über niedrigere Sozialversicherungsbeiträge wird angesichts der Ausfallgarantien des Finanzministers von der Wirtschaft ebenso begrüßt wie etwa die Halbierung der Mehrwertsteuer für E-books. (PWK014/PM)
Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Aktien auf dem Radar: Porr , Flughafen Wien , Mayr-Melnhof , FACC , Amag , Valneva , CA Immo , Betbull Holding , Verbund , AMS , startup300 , Wolford , AT&S , Zumtobel , Bawag , SBO , Palfinger , voestalpine , Cleen Energy , Kapsch TrafficCom .


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 48 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER