Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Bundessparte Bank und Versicherung: Nachhaltige Zukunft braucht Kapital

14.01.2022
Wien (OTS) - Die Klimatransformation birgt gewaltiges Potential, setzt aber einen leistungsfähigen Kapitalmarkt voraus, um diese Herausforderungen finanzieren zu können. Die von Bundesminister Brunner in Aussicht gestellte Wiedereinführung der Behaltefrist ist ein wichtiger Meilenstein am Weg in eine nachhaltige Zukunft. „Damit können Milliarden für diese Transformation in eine grüne Zukunft mobilisiert werden“, betont Franz Rudorfer, Geschäftsführer der Bundessparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die positiven Effekte eines solchen Schrittes. Ergänzt um eine Steuerbefreiung nachhaltiger Lebensversicherungs- und Pensionskassenprodukte, kann hier ein gewaltiger Schub in ein nachhaltiges Österreich gelingen.
„Damit wird es Österreicherinnen und Österreichern möglich, ihren persönlichen Beitrag für die Klimatransformation zu leisten und für sich selbst und ihre Kinder nachhaltig vorzusorgen“, hält Rudorfer fest. Die vorgeschlagenen Maßnahmen schaffen wichtige Incentives, Vorsorge und Altersvorsorge nachhaltig zu ergänzen.
„Mit diesen für die grüne Transformation notwendigen Investitionen stärken wir den Standort und dessen Wettbewerbsfähigkeit, schaffen Arbeitsplätze und Wohlstand. Es ist erfreulich, dass nun diese wichtigen Vorschläge des Regierungsprogrammes aufgegriffen werden“, so Rudorfer. (PWK015/PM)
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #63: Jetzt wohl auch S Immo CPI-Target, Freude über Stefan Pierers Entscheidung


 

Aktien auf dem Radar:Amag, Strabag, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, OMV, ATX, Polytec Group, ATX Prime, RBI, ATX TR, AMS, Bawag, Immofinanz, Andritz, AT&S, DO&CO, Erste Group, EVN, Uniqa, Telekom Austria, Kostad, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Frequentis, VIG.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TMK0
AT0000A2RA44
AT0000A2TJM2

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(2), EVN(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Frequentis(1), OMV(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: DO&CO(1), Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Lenzing(1), Porr(1)
    Edgarion zu Erste Group
    Star der Stunde: Frequentis 2.53%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.86%
    Star der Stunde: S Immo 0.46%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.41%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Erste Group(1), AT&S(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Lenzing 1.77%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -2.31%