Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Winzig/Karas: EU-Parlament stellt Weichen für Forschung, Digitalisierung

13.04.2021
Brüssel (OTS) - "Das Europaparlament stellt heute wichtige Weichen für den wirtschaftlichen und sozialen Wiederaufbau Europas nach der Pandemie-Krise. Forschung und Digitalisierung sind wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft", sagen die ÖVP-Europaabgeordneten Angelika Winzig und Othmar Karas zur heutigen Verabschiedung des EU-Forschungsförderungsprogramms "Horizon Europe" und des Förderungspakets für die Digitalisierung in Europa, "Digital Europe", im Industrieausschuss des Europaparlaments.
"'Horizon Europe' ist ein wichtiger Baustein, um Europa zukunftsfit zu machen. Digitalisierung und Ökologisierung sind zwei der größten Herausforderungen, vor denen wir nach der Gesundheitskrise stehen. Sie können nur mittels Innovationskraft gemeistert werden. Dafür haben wir das weltweit größte transnationale Forschungsförderungsprogramm im Umfang von 95,5 Milliarden Euro verabschiedet", sagt Winzig, Delegationsleiterin der ÖVP und Vertreterin im Industrieausschuss des Europaparlaments. "Österreich profitiert überdurchschnittlich von Forschungsgeldern und ist besonders erfolgreich bei der Einwerbung europäischer Forschungsgelder. 'Horizon Europe' soll bis zu 300.000 Jobs bis 2040 schaffen, wobei 40 Prozent hochqualifizierte Arbeitskräfte sein werden."
"Wir haben es selbst in der Hand, globale Entwicklungen mitzubestimmen. Forschung ist die Grundlage für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft. Durch die Hebelwirkung von 'Horizon Europe' und dem 'Digital Europe'- Programm wird es gelingen, dass Europa gestärkt aus der COVID-19-Krise hervorgeht und dafür gerüstet ist, den digitalen und den ökologischen Wandel voranzutreiben“, sagt Karas, Vizepräsident des Europaparlaments und Mitglied im Industrieausschuss. "Dabei stellen wir die europäischen Bürgerinnen und Bürgern in den Mittelpunkt. Für jeden investierten Euro können wir mit 'Horizon Europe' bis zu 11 Euro mehr Wirtschaftswachstum generieren."
"Mit dem 'Digital Europe'-Programm wird Europa seine digitale Transformation beschleunigen. Damit fassen wir Zukunftsbereiche ins Auge wie Künstliche Intelligenz, Hochleistungscomputer, Cybersicherheit, die Förderung von digitalen Fähigkeiten von Arbeitnehmern und den digitalen Wandel in der öffentlichen Verwaltung. Ziel ist wie bei 'Horizon Europe' die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und die Sicherung der technologischen Souveränität Europas. Klein- und Mittelbetriebe sollen einen besseren Zugang zu Super-Computern haben", so Winzig. "Digital Europe" hat ein Budget von 7,6 Milliarden Euro. (Schluss)
 

Aktien auf dem Radar:Strabag, Porr, Uniqa, S Immo, CA Immo, DO&CO, Agrana, AMS, EVN, Rosgix, Immofinanz, Österreichische Post, Polytec Group, ATX TR, voestalpine, Amag, Bawag, Mayr-Melnhof, Marinomed Biotech, Cleen Energy, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Südzucker.


Random Partner

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER