Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







12.02.2019

WireCard 
-1.19%

InvestAG (ITK00): Ein Großteil der Position wurde heute ausgestoppt. Ausführungskurs 99,500. (12.02. 13:08)

>> mehr comments zu WireCard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

WireCard 
-1.19%

MavTrade (FMEUR100): Wirecard, der global führende Innovationstreiber digitaler Finanztechnologie, präsentiert mit Virtual Express eine neue Lösung für die sofortige und zuverlässige Bereitstellung von digitalen Geldmitteln, etwa im Rahmen von Rückerstattungen, Incentives und Prämien. Die neue Funktionalität wurde speziell für mobile Wallets entwickelt. Die Nutzung mobiler Wallets gewinnt weltweit an Bedeutung; die wichtigsten mobilen Zahlungsdienste erlebten 2018 einen starken Anstieg der Akzeptanz. Virtual Express ist ab sofort für Kunden in den USA verfügbar und wird im Laufe des Jahres in weiteren Regionen erhältlich sein.  Virtual Express ist Teil einer Reihe von digitalen Zahlungslösungen, die die betriebliche Effizienz von Unternehmen verbessern und gleichzeitig zusätzlichen Komfort für Endnutzer bieten. Die neue Funktion ist besonders wertvoll für Unternehmen, die das Markenengagement im Rahmen von Loyalitäts- und Incentive-Programmen verbessern wollen. Virtual Express ermöglicht es Benutzern, direkt auf Geld zuzugreifen und den Schritt der Kartenregistrierung zu überspringen. Dadurch werden Reibungsverluste im Zahlungsprozess vermieden und den Verbrauchern die schnelle und einfache Verfügbarkeit der Gelder ermöglicht. Für Unternehmen erhöht dies die Einlöserate und das Kundenengagement.  Unternehmen, die solche digitalen Zahlungslösungen einsetzen, erzielen erhebliche Kosteneinsparungen gegenüber der Ausstellung von Schecks – weniger als 1 US-Dollar im Vergleich zu bis zu 12 US-Dollar pro Scheck. Außerdem hält die digitale Bereitstellung die Verbraucher im mobilen Ökosystem, verlängert deren Engagement und erhöht deren Gesamtausgaben.  „Die Schlüsselfaktoren, die zur fortschreitenden digitalen Transformation beitragen, sind die Fähigkeit der Unternehmen, Verbraucherpräferenzen zu bedienen, ein hervorragendes Kundenerlebnis zu bieten und in Echtzeit zu liefern“, sagt Deirdre Ives, Regional Managing Director North America bei Wirecard. „Virtual Express erfüllt genau diese Anforderungen, und wir freuen uns sehr, damit Mehrwert und Komfort für unsere Kunden und deren Endkunden zu erhöhen. Wirecard ist branchenweit führend, wenn es darum geht, die Erwartungen der Verbraucher richtig zu antizipieren und innovative Produkte zu liefern, die gut ankommen.“ Die User Experience von Virtual Express ist einfach und schnell. Ein Kunde klickt in einer Begrüßungs-E-Mail auf einen sicheren Link, akzeptiert die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und kann dann wählen, ob er sofort online shoppen möchte oder seine Zahlung mit seiner bevorzugten Wallet vornehmen möchte, um überall dort einzukaufen, wo mobile Wallets akzeptiert werden. Wie alle digitalen Zahlungstechnologien von Wirecard kombiniert Virtual Express Kernkompetenzen des Unternehmens – wie etwa intelligente Datenerfassung und -analyse, hochinnovative Lösungen sowie globale Zahlungsverkehrs- und Bank-Expertise – zur Optimierung der Kundenbeziehungen.  (12.02. 12:37)

>> mehr comments zu WireCard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

WireCard 
-1.19%

MavTrade (FUTMARK1): Wirecard, der global führende Innovationstreiber digitaler Finanztechnologie, präsentiert mit Virtual Express eine neue Lösung für die sofortige und zuverlässige Bereitstellung von digitalen Geldmitteln, etwa im Rahmen von Rückerstattungen, Incentives und Prämien. Die neue Funktionalität wurde speziell für mobile Wallets entwickelt. Die Nutzung mobiler Wallets gewinnt weltweit an Bedeutung; die wichtigsten mobilen Zahlungsdienste erlebten 2018 einen starken Anstieg der Akzeptanz. Virtual Express ist ab sofort für Kunden in den USA verfügbar und wird im Laufe des Jahres in weiteren Regionen erhältlich sein.  Virtual Express ist Teil einer Reihe von digitalen Zahlungslösungen, die die betriebliche Effizienz von Unternehmen verbessern und gleichzeitig zusätzlichen Komfort für Endnutzer bieten. Die neue Funktion ist besonders wertvoll für Unternehmen, die das Markenengagement im Rahmen von Loyalitäts- und Incentive-Programmen verbessern wollen. Virtual Express ermöglicht es Benutzern, direkt auf Geld zuzugreifen und den Schritt der Kartenregistrierung zu überspringen. Dadurch werden Reibungsverluste im Zahlungsprozess vermieden und den Verbrauchern die schnelle und einfache Verfügbarkeit der Gelder ermöglicht. Für Unternehmen erhöht dies die Einlöserate und das Kundenengagement.  Unternehmen, die solche digitalen Zahlungslösungen einsetzen, erzielen erhebliche Kosteneinsparungen gegenüber der Ausstellung von Schecks – weniger als 1 US-Dollar im Vergleich zu bis zu 12 US-Dollar pro Scheck. Außerdem hält die digitale Bereitstellung die Verbraucher im mobilen Ökosystem, verlängert deren Engagement und erhöht deren Gesamtausgaben.  „Die Schlüsselfaktoren, die zur fortschreitenden digitalen Transformation beitragen, sind die Fähigkeit der Unternehmen, Verbraucherpräferenzen zu bedienen, ein hervorragendes Kundenerlebnis zu bieten und in Echtzeit zu liefern“, sagt Deirdre Ives, Regional Managing Director North America bei Wirecard. „Virtual Express erfüllt genau diese Anforderungen, und wir freuen uns sehr, damit Mehrwert und Komfort für unsere Kunden und deren Endkunden zu erhöhen. Wirecard ist branchenweit führend, wenn es darum geht, die Erwartungen der Verbraucher richtig zu antizipieren und innovative Produkte zu liefern, die gut ankommen.“ Die User Experience von Virtual Express ist einfach und schnell. Ein Kunde klickt in einer Begrüßungs-E-Mail auf einen sicheren Link, akzeptiert die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und kann dann wählen, ob er sofort online shoppen möchte oder seine Zahlung mit seiner bevorzugten Wallet vornehmen möchte, um überall dort einzukaufen, wo mobile Wallets akzeptiert werden. Wie alle digitalen Zahlungstechnologien von Wirecard kombiniert Virtual Express Kernkompetenzen des Unternehmens – wie etwa intelligente Datenerfassung und -analyse, hochinnovative Lösungen sowie globale Zahlungsverkehrs- und Bank-Expertise – zur Optimierung der Kundenbeziehungen.  (12.02. 12:37)

>> mehr comments zu WireCard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

Aumann 
0.59%

TheoTrading (THEOO): Wir kaufen eine 1. position Aumann, die Aktie war gestern noch stark. Ich denke die Aktie ist überverkauft. (12.02. 12:10)

>> mehr comments zu Aumann: www.boerse-social.com/launch/aktie/aumann

RWE 
2.38%

MaxiScalibusa (WILLION): #Willionen : RWE Aktie - RWE ist nun vom Chart her interessant und zeigt aktuell Stärke. Die 3 jährige Bodenbildung scheint sich nach oben auflösen zu wollen. Aloha. Maxi Scalibusa (12.02. 11:39)

Ballard Power Systems 
3.33%

Thomasius (52190308): Ballard Power auf 3 Viertel aufgestockt, ebenfalls Nel ASA. Wirecard auf eine ganze Position aufgestockt. (12.02. 11:33)

>> mehr comments zu Ballard Power Systems: www.boerse-social.com/launch/aktie/ballard_power_systems

WireCard 
-1.19%

smax1980 (65552): Bei der Wirecard-Aktie scheint sich die Lage wieder zu beruhigen. Ich habe bei dem Papier schon viele Short-Attacken erlebt, bisher haben sich alle in Luft ausgelöst. Anleger welche beispielsweise bei der Zatarra-Attacke um die 30 Euro je Aktie verkauft haben, dürften sich immer noch schwarz ägern. Dies habe ich auch bereits im Webinar im Dezember 2017 ab Minute 33 erläutert: ( https://www.youtube.com/watch?v=vgZ_rDZMxSw )  Auch diesmal gehe ich davon aus, dass sich hier wieder die Wogen glätten werden. Natürlich kann jeder Anleger abwarten, bis die Vorwürfe möglicherweise entkräftet sind und dann zu Kursen wahrscheinlich von weit über 130 kaufen. Allerdings lässt sich an der Börse am meisten Gewinn erzielen, wenn kalkulierte Risiken akzeptiert werden. Aufgrund der langen Historie der Shortattacken, erwarte ich, dass sich auch dieser Skandal wieder legen wird. Zudem sind die fundamentalen Trends bei der Firma Wirecard unverändert vollständig intakt und sehr positiv. (12.02. 10:37)

>> mehr comments zu WireCard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

WireCard 
-1.19%

smax1980 (58285): Bei der Wirecard-Aktie scheint sich die Lage wieder zu beruhigen. Ich habe bei dem Papier schon viele Short-Attacken erlebt, bisher haben sich alle in Luft ausgelöst. Anleger welche beispielsweise bei der Zatarra-Attacke um die 30 Euro je Aktie verkauft haben, dürften sich immer noch schwarz ägern. Dies habe ich auch bereits im Webinar im Dezember 2017 ab Minute 33 erläutert: ( https://www.youtube.com/watch?v=vgZ_rDZMxSw )  Auch diesmal gehe ich davon aus, dass sich hier wieder die Wogen glätten werden. Natürlich kann jeder Anleger abwarten, bis die Vorwürfe möglicherweise entkräftet sind und dann zu Kursen wahrscheinlich von weit über 130 kaufen. Allerdings lässt sich an der Börse am meisten Gewinn erzielen, wenn kalkulierte Risiken akzeptiert werden. Aufgrund der langen Historie der Shortattacken, erwarte ich, dass sich auch dieser Skandal wieder legen wird. Zudem sind die fundamentalen Trends bei der Firma Wirecard unverändert vollständig intakt und sehr positiv. (12.02. 10:37)

>> mehr comments zu WireCard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

Leoni 
5.92%

Abbakus (ABACUS): Wieder brutales Timing - die Aktie stürzt verteilt auf 2 Tage um circa 40% ab und wir treffen den Tiefpunkt. Das LOW war circa 18,90€ auf Xetra - gekauft haben wir ab 19,15€ runter bis auf 18,90€. Knapp 2 Tage später stehen wir mit der gesamten Position fast 10% im Plus. (12.02. 10:29)

TUI AG 
-2.79%

FoxSr (AKTIEOKT): Unglaublich, aber 36 Minuten vor der HV mit 10,229 Euro aufgestockt. Auch ich glaube, das wars...Der Spuk mit dem Sell-Off sollte vorbei sein. Morgen ex-Tag mit 0,72 Euro Dividende. Sehe gerade den Livestream und warte auf Aussage zur geplanten Dividende für 2019. ... Persönliche Einschätzung: Für den Fall eines geordneten Brexits ist TUI auf der Gewinnerseite, weil dann die Briten wieder Urlaubsplanungen umsetzen. Momentan ist die globale Nachfrage (in allen Wirtschaftssparten) wie gelähmt. Bin gespannt, wer den Gordischen Knoten zerschlägt. P.S. AR-Vorsitzender verweist auf Rekordergebnis 2018, ist enttäuscht vom Aktienrückgang von 17,95 Euro auf 10,60 Euro. Ausblick 2019: vom Brexit abhängig. Erstnotierung an Londoner Börse ist prägend. ...33 Sitzungen des Aufsichtsrats! Strategie-Ausschuß bereitet intensiv vor. (12.02. 10:27)

>> mehr comments zu TUI AG: www.boerse-social.com/launch/aktie/tui_ag



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. wikifolio whispers: Stefan Greunz, Christina Oehler   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Marinomed Biotech , UBM , Kapsch TrafficCom , Agrana , FACC , Telekom Austria , ATX , Uniqa , ATX Prime , RBI , OMV , Polytec , AMS , Wienerberger , Betbull Holding , startup300 , Fabasoft , DO&CO , bet-at-home.com , Warimpex .


Random Partner

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 49 weitere Partner auf boerse-social.com/partner