Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







28.01.2021

Facebook 
-1.70%

DanielLimper (DL79REAL): Das Unternehmen hat für das abgelaufene Quartal (4. Geschäftsquartal 2020; OKT-DEZ 2020), übertraf dabei Analystenschätzungen, indem der Quartalsumsatz um 6,9% auf 28,07 Mrd. $ und der Gewinn pro Aktie um 12,1% auf 3,88 $ pro Aktie. Wie bereits bei APPLE wurden hierzu die Erwartungen in zufriedenstellenden Umfang übertroffen. Dennoch sind heute Kursverluste zu sehen, nachdem in den vergangenen Wochen starke, fortlaufende Kurssteigerungen erzielt wurden. Das wird hier als Korrektur gesehen, unabhängig der aktuellen Geschäftszahlen. Übergeordnet wird auch hierzu ein positiver langfristiger Trend gesehen, der zeitig wieder in positiver Kursentwicklung sich niederschlagen wird. Deshalb besteht hier seit längerer Zeit schon eine eingerichtete Limit-Order auf einen Nachkauf. (28.01. 11:03)

Facebook 
-1.70%

DanielLimper (TECHARTD): Das Unternehmen hat für das abgelaufene Quartal (4. Geschäftsquartal 2020; OKT-DEZ 2020), übertraf dabei Analystenschätzungen, indem der Quartalsumsatz um 6,9% auf 28,07 Mrd. $ und der Gewinn pro Aktie um 12,1% auf 3,88 $ pro Aktie. Wie bereits bei APPLE wurden hierzu die Erwartungen in zufriedenstellenden Umfang übertroffen. Dennoch sind heute Kursverluste zu sehen, nachdem in den vergangenen Wochen starke, fortlaufende Kurssteigerungen erzielt wurden. Das wird hier als Korrektur gesehen, unabhängig der aktuellen Geschäftszahlen. Übergeordnet wird auch hierzu ein positiver langfristiger Trend gesehen, der zeitig wieder in positiver Kursentwicklung sich niederschlagen wird. Deshalb besteht hier seit längerer Zeit schon eine eingerichtete Limit-Order auf einen Nachkauf. (28.01. 11:02)

Apple 
-3.31%

DanielLimper (DL79REAL): Das Unternehmen hat für das abgelaufene Quartal (1. Geschäftsquartal 2021; OKT-DEZ 2020), übertraf dabei Analystenschätzungen, indem der Quartalsumsatz um 8,6% auf 111,44 Mrd. $ (!!!!) und der Gewinn pro Aktie um 10,5% auf 1,68 $ pro Aktie. Der Umsatz war so hoch wie nie zuvor, die 100-Milliarden-Marke wurde durchbrochen! Auf das Jahr geschätzt könnte es bei weiterem Wachstum zu einem Jahresumsatz von ca. 450 Mrd. $ Umsatz betragen und bei diesem fortbestehenden Trend könnte man in den nächsten Jahren die Billionen-Marke auf Jahressicht anstreben. Die Marktkapitalisierung ist bereits im Billionen-Dollar-Bereich. Weitere Vorzüge dieser Aktienanlage wurde zuvor bereits geschildert, so dass man hier ab sofort passiv investiert bleiben möchte. Selbst eine Korrektur, die technisch begründet sein könnte, wird hier hingenommen. Die fundamentalen Zahlen verbieten förmlich eine langfristige Trendwende zu diesem Unternehmen. Sollten die Kurse im Verlaufe des Jahres 40 bis 50% des heutigen Kurses überbieten, werden dann Gewinnmitnahme in Tranchen in Betracht gezogen. (28.01. 10:52)

Apple 
-3.31%

DanielLimper (TECHARTD): Das Unternehmen hat für das abgelaufene Quartal (1. Geschäftsquartal 2021; OKT-DEZ 2020), übertraf dabei Analystenschätzungen, indem der Quartalsumsatz um 8,6% auf 111,44 Mrd. $ (!!!!) und der Gewinn pro Aktie um 10,5% auf 1,68 $ pro Aktie. Der Umsatz war so hoch wie nie zuvor, die 100-Milliarden-Marke wurde durchbrochen! Auf das Jahr geschätzt könnte es bei weiterem Wachstum zu einem Jahresumsatz von ca. 450 Mrd. $ Umsatz betragen und bei diesem fortbestehenden Trend könnte man in den nächsten Jahren die Billionen-Marke auf Jahressicht anstreben. Die Marktkapitalisierung ist bereits im Billionen-Dollar-Bereich. Weitere Vorzüge dieser Aktienanlage wurde zuvor bereits geschildert, so dass man hier ab sofort passiv investiert bleiben möchte. Selbst eine Korrektur, die technisch begründet sein könnte, wird hier hingenommen. Die fundamentalen Zahlen verbieten förmlich eine langfristige Trendwende zu diesem Unternehmen. Sollten die Kurse im Verlaufe des Jahres 40 bis 50% des heutigen Kurses überbieten, werden dann Gewinnmitnahme in Tranchen in Betracht gezogen. (28.01. 10:51)

Siemens Healthineers 
-0.96%

DigHealthGuru (DIGHLTH): Siemens Healthineers erhält neuen Großauftrag. Für die nächsten 15 Jahre wird Siemens Healthineers 9 Krankenhäuser in und um Manchester mit Medizintechnik ausstatten   Quelle: https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/ausstattung-von-neun-krankenhaeusern-siemens-healthineers-zieht-grossauftrag-aus-manchester-an-land/26860116.html?ticket=ST-761048-zYbfJaDmtRJ0fkg03gkr-ap3 (28.01. 10:51)

>> mehr comments zu Siemens Healthineers: www.boerse-social.com/launch/aktie/siemens_healthineers

Varta AG 
-3.37%

SIGAVEST (VVUMKL00): Wir trennen uns heute auch von Varta. Der Aktienkurs hat bei 158 € neue Allzeithochs gesehen. Wir verkaufen in der Nähe der Allzeithochs und erwarten eine Konsolidierung, bevor wir wieder einsteigen, da die Bewertung sehr hoch ist, trotz der guten Perspektiven. (28.01. 10:36)

>> mehr comments zu Varta AG: www.boerse-social.com/launch/aktie/varta_ag

Advanced Micro Devices, Inc. 
-4.00%

finelabels (FLB1899):   Die Aktien meines Depot-Schwergewichts Advanced Micro Devices/ AMD fielen am Mittwoch um 6,2%, nachdem die Finanzergebnisse des Chipherstellers für das vierte Quartal veröffentlicht worden wurden. Der Umsatz von AMD stieg gegenüber dem Vorjahr um 53% auf $ 3,2 Mrd.. Das lag über den Erwartungen der Wall Street von rund 3 Milliarden US-Dollar. Der bereinigte Gewinn je Aktie von AMD stieg um 63% auf 0,52 USD. Auch dies übertraf die Schätzungen der Analysten, die einen Gewinn je Aktie von 0,47 USD erwartet hatten. "Wir haben unser Geschäft im Jahr 2020 erheblich beschleunigt, indem wir einen Rekordjahresumsatz erzielt und gleichzeitig die Bruttomarge gesteigert und den Nettogewinn ab 2019 mehr als verdoppelt haben", sagte Lisa Su, CEO von AMD, in einer Pressemitteilung. "Unsere Finanzaussichten für 2021 unterstreichen die Stärke unseres Produktportfolios und die robuste Nachfrage nach Hochleistungscomputern in den Märkten für PCs, Spiele und Rechenzentren." Die sehr guten Ergebnisse von AMD reichten den Anlegern offenbar nicht aus.  Diese Art der Gewinnmitnahme ist jedoch normal, insbesondere angesichts der Tatsache, dass der Aktienkurs von AMD vor der Veröffentlichung im vierten Quartal nahezu Allzeithochs erreicht hatte. Langfristige Anleger sollten sich weiterhin auf die glänzende Zukunft von AMD konzentrieren.  Hier die Reaktion der Analysten: RBC erhöht das Kursziel für AMD von $105 auf $110. Outperform. Barclays erhöht das Kursziel für AMD von $115 auf $120. Overweight. BofA erhöht das Kursziel für AMD von $110 auf $115. Weiter Buy.Craig-Hallum erhöht Kursziel für AMD von $100 auf $120 und Loop Capital erhöht Kursziel für AMD von $95 auf $115. Weiter Buy. Kurspotential demnach bis zu weiteren 35 Prozent. In meinem Depot notiert AMD mit einem satten Kursgewinn von rd. 75 Prozent. Ich bleibe weiterhin übergewichtet investiert.             (28.01. 10:18)

>> mehr comments zu Advanced Micro Devices, Inc.: www.boerse-social.com/launch/aktie/amd

Ballard Power Systems 
-9.70%

AlexBoersianer (SRBP1): Habe nach dem Rücksetzer investiert und halte mal 50% meines Investemen noch zurück, falls du ein weiterer Rücksetzer kommt. (28.01. 10:15)

>> mehr comments zu Ballard Power Systems: www.boerse-social.com/launch/aktie/ballard_power_systems

Facebook 
-1.70%

Trendingenieur (WWTRENDS): Teilverkauf Facebook zu 225€   Gestern Abend hat Facebook seine Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal vorgelegt und die Analystenerwartungen wurden in nahezu jedem Bereich deutlich übertroffen. Dennoch habe ich mich dazu entschlossen, einen Teil der Facebook Position zu verkaufen. Der Grund dafür? Der Konzern gerät mit seinen Geschäftspraktiken immer wieder unter Druck. Bereits seit Jahren wehrt sich Facebook dagegen, seinen Nutzern mehr Privatspäre zu ermöglichen. Ganz deutlich wurde dies zuletzt wieder durch die neu eingeführten WhatsApp Nutzerbedingungen. Viele haben daraufhin WhatsApp gelöscht und sind zu anderen Messenger-Diensten wie Signal, Telegram und Co. gewechselt. Bereits in der Vergangenheit haben riesige Datenskandale der Reputation des Konzerns deutlich geschadet. Hinzu kommt, dass Facebook gestern selbst von "bedeutenden Unwägbarkeiten" für die Zukunft gesprochen hat. Diese Aussage bezieht sich zum einen auf die geplanten Datenschutzvorschriften der EU und zum anderen auf ein geringeres Gewinnwachstum für das laufende Jahr.    Der CEO Mark Zuckerberg schafft es nicht Ruhe ins Unternehmen zu bringen und unterm Strich gibt es schlichtweg zu viele Punkte, die gegen eine hohe Gewichtung der Aktie im wikifolio sprechen, auch wenn Instagram und zukünftig auch "Facebook Shops" weiterhin für sprudelnde Gewinne sorgen dürften. (28.01. 10:14)

Tesla 
-7.60%

Clevernessi (DG002810): In der gestrigen Pressemitteilung von Tesla wurden die Zahlen für Q4 2020 und dem FY 2020 vorgestellt. Neben den Umsätzen und Gewinnmargen wurde auch das neue Model S und Model X vorgestellt. Weiterhin wurde für Q4 ein enormer Wachstum im Bereich der Energiespeicher und Supercharger ausgewiesen.  Mit dem Ausbau von Giga Berlin und Giga Texas im Jahr 2021 kann man sich auch ein spannendes Jahr 2022 einstellen. https://tesla-cdn.thron.com/static/78Z2ZX_2020_Q4_Quarterly_Update_Deck_SMXBZX.pdf?xseo=&response-content-disposition=inline%3Bfilename%3D%22TSLA-Q4-2020-Update.pdf%22 (28.01. 09:58)



 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Lenzing, Andritz, Warimpex, Addiko Bank, Polytec Group, Zumtobel, Rosgix, Frequentis, FACC, Josef Manner & Comp. AG, Rath AG, RBI, Wienerberger, Wolford, Rosenbauer, Porr, Athos Immobilien, Agrana, Volkswagen Vz., E.ON , Deutsche Telekom, RWE, Henkel, Fresenius, adidas, Allianz, Bayer, BMW, Continental, Daimler.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner