Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







21.10.2020

Aurubis 
-0.06%

TOP300 (WK222): Ein guter Dividendentitel. Der Chart ist jetzt sehr interessant. Ein Versuch. (21.10. 11:23)

Advanced Micro Devices, Inc. 
-0.60%

finelabels (FLB1899): Mein Depot-Schwergewicht AMD liegt mit einem aufgelaufen Kursgewinn von rd. 66 Prozent im Depot. Das amerikanische Analysehaus RBC erhöht nun im Vorfeld der Quartalszahlen sein Price-Target von $ 84 auf $ 92. RBC ist überzeugt, dass AMD bei den Quartalszahlen nicht enttäuschen wird. Mein persönliches Kursziel liegt mittelfristig ohnehin um einiges höher. Ich bleibe übergewichtet investiert. (21.10. 10:37)

>> mehr comments zu Advanced Micro Devices, Inc.: www.boerse-social.com/launch/aktie/amd

Südzucker 
-1.05%

DerFreieTrader (MULT1VES): Südzucker hat nun ein Minus von 15% bezogen auf die Position erwirtschaftet und wurde somit aus dem Depot entfernt (21.10. 10:24)

>> mehr comments zu Südzucker: www.boerse-social.com/launch/aktie/suedzucker_ag

Snapchat 
23.45%

finelabels (FLB1899): Snap legten am Dienstag nachbörslich um 23% zu, nachdem der Inhaber der Snapchat-Messaging-App die Prognosen für Benutzerwachstum und Umsatz übertroffen hatte. Die täglichen aktiven Nutzer stiegen im Quartal zum 30. September gegenüber dem Vorjahr um 18% auf 249 Millionen, teilte das Unternehmen in einer Erklärung mit. Analysten hatten 244 Millionen erwartet. Der Umsatz, hauptsächlich durch den Verkauf von Anzeigen in der App, stieg um 52% auf $ 679 Mio. und übertraf damit die Konsensschätzung der Analysten von $ 555,9 Mio. bei weitem. In meinem Depot liegt die Aktie nun mit einem Kursplus von rd. 72 Prozent. Ich bleibe investiert. (21.10. 10:22)

>> mehr comments zu Snapchat: www.boerse-social.com/launch/aktie/snapchat

HelloFresh 
-2.63%

DerDenker (LASINVST): Die HelloFresh SE ("Gesellschaft") erfuhr im dritten Quartal 2020 eine vorteilhaftere Sommersaisonalität als erwartet und verzeichnete in diesem Quartal ein weiterhin starkes Kundenwachstum. Basierend auf vorläufigen Indikationen rechnet die Gesellschaft mit einem Konzernumsatz für das dritte Quartal 2020 zwischen ungefähr EUR 968 Millionen und ungefähr EUR 971 Millionen (Q3 2019: EUR 440,6 Millionen). Dies übersteigt deutlich die aktuelle Markterwartung, die sich nach Berechnungen der Gesellschaft auf EUR 836 Millionen beläuft (arithmetischer Mittelwert der bis zum 16. Oktober 2020 veröffentlichten Analystenschätzungen). Basierend auf vorläufigen Indikationen rechnet die Gesellschaft auf Konzernebene mit einem AEBITDA für das dritte Quartal 2020 zwischen ungefähr EUR 112 Millionen und ungefähr EUR 117 Millionen (Q3 2019: EUR 15,5 Millionen). Dies übersteigt deutlich die aktuelle Markterwartung, die sich nach Berechnungen der Gesellschaft auf EUR 73 Millionen beläuft (arithmetischer Mittelwert der bis zum 16. Oktober 2020 veröffentlichten Analystenschätzungen). Aufgrund dieser starken Entwicklung im dritten Quartal 2020 und weiterhin starker Entwicklung zu Beginn des vierten Quartals 2020 erhöht die Gesellschaft ihre Prognose bezüglich des Konzernumsatzwachstums für das Geschäftsjahr 2020 auf währungsbereinigter Basis von bislang zwischen 75% und 95% auf nunmehr zwischen 95% und 105%. In der Berichtswährung der Gesellschaft (Euro) würde das Konzernumsatzwachstum für das Geschäftsjahr 2020 auf Basis der derzeitigen Wechselkurse ungefähr 4 Prozentpunkte geringer ausfallen und sich mithin auf zwischen 91% und 101% belaufen. Der arithmetische Mittelwert der bis zum 16. Oktober 2020 veröffentlichten Analystenschätzungen bezüglich des Konzernumsatzwachstums in Euro beläuft sich auf 81%. Zudem erhöht die Gesellschaft ihre Prognose bezüglich der Konzern-AEBITDA-Marge für das Geschäftsjahr 2020 von bislang zwischen 9% und 11% auf nunmehr zwischen 11,25% und 12,75% (arithmetischer Mittelwert der bis zum 16. Oktober 2020 veröffentlichten Analystenschätzungen: 10,4%). Die Gesellschaft wird ihren Finanzbericht für die ersten neun Monate und das dritte Quartal 2020 wie geplant am 3. November 2020 veröffentlichen. Die finalen Zahlen für das dritte Quartal 2020 können von den in dieser Mitteilung enthaltenen Spannen abweichen. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Zahlen sind ungeprüft und basieren auf vorläufigen Indikationen (21.10. 10:03)

>> mehr comments zu HelloFresh: www.boerse-social.com/launch/aktie/hellofresh

Symrise 
-1.50%

Sebastian1981 (AIHQS): 38-Tage Linie hält nicht (21.10. 09:43)

>> mehr comments zu Symrise: www.boerse-social.com/launch/aktie/symrise

Tesla 
-0.96%

TradingHaC (ECOGROW): Tesla fusioniert mit dem rheinland-pfälzischen Unternehmen ATW. https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/tesla-beteiligt-sich-an-zulieferer-atw-in-neuwied-17012367.html (21.10. 08:58)

Netflix 
-6.45%

justTraderSK (3JGENY): https://app.handelsblatt.com/technik/it-tk/streaming-dienst-netflix-enttaeuscht-anleger-mit-schwaecherem-abo-wachstum/26292960.html Während der Streaming-Dienst zum Beginn der Pandemie viele Neukunden verzeichnet hat, lassen die Zahlen im dritten Quartal nach. Damit verfehlt Netflix seine eigene Prognose. (21.10. 08:47)

Tesla 
-0.96%

justTraderSK (4ESGCC): https://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/e-autohersteller-tesla-bekommt-gruenes-licht-fuer-einstieg-bei-neuwieder-autozulieferer-atw/26293132.html Der amerikanische Konzern steigt beim Autozulieferer ATW mit Sitz in Neuwied ein. Nach Angaben des Bundeskartellamts handelt es sich um eine Fusion. (21.10. 08:45)

Tesla 
-0.96%

justTraderSK (2JSFGG): https://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/e-autohersteller-tesla-bekommt-gruenes-licht-fuer-einstieg-bei-neuwieder-autozulieferer-atw/26293132.html Der amerikanische Konzern steigt beim Autozulieferer ATW mit Sitz in Neuwied ein. Nach Angaben des Bundeskartellamts handelt es sich um eine Fusion. (21.10. 08:44)



 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, FACC, Mayr-Melnhof, Addiko Bank, Warimpex, Zumtobel, DO&CO, Uniqa, ATX Prime, AMS, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, SBO, Polytec Group, AB Effectenbeteiligungen , Cleen Energy, Kapsch TrafficCom, OMV, Palfinger, voestalpine, CA Immo, Pierer Mobility AG, Signature AG.


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner