Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







29.05.2020

Siemens 
-0.67%

TranspaShare (TRANSPAS): Verkauft am 29.05  (29.05. 08:16)

>> mehr comments zu Siemens: www.boerse-social.com/launch/aktie/siemens_ag

 

Evonik 
-2.81%

TranspaShare (TRANSPAS): Verkauft am 29.05  (29.05. 08:16)

>> mehr comments zu Evonik: www.boerse-social.com/launch/aktie/evonik

 

Volkswagen 
-3.06%

Silberpfeil60 (MOBIL): Volkswagen investiert in China zwei Milliarden Euro für den Ausbau der Elektromobilität. Rund eine Milliarde steckt der Autobauer in sein schon bestehendes Gemeinschaftsunternehmen JAC https://www.onvista.de/aktien/Volkswagen-VZ-Aktie-DE0007664039, wie https://www.onvista.de/aktien/Volkswagen-ST-Aktie-DE0007664005 am Freitag mitteilte und entsprechende Informationen von Reuters bestätigte. Für eine weitere Milliarde kaufen die Wolfsburger Anteile am Batteriehersteller Gotion (Guoxuan). "Diese Investitionen festigen Volkswagens Position in China als ein nachhaltig ausgerichtetes Mobilitätsunternehmen mit lokalem Charakter", sagte VW-China-Chef Stephan Wöllenstein. "China bietet Volkswagen durch die Öffnung des Marktes neue Geschäftschancen." China ist der größte Markt für Elektroautos weltweit. VW will dort bis 2025 rund 1,5 Millionen E-Autos ausliefern. https://www.onvista.de/news/vw-investiert-milliarden-in-chinesischen-elektroauto-markt-363865781 (29.05. 07:41)

>> mehr comments zu Volkswagen: www.boerse-social.com/launch/aktie/volkswagen_ag

 

Paion 
-1.19%

Scheid (SPECIAL): Paion: Die Spannung steigt. Bis zum 5. Juli will die US-Gesundheitsbehörde FDA über die Zulassung des Narkosemittels Remimazolam entscheiden. Damit nicht genug: Das Biotechunternehmen wertet aktuell die Daten der kürzlich abgeschlossenen europäischen Phase-III-Studie in der Allgemeinanästhesie aus und erwartet, dass wesentliche Ergebnisse im zweiten Halbjahr vorliegen werden. „Wir arbeiten eng mit Behörden und unseren Partnern zusammen, um die weltweite Unterstützung von Zulassungsanträgen sowie präkommerziellen und kommerziellen Aktivitäten für Remimazolam sicherzustellen“, sagte CEO Jim Phillips. Mit 18 Mio. Euro bezeichnet der Vorstand die Finanzlage des Unternehmens als „weiterhin stark“. Nichtsdestotrotz könnte dafür eine weitere Kapitalerhöhung nötig sein. (29.05. 07:32)

>> mehr comments zu Paion: www.boerse-social.com/launch/aktie/paion

 

Amazon 
-1.48%

Scheid (SPECIAL): Amazon: Dass die Corona-Krise für Millionen Menschen weltweit verheerende wirtschaftliche und soziale Folgen hat, ist unbestritten. Doch es gibt auch Gewinner. Das Institute for Policy Studies (IPS), eine der fünf großen unabhängigen Denkfabriken der USA mit Sitz in Washington, veröffentlichte jüngst eine Studie, in der sie die Wohlstandsgewinne der Pandemie-Profiteure beleuchtete. Eines der zentralen Ergebnisse: Zeitgleich mit dem massiven Anstieg der Arbeitslosigkeit ist das Gesamtvermögen aller US-Milliardäre zwischen dem 18. März und dem 10. April um satte 282 Mrd. Dollar gewachsen. Bemerkenswert ist vor allem die Geschwindigkeit: Das Vermögen liegt nach einer kurzen Delle wegen der Corona-Pandemie jetzt schon wieder höher als 2019. Die Studie nennt acht Milliardäre, die jeweils um mindestens eine Milliarde reicher wurden: Jeff Bezos (Amazon), MacKenzie Bezos (Amazon), Eric Yuan (Zoom), Steve Ballmer (Microsoft), John Albert Sobrato (Immobilien im Silicon Valley), Elon Musk (Tesla), Joshua Harris (Apollo Global Management) und Rocco Commisso (Mediacom). Einer der größten Profiteure ist zweifelsohne Amazon-Gründer und -CEO Jeff Bezos. Er wurde zwischen dem 1. Januar und dem 15. April um rund 25 Mrd. Dollar reicher – ein Betrag, der das Bruttoinlandsprodukt von Honduras im Jahr 2018 übersteigt. Das sei „in der modernen Finanzgeschichte beispiellos“, schreibt das IPS. Aber es ist wenig überraschend. Denn angesichts der drei Hauptgeschäftsfelder E-Commerce, Cloud-Services und Streaming ist kaum ein Unternehmen besser positioniert, um von der Pandemie und dem damit zusammenhängenden „Stay-at-Home-Trend“ zu profitieren. Zwar konnte der Konzern mit seinen Zahlen zum ersten Quartal nicht ganz die hohen Erwartungen erfüllen. Während der Umsatz um 26 Prozent auf 75,5 Mrd. Dollar kletterte, musste Amazon wegen der Pandemie auch die Ausgaben kräftig steigern – etwa wegen einer Einstellungsoffensive angesichts des großen Kundenansturms auf seine Lieferdienste. Daher sank der Gewinn um rund 30 Prozent auf 2,5 Mrd. Dollar. Die größten Belastungen stehen noch bevor: Für das laufende Vierteljahr warnte Amazon vor Sonderkosten von rund 4,0 Mrd. Dollar im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Nichtsdestotrotz ist der Konzern einer der größten Profiteure der aktuellen Situation überhaupt – und die Investmentstory vollkommen intakt. (29.05. 07:30)

>> mehr comments zu Amazon: www.boerse-social.com/launch/aktie/amazoncom_inc

 

Wirecard 
-2.60%

Scheid (SPECIAL): Wirecard: Der 2,5 Mio. Euro schwere Aktienkauf von Vorstandschef Markus Braun sorgte gestern für Aufsehen. An der Stelle muss aber die Frage gestellt werden, ob der CEO ein bisschen zu voreilig gehandelt hat. Schließlich ist in Art. 19 der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) ganz klar geregelt, dass in den 30 Tagen vor Veröffentlichung eines Jahresabschlussberichts nicht in der eigenen Aktie gehandelt werden darf: https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/Transparenz/InformationspflichtenEmittenten/DirectorsDealings/directorsdealings_node.html "Handelsverbot vor Zwischen- und Jahresberichten: Abgesehen von der Pflicht zur Meldung von Eigengeschäften unterliegen Führungskräfte einem grundsätzlichen Verbot, im Zusammenhang mit Anteilen oder Schuldtiteln des Emittenten oder damit verbundenen Finanzinstrumenten während eines geschlossenen Zeitraums von 30 Kalendertagen vor Ankündigung eines Zwischen- oder Jahresabschlussberichts Geschäfte zu tätigen (Artikel 19 Abs. 11 MAR)." (29.05. 07:29)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

 

Wirecard 
-2.60%

Scheid (SPECIAL2): Wirecard: Der 2,5 Mio. Euro schwere Aktienkauf von Vorstandschef Markus Braun sorgte gestern für Aufsehen. An der Stelle muss aber die Frage gestellt werden, ob der CEO ein bisschen zu voreilig gehandelt hat. Schließlich ist in Art. 19 der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) ganz klar geregelt, dass in den 30 Tagen vor Veröffentlichung eines Jahresabschlussberichts nicht in der eigenen Aktie gehandelt werden darf: https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/Transparenz/InformationspflichtenEmittenten/DirectorsDealings/directorsdealings_node.html "Handelsverbot vor Zwischen- und Jahresberichten: Abgesehen von der Pflicht zur Meldung von Eigengeschäften unterliegen Führungskräfte einem grundsätzlichen Verbot, im Zusammenhang mit Anteilen oder Schuldtiteln des Emittenten oder damit verbundenen Finanzinstrumenten während eines geschlossenen Zeitraums von 30 Kalendertagen vor Ankündigung eines Zwischen- oder Jahresabschlussberichts Geschäfte zu tätigen (Artikel 19 Abs. 11 MAR)." (29.05. 07:25)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

 

E.ON  
-5.68%

Haussi (DYVAMIX): Die Dividende von E.ON wurde heute dem Wikifolio gutgeschrieben: Betroffenes Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 29.05.2020 02:26 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,46 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,39 Stück: 100,00 Änderung Cash: EUR 39,10 (29.05. 05:06)

>> mehr comments zu E.ON : www.boerse-social.com/launch/aktie/eon_se

 

freenet 
-1.35%

Haussi (VALSEL): Die Freenet-Dividende wurde gestern dem Wikifolio gutgeschrieben: Betroffenes Wertpapier: FREENET AG NA O.N. (DE000A0Z2ZZ5) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 28.05.2020 02:15 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,04 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,04 Stück: 700,00 Änderung Cash: EUR 28,00 (29.05. 05:04)

>> mehr comments zu freenet: www.boerse-social.com/launch/aktie/freenet_ag

 

freenet 
-1.35%

Haussi (DYVAMIX): Die Freenet-Dividende wurde gestern dem Wikifolio gutgeschrieben: Betroffenes Wertpapier: FREENET AG NA O.N. (DE000A0Z2ZZ5) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 28.05.2020 02:14 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,04 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,04 Stück: 100,00 Änderung Cash: EUR 4,00 (29.05. 05:03)

>> mehr comments zu freenet: www.boerse-social.com/launch/aktie/freenet_ag

 


 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, Immofinanz, Warimpex, Palfinger, Telekom Austria, Rosgix, S Immo, Andritz, Addiko Bank, Österreichische Post, Mayr-Melnhof, voestalpine, AMS, Erste Group, FACC, MTU Aero Engines.


Random Partner

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner