Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







12.09.2019

Evotec 
1.88%

GoldeselTrading (GOLDINV): Evotec kann wieder über 20 Euro steigen. Berenberg stuft die Aktie auf von Halten auf Kaufen, Kursziel 28 Euro.  (12.09. 08:31)

 

Nemetschek 
-0.53%

DOGA (DOGA1): EXIT w/STOP LOSS (12.09. 08:02)

>> mehr comments zu Nemetschek: www.boerse-social.com/launch/aktie/nemetschek

 

Klöckner 
0.72%

finelabels (FLB1899): Die Klöckner Aktie liegt mit einem Plus von gut 8 Prozent im Depot. Heute morgen meldet die Börsenzeitung, dass Klöckner-Chef Gisbert Rühl nach zwei Gewinnwarnungen in diesem Jahr erhebliches "Upside-Potenzial" für die Aktie des Stahlhändlers sieht. "KlöCo" setzt dabei auf positive Effekte der Digitalisierung und neuer Plattformen. Gegenenfalls könnte dies der Aktie einen weiteren Schub geben; nächstes Kursziel: € 6,40. Es bleibt spannend. (12.09. 07:41)

 

Continental 
-0.13%

FSCInvest (LONGFSC): Teilverkauf Conti - Die Aktie hat sich seit dem Tief, bei dem ich die Position auch ein wenig aufgestockt hatte um knapp 15 % erholt. Zeit die Position wieder ein weing zu verkleinern. (12.09. 06:53)

 

Wirecard 
0.10%

JuergenFazeny (JF00001): Wirecard digitalisiert über virtuelle Wallets den Kreditvergabeprozess für US-Fintech Credibly Credibly erwartet, im Jahr 2019 mehr als 300 Mio. US-Dollar an KMUs zu vergeben Seit 2010 hat Credibly mehr als 23.000 Kredite mit einem Volumen von 1 Milliarde US-Dollar vergeben Wirecard stellt digitale Payout-Karten in virtuellen Wallets für Crediblys Kreditvergabe aus Credibly profitiert dabei auch von Datenanalyse- und Reporting-Funktionen von Wirecard Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, startet eine Kooperation zur Digitalisierung von Finanzierungen mit dem US-FinTech Credibly. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird es Wirecard dem Unternehmen ermöglichen, Betriebskapital an seine Kunden auf physischen und digitalen Karten auszugeben. So können kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in Echtzeit Finanzierungen über virtuelle Wallets erhalten. Wirecard ist einer der führenden Anbieter von Payout-Karten in den USA und bietet vollständig digitalen Lösungen einschließlich einer mobilen App zur Verwaltung von Konto- und Payment-Aktivitäten. Für 2019 rechnet Credibly mit einer Kreditvergabe von rund 300 Millionen US-Dollar an KMUs. Dieses Volumen wird von Wirecard über die digitale Financial Commerce Platform auf Karten ausgegeben. Zusätzliche Funktionen wie die Bereitstellung von mobilen Wallets und der Zugriff auf die neue App von Wirecard ermöglichen es den Kunden von Credibly außerdem, Gelder nahtlos zu verwalten und zu entscheiden, wo und wie sie ihr Betriebskapital einsetzen. Credibly profitiert gleichermaßen von den Datenanalyse- und Reporting-Funktionen von Wirecard, die bestehende Risikomanagement- und Marketingmodelle ergänzen und somit die Kundenbasis erhöhen. „Wir legen großen Wert darauf, die Customer Experience so reibungslos wie möglich zu gestalten. Die Zusammenarbeit mit Wirecard ermöglicht es uns, sogenannte Smartcards herauszugeben, die einen noch schnelleren Zugang zu Geldern ermöglichen und gleichzeitig volle Flexibilität bieten, wie unsere Kunden ihr Betriebskapital ausgeben“, sagt Jeffrey Bumbales, Director of Marketing & Strategic Partnerships bei Credibly. „Die erweiterte Daten- und Reporting-Funktionalität wird außerdem unsere Angebote personalisieren.“ Laut einer aktuellen Studie von Guidant Financial sagten rund 33 Prozent der amerikanischen Kleinunternehmer zuletzt, dass Kapitalmangel ihre größte Herausforderung sei. Durch das Angebot maßgeschneiderter Finanzierungslösungen für Unternehmen, einschließlich Betriebsmittelkrediten, Expansionskrediten und Barkrediten für Händler, wird dieses Problem zuverlässig gelöst. „Wir konzentrieren uns voll auf Kundenzufriedenheit“, sagt Ryan Rosett, Gründer und Co-CEO von Credibly. „Unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Gelder in Echtzeit zu erhalten und zu nutzen, ist ein großer Vorteil der Zusammenarbeit mit Wirecard.“ Eine Studie der Hackett Group aus dem Jahr 2018 ergab, dass durch ein verbessertes Working Capital Management rund 1 Billion US-Dollar aus den Bilanzen von US-Unternehmen freigesetzt werden könnten. Unternehmen ignorieren teils die Chance, ihre Gewinne um bis zu 20 Prozent zu steigern. Dadurch werden Finanzierungslösungen wie die von Credibly immer entscheidender für wachsende KMUs. „Wirecard war vor rund 20 Jahren selbst ein Start-up und schätzt deshalb Dienstleistungen, die wachsende Unternehmen fördern. Wir freuen uns, mit Credibly zusammenzuarbeiten, um für tausende von Unternehmen in den USA den täglichen Finanzbedarf zu digitalisieren“, ergänzt Seth Brennan, Managing Director bei Wirecard North America. Die Kooperation zwischen Wirecard und Credibly ermöglicht KMUs einen schnelleren Zugang zu Kapital, mehr Flexibilität bei den Ausgaben und gibt ihnen alles Nötige zur digitale Verwaltung ihrer Finanzen an die Hand. . https://www.mazabo.investments/performance-details (12.09. 03:16)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

 

SAP 
0.21%

oekethic (28122011): Am kommenden Montag präsentiert ORACLE die aktuellen Quartalszahlen. Und die könnten glänzend ausfallen. Vielleicht hilft es dem Kurs von SAP, der iwie nicht so recht von der Stelle kommt. (12.09. 00:04)

 

AT&S 
1.02%

Robinsonjr (MUMIIEA): AT&S ziehen auch heute weiter an und befinden sich heute über 4% im Plus. Ich habe dies weiterhin zum Anlass genommen und die Position um über 10% reduziert und demnach ansehnliche Gewinne mitgenommen. Dennoch bin ich hier weiterhin mit über 40% investiert. (11.09. 21:04)

>> mehr comments zu AT&S: www.boerse-social.com/launch/aktie/ats

 

Volkswagen Vz. 
-0.61%

PixelInvestment (3POWER): Die IAA wirft ihre Schatten auf den Mega-Konzern aus Wolfsburg. Wenn es VW schafft, verloren gegangenes Terrain in der E-Mobilität aufzuholen, dann kann dem aktientechnischen Dümpeln von VW ein flotter Aufstieg folgen. Vor allem in China muss VW seine hohen Marktanteile mit den neuen Elektroautos wie dem ID3 verteidigen. Spät, aber wohl noch nicht zu spät. Die Wolfsburger scheinen verstanden zu haben, um wessen Wurst es hier geht. Deshalb hat die Aktie von VW eine echte Chance, wieder zu alter Stärke zurück zu finden. Die nächsten E-Modelle sind der Lackmus-Test für die Zukunft aller deutschen Autobauer. (11.09. 19:32)

>> mehr comments zu Volkswagen Vz.: www.boerse-social.com/launch/aktie/volkswagen_vz

 

MorphoSys 
0.52%

PixelInvestment (GEWVER): Morphosys lässt die Anleger zwiegespalten. Für Morphosys gibt es auf der einen Seite Ausblicke nach Norden mit einem eindeutigen "Buy" und auf der anderen Seite gibt es diejenigen, die den Kurs weiter südwärts sehen, da Morphosys in der Vergangenheit stark geklettert war. Wir lassen uns jedenfalls nicht von unserer positiven Einstellung abbringen, auch wenn die Firma aus Planegg bisher in unserem Depot nicht wirklich performen konnte. Ist doch der Zeitraum von "Gewinnger-Verlierer" äußerst kurz und die Pharmabranche sehr von neuesten Zulassungsmeldungen abhängig. (11.09. 19:27)

 

Apple 
1.07%

finelabels (FLB1899): Die Apple Aktie wurde gestern wieder ins Depot aufgenommen und liegt bereits mmit 4 Prozent im Plus. Analysten erwarten, dass das Servicegeschäft in wachsendem Maße zum Umsatz beiträgt .Apple ist nun an der Börse wieder über 1 Billion Dollar wert. (11.09. 18:13)

 

 


 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Andritz , EVN , OMV , Semperit , Marinomed Biotech , Addiko Bank , Frequentis , CA Immo , DO&CO , Rosenbauer , Uniqa , Amag , S Immo , voestalpine , Gurktaler AG Stamm , Gurktaler AG VZ , Management Trust Holding , SW Umwelttechnik , Fabasoft , E.ON , Deutsche Bank , Bayer , Lufthansa , Deutsche Post , BASF , Fresenius , Wirecard , ElringKlinger , Deutsche Boerse , Münchener Rück , Zalando.


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner