Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







02.03.2021

Dialog Semiconductor -0.00%

DanielLimper (TECHARTD): 01.03.2021: 25 ST. Gewinnmitnahme (02.03. 09:08)

>> mehr comments zu Dialog Semiconductor: www.boerse-social.com/launch/aktie/dialog_semiconductor_plc

 

HelloFresh 
-2.62%

CobraKai (2050GESE): HelloFresh hat das Geschäftsjahr 2020 mit Rekordergebnissen abgeschlossen Der Umsatz hat sich im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelt (3,75 Mrd. Euro) Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verzehnfachte (!) sich und überstieg 500 Mio. Euro Die Zahl der aktiven Kund_innen konnte erneut gesteigert werden (in Q4 um 78% im Vorjahresvergleich) Prognose für 2021: Es wird ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von ca. 20-25 Prozent erwartet https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/hellofresh-schliesst-erfolgreiches-geschaeftsjahr-mit-rekordergebnissen-vierten-quartal-ab/?newsID=1425450 (02.03. 08:02)

>> mehr comments zu HelloFresh: www.boerse-social.com/launch/aktie/hellofresh

 

SFC Energy 
0.35%

TheGreenvestor (GREENGER): Super news von SFC https://www.sfc.com/sfc-energy-praesentiert-neue-generation-der-efoy-pro-brennstoffzelle/ (02.03. 07:41)

>> mehr comments zu SFC Energy: www.boerse-social.com/launch/aktie/sfc_energy

 

Gilead Sciences 
-0.13%

Tradingzimmer (DTZ21): Gilead Sciences befindet sich an einer interessanten Unterstützung. Die genaue Idee kann unter https://www.instagram.com/das.tradingzimmer/ eingesehen werden. (02.03. 07:31)

>> mehr comments zu Gilead Sciences: www.boerse-social.com/launch/aktie/gilead_sciences

 

Alibaba Group Holding 
-0.25%

xtrader (ICSTITAN): Position aufgestockt. (01.03. 21:59)

>> mehr comments zu Alibaba Group Holding: www.boerse-social.com/launch/aktie/alibaba

 

Tesla 
1.49%

DanielJ (24168746): #VW #Spacex #Tesla #Starlink VW plant autonom fahrende Autos über Satelliten zu verbinden.  Es wird geprüft ob die das Satelliteninternet von SpaceX (Starlink) nutzen werden oder sich mit europäischen Start-Ups zusammen tun. Meine Meinung: Ich habe schon immer vermutet, dass zwischen Tesla und SpaceX diese Synergie entstehen wird.  Jetzt kommen wahrscheinlich noch Einnahmen und Abhängigkeiten von anderen Autohersteller dazu. Ich bin gespannt ob sich die neuen Start ups wirklich gegen SpaceX behaupten können.  Vor allem wenn die sich so viel Zeit lassen: „In den nächsten Jahren werde Volkswagen „entscheiden, ob und was wir hier gemeinsam mit anderen tun“.“ Und ob Tesla selbst noch nicht dran gedacht hat...wäre ich mir da nicht so sicher: „Volkswagen ist der erste große Autohersteller, der Satelliten-Internet bei seinen Fahrzeugen einsetzen will.“ https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/starlink-kooperation-moeglich-vw-will-autos-ueber-satellit-vernetzen-deutsches-raumfahrtkonsortium-geplant/26939464.html?utm_medium=social&social=facebook&Echobox=1614082670&fbclid=IwAR3PMqAiB0wvdLW1bu4bqiwRJDCBE9Mjj8IBt-cdVSlRJsYm8lOXvXyQ7Qw#utm_medium=Social&utm_source=Facebook (01.03. 21:49)

>> mehr comments zu Tesla: www.boerse-social.com/launch/aktie/tesla_motors_inc

 

Evotec 
-0.03%

Th96tr (ARTINT): wieder einmal positive News bei Evotec: Evotec SE und Chinook Therapeutics Inc. gaben heute eine strategische Zusammenarbeit zur Erforschung und Entwicklung neuartiger präzisionsmedizinischer Therapien für Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen bekannt. Auf der Grundlage Evotecs proprietärer molekularer Datensätze tausender Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen unterschiedlicher Ätiologie werden Chinook und Evotec gemeinsam neuartige Mechanismen identifizieren, charakterisieren und validieren und präzisionsmedizinische Ansätze erforschen und entwickeln.    Quelle:https://www.evotec.com/de/invest/news (01.03. 21:14)

>> mehr comments zu Evotec: www.boerse-social.com/launch/aktie/evotec_oai_ag

 

Tesla 
1.49%

Schlingel (SCHLING): Tesla ist gnadenlos überbewertet - ich habe es ja schon mehrfach angedeutet.   Elon "The Schelm" Musk ist ein gnadenlos gutes Marketing-Talent und ein Psychologie-Ass, der die Leute beeinflussen, bzw. im positiven Sinne gesprochen, begeistern kann. Irgendwann aber werden die harten Zahlen seiner Tesla, die es jetzt schon gibt, ihn nicht nur einholen, sondern überholen - lange kann das Missverhältnis von Sprüchen, Twittertweets und Aktienkurs auf der einen Seite, und nackten Zahlen und Fakten auf der anderen Seite nicht mehr aufrecht erhalten werden, je größer die klassichen Autobauer in der Elektromobilität vorankommen.   Im extrem schlechten Fall für Elon (und den deutschen Staat bzw. uns als Steuerzahler, der das wieder mal fördert), wird Grünheide eine Investmentruine.   Wenn ich richtig gerechnet habe, ist Tesla aktuell mehr wert, als alle anderen klassischen Autobauer zusammen. Dabei hat Tesla im letzten Jahr nicht mal eine Millarde Dollar Gewinn gemacht - und das auch nur, weil sie CO2-Zertifikate an die anderen klassischen Autobauer verkauft haben. - Diese dagegen sind weiterhin trotz Krise profitabel. VW hat im letzten Corona-Jahr 10 Milliarden Euro Gewinn gemacht - also das deutlich mehr als 10fache von Tesla - dafür ist VW dann natürlich aber nur weniger als ein Fünftel von Tesla wert - macht Sinn - oder? --- Nein - macht eben keinen Sinn. Beide stellen Autos her. Jaaaaa aber... schreien die aufstrebenden Robin-Hoods- ...aber Tesla macht die umweltfreundlichen und aufstrebenden E-Autos. Jaaaaa - und VW auch - und im letzten Quartal 2020 übrigens mehr als Tesla!  Im Prinzip finanzieren eigentlich aktuell also die klassischen Autobauer Tesla - ein Teil des Gewinns der klassischen Autobauer fließt praktisch zu Tesla, der es dann als Gewinn ausweist. Aber damit ist bald Schluss, je mehr Elekroautos die klassischen Autobauer bauen und somit ihre Umweltbilanz aufbessern und dann nicht mehr so viele CO2-Zertifikate bei Tesla kaufen müssen. Und das bedeutet nichts anderes als dass die klassischen Autobauer immer stärker werden und Tesla immer schwächer. Bei dem eigentlichen Kernprodukt von Tesla - den Autos - da sieht es zappenduster aus - gleich werde ich dazu kommen. Stattdessen also hat Elon als neuen Marketing-Gag die Spekulation in den Bitcoin entdeckt - auch typisches Muster aus dem Neuen Markt von vor 20 Jahren - immer mit dem Trend und der Mode gehen - dann kann ich eine völlig unrealistische Bewertung meiner Aktie erzielen. Da Tesla 2021 noch mal wohl zulegen wird in den Auslieferungszahlen und VW einige Modellumstellungen bei den elekrischen vornimmt, könnte 2021 das letzte Jahr für Tesla als Marktführer bei E-Autos sein. VW ist aktuell unterbewertet und Tesla gnadenlos überbewertet. VW muss sich nichtsdestotrotz schämen für seine Vergangenheit mit den ganzen Manipulationen der Abgaswerte usw. So etwas darf in der Zukunft nie wieder vorkommen! Schämt euch endlich und stellt euch eurer Verantwortung in Deutschland anstatt die Leute mit manipulierten Diesel vor Gericht zermürben zu wollen. Schämt euch! Pfui! Gut, dass ich nie einen Diesel hatte. Wahrscheinlich ist auch wegen diesem negativen Image VW so unterbewertet und Tesla wegen seinem Hipp-Image gnadenlos überbewertet. Wie lange diese Fehlbewertungen noch anhalten werden oder sogar sich noch ausweiten, weiß keiner - das ist eben das typische ziemlich schwierige Thema des Market-Timing. Aber eins steht fest wie das Amen in der Kirche: Fehlbewertungen gleichen sich aber über die Zeit aus - auch hier. Wer die Fakten nicht wahrhaben möchte, dem empfehle ich den interessanten aktuellen Welt-Artikel über Tesla  - da es eine Paywall gibt, kopiere ich auszugsweise einige Passagen hierher:   "Gefährliche Stagnation – jetzt wird Tesla vom 800-Euro-Makel eingeholt Obwohl Tesla noch immer relativ wenig Autos verkauft, ist der Konzern der mächtigste und wertvollste Akteur der Branche. Die neuesten Absatzzahlen jedoch nähren Zweifel an diesem Status. Denn sie verstärken das große Manko des Konzerns. Der Elektroauto-Pionier Tesla hat den Start ins Jahr 2021 gründlich verpatzt. Nachdem das Unternehmen von Elon Musk im vergangenen Jahr sein Absatzziel von 500.000 verkauften Autos weltweit gerade so geschafft hat, sind die Zahlen im Januar deutlich zurückgegangen. Vor allem in Europa.  (...) Um den Absatz bei den Privatkunden anzukurbeln, hat das Unternehmen inzwischen die Preise drastisch gesenkt. In China kostet ein Model 3 umgerechnet noch rund 31.500 Euro, innerhalb eines Jahres sank der Preis um knapp 30 Prozent. Allerdings baut Tesla in Shanghai nun Batterien des Konkurrenten BYD in seine Fahrzeuge ein. Sie basieren auf einer älteren Technik und sind weniger leistungsfähig als die Speicher, die der Konzern bisher verwendet. Angeblich werden in China für das Model 3 auch Karosserien aus Stahl statt aus Alu genutzt – ebenfalls eine Qualitätsminderung. (...) Tesla dagegen hat schon mit den höheren Preisen nur geringe Gewinne erzielt. „Bei den ‚dünnen‘ Margen von Tesla sind solche Preissenkungen größere Herausforderungen“, meint Dudenhöffer. Einen Großteil seiner Gewinne erzielte Tesla im vergangenen Jahr mit dem Verkauf von CO2-Minderungsrechten an andere Automobilhersteller, vor allem an Fiat-Chrysler. Zieht man diese Einnahmen ab, dann betrug der operative Gewinn pro Fahrzeug im vergleichsweise sehr starken vierten Quartal rund 800 Euro. Zum Vergleich: Mercedes-Benz kam im vergangenen Jahr trotz Pandemie und enormer Investitionen in die Elektromobilität auf einen Vorsteuergewinn von fast 5000 Euro pro verkauftem Wagen. (...) Andererseits drängen die großen Konzerne ins Feld der Elektroautos, allen voran Volkswagen. Analysten rechnen damit, dass der Wolfsburger Konzern in wenigen Jahren zum weltweiten Marktführer bei Elektroautos aufsteigen wird, mit weitem Abstand vor Tesla. (...) Die Absatzzahlen in Deutschland im Januar geben einen Vorgeschmack darauf, wie die VW-dominierte Elektrowelt künftig aussehen könnte. Tesla konnte hierzulande 453 Fahrzeuge verkaufen, die Marke Volkswagen allein schaffte das Zehnfache. Und selbst Audi zog mit seinem e-Tron am US-Konkurrenten vorbei: 592 Wagen des Modells wurden im Januar neu zugelassen. " (01.03. 20:15)

>> mehr comments zu Tesla: www.boerse-social.com/launch/aktie/tesla_motors_inc

 

Berkshire Hathaway 
-0.13%

Silberpfeil60 (AKTIEN01): Warren Buffett wurde zuletzt häufig für seine angebliche Passivität kritisiert. In der Tat hielt sich der Altmeister mit Zukäufen eher zurück. Nun zeigt sich jedoch, dass die Investmentlegende eine klare Strategie verfolgte, die sich nun auszahlt. Am vergangenen Samstag veröffentlichte Berkshire seine Geschäftszahlen zum vierten Quartal. Und diese fielen mehr als solide aus. Berkshire steigerte den Nettogewinn im vierten Quartal um 23 Prozent auf 35,8 Milliarden Dollar. Auffällig war jedoch vor allem eine Sache. Buffett kaufte im letzten Jahr Aktien im Wert von rund 25 Milliarden Dollar zurück. https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/warren-buffett-das-genie-zeigt-wie-es-geht-20226597.html?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1614618616 (01.03. 20:01)

>> mehr comments zu Berkshire Hathaway: www.boerse-social.com/launch/aktie/berkshire_hathaway

 

Aareal Bank -0.00%

SystematiCK (1607EKCK): Nachdem AAREAL BANK heute weiter nach oben steigen konnte, habe ich die Position nochmal um 2,5% des Gesamtkapitals aufgestockt auf jetzt ca. 7,5%. Den Stop Loss habe ich mit einem Abstand von etwas mehr als 5% unterhalb des Tagestiefs von Freitag platziert. Daraus ergibt sich für den Zukauf heute ein minimales Risiko von 0,13% am Gesamtkapital. (01.03. 20:01)

>> mehr comments zu Aareal Bank: www.boerse-social.com/launch/aktie/aareal_bank_ag

 



 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, SBO, Addiko Bank, voestalpine, Palfinger, ATX Prime, Immofinanz, AT&S, Andritz, Frequentis, Rosgix, DO&CO, Lenzing, Porr, Wolford, Zumtobel, Semperit, Athos Immobilien, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo.


Random Partner

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Fronius International GmbH Headquarter
Treibacher Industrie AG Headquarter
wikifolio Financial Technologies AG

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2P4H2
AT0000A2Q2Z7
AT0000A2GFN5

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Bawag(1), S Immo(1), S&T(1), Polytec Group(1), UBM(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.23%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.77%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Agrana(3), voestalpine(1)
    Star der Stunde: Uniqa 1.28%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.4%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(3), FACC(1), Semperit(1), OMV(1), EVN(1), voestalpine(1), AMS(1), Porr(1), Strabag(1)
    BSN MA-Event Continental
    Star der Stunde: Frequentis 0.88%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.97%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(1), Uniqa(1), S&T(1), Agrana(1), SBO(1)
    Österreich-Depots: wikifolio Stockpicking Österreich auf All-time-High, Verbund gut erwischt (Depot Kommentar)