Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







15.05.2019

Wieder viel knapper als gestern an der 3000er-Marke dran ist der ATX heute. Es ist vor allem die RBI, die nach den Zahlen etwas drückt, Mayr-Melnhof zeigt sich hingegegen vorne und auch bei Andritz ist nach 10 Tagen im Minus mal ein grünes Vormittags-Vorzeichen gegeben.
RBI ( Akt. Indikation:  21,39 /21,59, -5,04%)
Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  111,23 /112,33, 0,52%)
Andritz ( Akt. Indikation:  33,97 /34,26, 1,29%)

Eine EBIT-Marge, die man sich für Börsenotierte wünschen würde, hat die Wiener Börse selbst, wie aus der heute veröffentlichten Bilanz 2018 ersichtlich ist. Der Umsatz der Wiener Börse AG betrug im Jahr 2018 EUR 50,7 Mio., ein Plus von 3,8 %. Hauptertragstreiber war der starke Umsatz im Aktienhandel, der im Gesamtjahr 2018 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen eines regulatorisch stark belasteten Marktes auf EUR 68,9 Mrd. stieg (2017: EUR 66,1 Mrd.). Weitere Ergebnisbeiträge stammen aus den Geschäftsfeldern Marktdaten, IT-Services und Indexberechnung. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag bei EUR 26,3 Mio.. Das ist ein Plus von 3,14 % gegenüber dem Vorjahresergebnis (EUR 25,5 Mio.). Die EBIT-Marge hielt wie in den Vorjahren stabil über 50 %. Das Eigenkapital der Wiener Börse AG betrug per 31. Dezember 2018 EUR 31,4 Mio., der Jahresüberschuss 2018 EUR 20,0 Mio.. In der Wiener Börse waren per 31. Dezember 2018 insgesamt 96 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Im Jänner 2019 vollendete die Wiener Börse für alle Wertpapiere den Wechsel auf XETRA© T7, eines der modernsten Handelssysteme weltweit. Durch die technologische Entwicklung ist die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Wertpapieraufträgen heute 500-mal schneller als vor 20 Jahren. Von durchschnittlich 74 Millisekunden im Jahr 2000 hat sich die Zeitspanne auf aktuell 144 Mikrosekunden reduziert (0,14 Millisekunden oder 144 Millionstel Sekunden). Während zum Start der XETRA© Handelsplattform im Jahr 1999 im Tagesdurchschnitt rund 50.000 Transaktionen abgewickelt wurden, werden heute börsentäglich etwa 6,5 Millionen Transaktionen verarbeitet. Als IT-Dienstleister betreibt die Wiener Börse eine „private Cloud“ um ihre IT Dienstleistungen möglichst flexibel und zuverlässig anzubieten.

Der Verbund hat wieder sehr gute Tage hinter sich (siehe BSNgine). Ein Rätsel bleibt indes die EVN. Hier ein Posting von http://www.boerse-social.com/club : "...ich bin auf der Suche nach etwas Input zur EVN-Aktie. Grundsätzlich ist die Aktie wieder schön von den letzten Hochständen zurückgekommen und bewegt sich auf stabilem Niveau, in einer gewissen Bandbreite. Gibt es aktuelle Analysen welche brauchbar sind? Von der Ersten wird die EVN ja z.B. nicht gecovert. Die Aktie scheint zu wenig „sexy“ zu sein… Warum? Zu wenig liquide? Welche Risken oder Kurstreiber gibt es eurer Meinung? Wie hier schon zu lesen, erscheint das Papier unterbewertet. Werden die Beteiligungen bei der Bewertung z.B. nicht berücksichtigt da ein Verkauf dieser ohnehin nicht in Frage kommt? Oder ist die Aktie einfach fair bewertet und als Dividendentitel nicht so spannend? Die Meldungen über den Energiepreisanstieg für den Endkunden sollten für den Kurs zumindest unterstützend wirken. Oder hat der Umstand keinen Einfluss da z.B. zu wenig an Strom selbst produziert? Ich würde jegliche Rückmeldung sehr schätzen. Danke!
EVN ( Akt. Indikation:  13,26 /13,41, -0,50%)
Verbund ( Akt. Indikation:  46,04 /46,37, 0,97%)

Und: Das Boarding für die Börse Social Network Roadshow #77 läuft. Am 28. Mai findet in der BKS Wien (1010, Renngasse 6-8) die BSN Roadshow #77 statt: Einlass ist ab 17:30 Uhr, folgende Unternehmen werden präsentieren: Agrana, BKS, Fidelity, Matejka&Partner, Polytec, .W.E.B. Voranmeldung zum Event unter https://www.boerse-social.com/roadshow .

(Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 15.05.)


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. EVN: Nach einer planmäßigen Bauzeit von sieben Monaten startet der neue Windpark Au am Leithaberge seinen Betrieb. Mit einer Gesamtleistung von knapp 18 MW liefern die fünf modernen Windkraftanlagen von nun an 100% erneuerbaren Strom für über 10.000 Haushalte in der Region. Credit: EVN , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .


Random Partner

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner