Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wiener Börse Party 2024 in the Making, 13. Juni (Pushy am Award)

15.06.2024, 1623 Zeichen

Donnerstag (13. Juni)

Heute war Zertifikate Award Austria 2024, der 18. seiner Art und ich war zum 18. Mal dabei. Seit es eine Jury gibt, bin ich Jurymitglied, seit es einen Beirat gibt, bin ich Beiratsmitglied. Heuer war ich bei einem spannenden Podium dabei. Die Fragen stellte Philipp Arnold, Raiffeisen Zertifikate. Die Antworten gaben Börse-Chef Christoph Boschan, Neo-Flughafen Wien-IR-Mitarbeiterin Lara Hartmann als Vertreterin der jungen Generation, dann Erste-Chefanalyst Fritz Mostböck und meine Wenigkeit. Ich freute mich a) dass alle vier MitdiskutantInnen schon bei mir im Börsepeople Podcast waren und b), dass das natürlich eine super Gelegenheit war, Standpunkte zu bringen. Denn das Thema war perfekt: Wie bringen wir mehr Leute an den Kapitalmarkt? Aus dem Publikum kam die gute Zusatzfrage, ob das ohne Politik überhaupt möglich sei. Ich denke: Ja! Zb über den hier schon mehrfach genannten ATX 30 Sparplan, der ein wenig helfen könnte, dass die indexfernen (gemeint ist produktfernen; vor allem ETF, aber auch Fonds, Zertifikate) Assets in Österreich nicht mehr ganz so produktfern bleiben Nachher gab es viel positives Feedback. Ein bissl zu pushy waren Christoph Boschan und ich aber wohl beim Punkt, dass man statt Finanzbildung eher Skin in the Game brauche. Doch ich bleibe dabei: Es ist leicht, zu sagen, "wir machen eh Finanzbildung" und dann lehnt man sich zurück. Ach ja: Raiffeisen Zertifikate hat im 18. Award-Jahr zum 18. Mal gewonnen. 

Alle Tageseinträge: http://christian-drastil.com/boerse    

Spotify: http://www.audio-cd.at/spotify 
Fanboy-Buch in the Making: https://photaq.com/page/index/4142/ 


(15.06.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #695: Einschätzung zu Addikos Aufstieg in der ATX-Beobachtungsliste, EU-Fehler im Privatanlegerzugang


 

Bildnachweis

1. Wiener Börse Party



Aktien auf dem Radar:Amag, Zumtobel, RHI Magnesita, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Flughafen Wien, Rosgix, Wienerberger, Porr, Verbund, Marinomed Biotech, Uniqa, Addiko Bank, Josef Manner & Comp. AG, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Palfinger, UnitedHealth, Zalando, Deutsche Bank, E.ON , RWE.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wiener Börse Party


 Latest Blogs

» Börsegeschichte 17.9.: Feratel (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)

» PIR-News: News zu Telekom Austria, CA Immo, Frequentis, Research zu Erst...

» Nachlese: 25 Jahre AT&S in Frankfurt/Wien, Deep Dive mit Gerhard Massenb...

» Wiener Börse Party #695: Einschätzung zu Addikos Aufstieg in der ATX-Beo...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: RBI, Semperit, Flughafen gesucht, DAX-...

» Börsenradio Live-Blick 17/7: DAX unverändert, aber adidas reisst nach ob...

» ATX-Trends: Addiko, Telekom Austria, Flughafen Wien ...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Addiko Bank, AT&S, Zumtobel, Gerhard Ma...

» Börsepeople im Podcast S13/22: Gerhard Massenbauer

» Österreich-Depots: Etwas schwächer (Depot Kommentar)