Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wie Wirecard, Deutsche Post, LINDE, ThyssenKrupp, Henkel und Lufthansa für Gesprächsstoff im DAX sorgten

19.02.2019

DAX: -0,01%

Aktie Symbol SK
Perf.
Wirecard WDI 115.000 15.12%
LINDE LIN 149.850 2.01%
Henkel HEN3 88.280 1.59%
Lufthansa LHA 22.070 -1.34%
ThyssenKrupp TKA_DE 13.035 -1.70%
Deutsche Post DPW 26.110 -2.39%


Social Comments zu den Gewinnern/Verlierern

Wirecard
18.02 19:08
Hightower | WFDAYEXT
Bottom Fishing High Frequency
WIRECARD  m.E. immer noch extrem volatil. Jede Nachricht führt zu starken Ausschlägen. Ein Tag deutlich rauf am nächsten wieder deutlich runter.
18.02 18:59
Marcobernegg | BLCKCHN1
Outperformance mit Megatrends
Die Spekulation auf eine Erholung bei Wirecard ging auf. Die Position wird mit einem Plus von 12 Prozent geschlossen.
18.02 17:54
JuergenFazeny | JF00001
Megatrend - mobile payment
Bafin verbietet Leerverkäufe von Wirecard-Aktien AKTUALISIERT AM 18.02.2019-08:02 Die Finanzaufsicht BaFin verbietet mit sofortiger Wirkung neue Leerverkaufspositionen in Wirecard-Aktien. Dem Aktienkurs tut dies vorbörslich gut. Die Finanzaufsicht Bafin hat neue Spekulationen auf fallende Aktienkurse beim Zahlungsdienstleister Wirecard untersagt. Von sofort an sei es verboten, neue Netto-Leerverkaufspositionen in Aktien der Wirecard AG zu begründen oder bestehende Netto-Leerverkaufspositionen zu erhöhen, teilte die Behörde am Montag in Bonn mit. Leerverkäufer sind Spekulanten, die mit fallenden Kursen Geld verdienen. Die Allgemeinverfügung gilt zunächst bis zum 18. April. Die Behörde begründete ihr Verbot mit ungünstigen Entwicklungen, die eine ernstzunehmende Bedrohung für das Marktvertrauen in Deutschland darstellten. In den  vergangenen Tagen seien massive Unsicherheiten an den Finanzmärkten feststellbar gewesen. Auslöser dafür sei die Preisentwicklung der Wirecard-Aktie gewesen. Der Aktienkurs von Wirecard steigt am Montagmorgen zu Handelsbeginn um 7,5 Prozent auf 107,35 Euro. Dieser überraschende Schritt sei äußerst positiv für die arg gebeutelten Aktien, sagte ein Händler. In jüngster Zeit glich der Verlauf des Börsenkurses von Wirecard einer Achterbahnfahrt. Derart große Kursschwankungen sind bei Dax-Konzernen sehr ungewöhnlich. Die Münchner Staatsanwaltschaft und die Bafin hatten sich eingeschaltet - und zuletzt wurden auch noch in den Vereinigten Staaten erste Sammelklagen eingereicht. Die „Financial Times“ hatte in den vergangenen Tagen und Wochen mehrere Berichte über angebliche Geldwäsche- und Betrugsvorgänge in der Wirecard-Niederlassung in Singapur. veröffentlicht. Wirecard dementiert, dass Regelverstöße festgestellt wurden. Nach Informationen der F.A.Z. soll der Staatsanwaltschaft München I die Aussage eines Leerverkäufers vorliegen, wonach der Zeuge vorab darüber informiert gewesen sein will, wann die „Financial Times“ in ihrer Onlineausgabe über Wirecard berichten würde. Die englische Zeitung dementiert dies energisch. Dass negative Berichte über Wirecardhttps://www.faz.net/aktuell/finanzen/thema/wirecardaus Kreisen um Leerverkäufer, die auf fallende Aktienkurse setzen, lanciert werden, war in der Vergangenheit mehrfach schon geschehen. Im Jahr 2008 waren etwa führende Mitarbeiter der „Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre“ (SdK) darin verstrickt. Die Vergehen wurden später mit Haft- und Geldstrafen geahndet. https://www.faz.net/aktuell/finanzen/bafin-verbietet-spekulationen-auf-fallende-aktienkurse-bei-wirecard-16046956.html
ThyssenKrupp
18.02 18:34
Hightower | WFDAYEXT
Bottom Fishing High Frequency
Bei ThyssenKrupp hatte ich nach den durchwachsenen Nachrichten mit dem anschließenden deutlichen Verlust auf eine stärkere Gegenbewegung gehofft. Werde zeitnah verkaufen, da der Trend eher nach unten deutet.

WDI

Wirecard am 18.2. 15,12%, Volumen 108% normaler Tage
» Details dazu hier

LIN

LINDE am 18.2. 2,01%, Volumen 0% normaler Tage
» Details dazu hier

HEN3

Henkel am 18.2. 1,59%, Volumen 80% normaler Tage
» Details dazu hier

LHA

Lufthansa am 18.2. -1,34%, Volumen 76% normaler Tage
» Details dazu hier

TKA_DE

ThyssenKrupp am 18.2. -1,70%, Volumen 131% normaler Tage
» Details dazu hier

DPW

Deutsche Post am 18.2. -2,39%, Volumen 110% normaler Tage
» Details dazu hier

Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Wirecard am 18.2. 15,12%, Volumen 108% normaler Tage

2. LINDE am 18.2. 2,01%, Volumen 0% normaler Tage

3. Henkel am 18.2. 1,59%, Volumen 80% normaler Tage

4. Lufthansa am 18.2. -1,34%, Volumen 76% normaler Tage

5. ThyssenKrupp am 18.2. -1,70%, Volumen 131% normaler Tage

6. Deutsche Post am 18.2. -2,39%, Volumen 110% normaler Tage



Aktien auf dem Radar: Uniqa , Kapsch TrafficCom , Mayr-Melnhof , Semperit , Zumtobel , Palfinger , Rosgix , Amag , Österreichische Post , Lenzing , Polytec , FACC , UBM , BKS Bank Stamm , Agrana , Marinomed Biotech , OMV , Telekom Austria , AMS , Autobank , Gurktaler AG Stamm , Linz Textil Holding , RBI , SBO , VIG , voestalpine , Wienerberger , Wiener Privatbank , BMW , Volkswagen Vz. , Merck KGaA.


Random Partner

CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wirecard am 18.2. 15,12%, Volumen 108% normaler Tage


LINDE am 18.2. 2,01%, Volumen 0% normaler Tage


Henkel am 18.2. 1,59%, Volumen 80% normaler Tage


Lufthansa am 18.2. -1,34%, Volumen 76% normaler Tage


ThyssenKrupp am 18.2. -1,70%, Volumen 131% normaler Tage


Deutsche Post am 18.2. -2,39%, Volumen 110% normaler Tage