Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wie AMS, Warimpex, Mayr-Melnhof, Semperit, Kapsch TrafficCom und Fabasoft für Gesprächsstoff in Österreich sorgten

08.11.2018
Aktie Symbol SK
Perf.
Mayr-Melnhof MMK 114.800 2.87%
Kapsch TrafficCom KTCG 34.500 2.07%
Fabasoft FAA 13.400 1.90%
Semperit SEM 14.400 -2.70%
Warimpex WXF 1.145 -3.78%
AMS AMS 34.580 -5.57%


Social Comments zu den Gewinnern/Verlierern

Kapsch TrafficCom
08.11 14:26
Scheid | SPECIAL
Special Situations
Kapsch / CTS Eventim: Laut einem Bericht des Handelsblatts will der Bund noch in diesem Monat darüber entscheiden, wer in Zukunft die erste Maut für Pkws in Deutschland betreiben soll. Wie die Zeitung aus Regierungskreisen erfuhr, gibt es bei der Vergabe um die Erhebung der Ausländermaut nur noch ein Bewerberkonsortium. An diesem Konsortium sind der österreichische Mautsystem-Anbieter Kapsch Trafficcom und das Ticketingunternehmen CTS Eventim beteiligt. Ich kaufe beide Aktien. Sobald über die Auftragsvergabe entschieden wird, dürften die Anteilscheine des "Gewinners" - mein Favorit ist Kapsch - stark zulegen. Beim "Verlierer" hingegen sind kaum nennenswerte Abschläge zu erwarten.
Fabasoft
07.11 17:40
MavTrade | FUTMARK1
Zukunftsbranchen
Ich habe eine kleine Umschichtung vorgenommen. Ich habe einen kleinen Teil der technotrans Aktien verkauft, da ich dort nach dem anhören des conference Call davon ausgehe, dass es dort noch etwas länger dauern könnte bis sich das Wachstum in den Zahlen widerspiegelt. Der Umsatz von 300 Mio. € soll nun erst in den nächsten 2 - 3 Jahren erreicht werden. Daher habe ich einen kleinen Teil in die Fabasoft AG umgeschichten, da ich hier sowohl kurz- als auch langfristig sehr gutes Wachsumspotenzial sehe. Wie gewohnt möchte ich daher dieses Unternehmen einmal kurz vorstellen und meine Kaufgründe darstellen: Fabasoft ist einer der führenden europäischen Softwarehersteller und Cloudanbieter für elektronisches Dokumenten- und Prozessmanagement. Die Fabasoft eGov-Suite ist die führende Anwendung für elektronisches Aktenmanagement im öffentlichen Sektor im deutschsprachigen Raum. Fabasoft konnte in diesem Bereich bereits einige Ausschreibungen für sich gewinnen u.a. für die E-Akte Bund. In den nächsten Jahren ist mit weiteren Investitionen des öffentliche Sektors in die digitalisierung der Verwaltung zu rechnen. In Deutschland sollen bis Ende 2022 alle Verwaltungsleistungen elektronisch angeboten werden. Zudem soll bis 2021 in Deutschland die elektronische Patientenakte eingeführt werden, welche auch auf mobile Geräten laufen soll. Hierfür ist Fabasofts Produkt geeignet und sie sind mit dem medical Cockpit auch schon in diesem Bereich tätig.  Als weiteren Wachstumsbereich ist Fabasoft mit Mindbreeze InSpire im Bereich semantische Suchlösungen / Enterprise Search tätig. InSpire analysiert die vorhandenen strukturierten und unstrukturierten Daten semantisch mittels künstlicher Intelligenz, verknüpft diese und erstellt eine umfassende und sich aktualisierende Wissensdatenbank. Diese wird bereits erfolgreich in verschiedenen Branchen (Gesundheitswesen, Luftfahrt, Automobilindustrie, Telekommunikation, Versicherungen) und Aufgabenbereichen eingesetzt. Je länger das System im Einsatz ist umso mehr lernt Mindbreeze und passt sich an die kundenspezifischen Anforderungen an. Das heißt je länger das System im Einsatz ist, desto mehr Nutzen bietet es dem Kunden und desto aufwändiger wird es für ihn auf einen anderen Anbieter zu wechseln, da diese auch erst Zeit benötigen um sich spezifisch an den Kunden anzupassen.  Die Umsatzerlöse für das Gj 17/18 konnten um 13% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden, das Jahresergebnis sogar um 56,7 %. Dieser starke Ergebnisanstieg beruht aus den margenstarken Softwareumsätzen hauptsächlich aus dem Bereich MindBreeze InSpire. Der operative Cashflow konnte um 77 % gesteigert werden. Die Ek-Quote liegt nach eine Kapitalerhöhung bei 57 %, die liquiden Mittel übersteigen mit 27,5 Mio. € die gesamten Schulden von 18 Mio. €, das Unternehmen ist also quasi schuldenfrei. Allerdings wird das vorhandene Kapital auch benötigt, da für das Gj 18/19 erhebliche Investitionen erwartet werden vor allem in die weitere Entwicklung des margenstarken Appliance Geschäfts und dessen Vertriebs u.a. soll Mindbreeze auch in den USA vermarktet werden. Der Vorstand rechnet in der Zukunft mit deutlichen umsatz- und ertragsschwankungen. Im Geschäft mit dem öffentliche Sektor werden die Aufträge per Ausschreibung vergeben. Hierfür müssen erstmal höhere Vertriebskosten aufgewendet werden, damit diese gewonnen werden können. Dies birgt natürlich Risiken, falls die Ausschreibung nicht gewonnen werden kann allerdings auch große Chancen. Kann eine der größeren Ausschreibungen für sich gewonnen werden, werden vermutlich auch kleinere Kommunen, Landkreise und andere öffentlichen Verwaltungen auf diese Lösung setzen um eine möglichst hohe Kompatibilität herstellen zu können. Denn wenn es tatsächlich zu einer digitalen Verwaltung kommen sollte ist eine reibungsloser Datenaustausch zwischen den Behörden unerlässlich.  Auch im weiteren Wachstumsbeireich der Mindbreeze betrifft gibt es einige Risiken aber auch große Chancen. Im Beriech Enterprise Search ist der große Konkurrent Google aus dem Geschäft ausgestiegen. Diese Lücke kann Fabasoft nun ggf. füllen. Hierfür muss das Produkt stetig weiterentwickelt werden und der Vertrieb verstärkt werden, was zunächst einmal Kosten verursacht. Sollten die Weiterentwicklung jedoch erfolgreich sein und das Produkt sich am Markt weiter bewähren ist der Markt hierfür riesig.  Da Fabasoft in der Vergangeheit mit seinen Produkten bereits viele überzeugen konnte und dafür auch schon diverse Preise und Awards bekommen hat bin ich der Meinung, dass die Chancen hier die vorhanden Risiken übersteigen. Genau abschätzen lässt sich dieses Risiko jeodch nicht. Daher wird dieser Titel keinen großen Anteil an diesem wikifolio einnehmen, solange sich nicht genau zeigt wie erfolgreich diese Produkte tatsächlich sind. Allerdings wollte ich auch schon einmal eine kleine Position aufbauen, falls diese Produkte tatsächlich einschlagen. Da Fabasoft von der Bilanzstruktur ein gesundes und solide Unternehmen ist sind die Risiken hierfür auch nicht allzu groß. 

MMK

Mayr-Melnhof am 8.11. 2,87%, Volumen 236% normaler Tage
» Details dazu hier

KTCG

Kapsch TrafficCom am 8.11. 2,07%, Volumen 103% normaler Tage
» Details dazu hier

FAA

Fabasoft am 8.11. 1,90%, Volumen 865% normaler Tage
» Details dazu hier

SEM

Semperit am 8.11. -2,70%, Volumen 57% normaler Tage
» Details dazu hier

WXF

Warimpex am 8.11. -3,78%, Volumen 62% normaler Tage
» Details dazu hier

AMS

AMS am 8.11. -5,57%, Volumen 0% normaler Tage
» Details dazu hier

Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Mayr-Melnhof am 8.11. 2,87%, Volumen 236% normaler Tage

2. Kapsch TrafficCom am 8.11. 2,07%, Volumen 103% normaler Tage

3. Fabasoft am 8.11. 1,90%, Volumen 865% normaler Tage

4. Semperit am 8.11. -2,70%, Volumen 57% normaler Tage

5. Warimpex am 8.11. -3,78%, Volumen 62% normaler Tage

6. AMS am 8.11. -5,57%, Volumen 0% normaler Tage



Aktien auf dem Radar: Verbund , Österreichische Post , SBO , Valneva , Bawag Group , Telekom Austria , CA Immo , Semperit , Strabag , UBM , FACC , Amag , voestalpine , Andritz , Agrana , Polytec , Porr , AMS , OMV , Oberbank AG Stamm , Rosenbauer .


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mayr-Melnhof am 8.11. 2,87%, Volumen 236% normaler Tage


Kapsch TrafficCom am 8.11. 2,07%, Volumen 103% normaler Tage


Fabasoft am 8.11. 1,90%, Volumen 865% normaler Tage


Semperit am 8.11. -2,70%, Volumen 57% normaler Tage


Warimpex am 8.11. -3,78%, Volumen 62% normaler Tage


AMS am 8.11. -5,57%, Volumen 0% normaler Tage