Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Weltweites Volumen kryptobasierter börsengehandelter Produkte im November um 17 % gefallen

06.12.2022, 4050 Zeichen
London (ots/PRNewswire) - Die Analyse von Fineqia International Inc. (das „Unternehmen" oder „Fineqia") (CSE: FNQ) (OTC: FNQQF) (Frankfurt: FNQA) von weltweiten börsengehandelten Aktienfonds (Exchange Traded Products, ETPs) mit Kryptowährungen als Basiswert ergab einen Rückgang der verwalteten Vermögenswerte (Assets Under Management, AUM) um 17 % im November, was eng den Rückgang des Marktwerts der Kryptowährungen im selben Zeitraum widerspiegelt.
Laut Fineqia Research ist das Gesamtvolumen der 163 börsennotierten ETPs zwischen dem 1. November und dem 1. Dezember von 25,3 Mrd. USD auf 21 Mrd. USD gesunken. Zwei ETPs, deren Basiswert das Token von FTX (FTT) war, haben den Handel eingestellt, während sechs neue ETPs hinzugekommen sind, wodurch die Gesamtzahl der im Jahr 2022 gelisteten ETPs von 159 auf 163 gestiegen ist. Die neu gelisteten ETPs hatten mit einem Gesamtwert von ca. 5 Millionen US-Dollar keine Auswirkungen auf die Gesamtmetriken.
Zu den ETPs gehören Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Notes (ETNs). Der Gesamtwert der Kryptowährungen sank im November um 15 % auf rund 850 Mio. USD, mehr als 60 % weniger als die 2,2 Mrd. USD im Januar.
Auf Jahresbasis (YTD) ist das verwaltete Vermögen von Krypto-ETPs um 64 % gesunken, ähnlich wie der Rückgang auf dem breiteren Kryptomarkt um 61 %. Trotz eines Anstiegs der Zahl der ETPs um 50 % auf 163 im November gegenüber 109 im Januar lag ihr Gesamtvermögen bei 21 Mrd. USD, im Vergleich zu 58,5 Mrd. USD im Januar. Der Preis von Bitcoin fiel um 65 %, während Ethereum im Zeitraum von Januar bis November 2022 um 67 % fiel.
„Der Preis von Kryptowährungen fiel infolge des Konkurses von FTX Anfang November", sagte Bundeep Singh Rangar, CEO von Fineqia. „Wir kämpfen weiterhin mit den Ansteckungswirkungen durch die Insolvenz von FTX, die die finanzielle Position anderer Unternehmen geschwächt und einige in die Insolvenz geführt hat."
Eine Reihe von Unternehmen, die mit Kryptowährungen in Verbindung stehen, haben ein gewisses Maß an Exposition zur kollabierten Kryptowährungsbörse FTX offengelegt. Zu diesen Unternehmen gehören unter anderem Binance, BlockFi, Coinbase, Coinshares, Galaxy Digital, Genesis Global Trading und Voyager Digital.
Der Preisverfall von ETH ist auf den Verkauf von ETH durch die mutmaßlichen Hacker von FTX zurückzuführen. Schätzungen zufolge haben diese mehr als 50.000 ETH verkauft und halten noch immer mehr als 200.000 ETH. Weitere Abverkäufe durch sie könnten den Preis von ETH weiter nach unten treiben.
Das AUM von auf Ethereum (ETH) lautenden ETPs sank um 18 %, während der Preis der Kryptowährung von fast 1.600 USD um 23 % auf etwa 1.200 USD fiel. Ihr AUM fiel von 6,5 Mrd. USD auf 5,3 Mrd. USD. ETH war einer der volatilsten Kryptowerte, und zwar sowohl beim Aufwärts- als auch beim Abwärtstrend der letzten Monate.
ETPs, die Bitcoin (BTC) halten, fielen im November um fast 17 %, von 16,8 Milliarden USD auf 14 Milliarden USD. Damit war ihre Wertentwicklung besser als die von BTC, das am 1. Dezember mit etwa 16.500 USD im Vergleich zu 20.600 USD einen Monat früher 20 % tiefer notierte. ETPs mit alternativen Coins fielen um 15 % und solche mit einem Korb von Kryptowährungen um 17 %.
Alle Angaben sind in USD und alle Kryptowährungspreise stammen von CoinMarketCap.
Alle AUM-Beträge von ETFs und ETPs wurden von der internen Forschungsabteilung von Fineqia aus öffentlich zugänglichen Quellen wie 21Shares AG, Grayscale Investment LLC, VanEck Associates Corp., MorningStars, Inc. und TrackInSight SAS zusammengestellt.
Informationen zu Fineqia International Inc.
Fineqia (www.fineqia.com) ist ein börsennotiertes Unternehmen in Kanada (CSE: FNQ), den USA (OTC: FNQQF) und Europa (Frankfurt: FNQA). Der strategische Fokus von Fineqia liegt auf der Bereitstellung einer Plattform und damit verbundener Dienstleistungen zur Unterstützung von Wertpapieremissionen und Verwaltung von Schuldverschreibungen. Fineqia baut derzeit sein alternatives Finanzgeschäft aus und verfügt aktuell weltweit über ein wachsendes Portfolio von Blockchain-, Fintech- und Kryptowährungstechnologieunternehmen.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #17: Was uns 2023 erwartet (Josef Obergantschnig)


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, S Immo, EVN, Kapsch TrafficCom, Agrana, CA Immo, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Wienerberger, Palfinger, Semperit, Mayr-Melnhof, Frequentis, Marinomed Biotech, Rosenbauer, RHI Magnesita, FACC, Frauenthal, Porr, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RBI, Strabag, Henkel, Qiagen, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Volkswagen Vz., Infineon.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VLN2
AT0000A2X9C2
AT0000A2YAW0

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Henkel
    BSN MA-Event Qiagen
    #gabb #1275