Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







21.11.2020

In der Wochensicht ist vorne: Wells Fargo 5,86% vor General Electric 5,51%, Chevron 3,32%, Exxon 2,38%, JP Morgan Chase 0,43%, Apple -0,48%, Microsoft -1,4%, Nestlé -1,83%, Johnson & Johnson -2,36% und Procter & Gamble -3,45%.

In der Monatssicht ist vorne: General Electric 32,97% vor Chevron 19,68% , JP Morgan Chase 14,15% , Wells Fargo 11,71% , Exxon 9,61% , Apple 2,29% , Johnson & Johnson 1,25% , Microsoft -0,84% , Procter & Gamble -2,23% und Nestlé -2,95% . Weitere Highlights: Procter & Gamble ist nun 5 Tage im Minus (3,45% Verlust von 144,28 auf 139,3), ebenso Johnson & Johnson 4 Tage im Minus (2,98% Verlust von 150,85 auf 146,36).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 61,61% (Vorjahr: 86,6 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 34,7% (Vorjahr: 56,98 Prozent) und Procter & Gamble 11,53% (Vorjahr: 36,51 Prozent). Wells Fargo -52,64% (Vorjahr: 17,08 Prozent) im Minus. Dahinter Exxon -47,06% (Vorjahr: 1,92 Prozent) und Chevron -28,81% (Vorjahr: 10,31 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: General Electric 31,57%, Apple 27,18% und JP Morgan Chase 13,71%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Exxon -12,37%, Wells Fargo -8,02% und Nestlé -1,41%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 6,31% Plus. Dahinter Chevron mit +2,2% , Wells Fargo mit +2% , General Electric mit +1,25% , Johnson & Johnson mit +0,32% , Procter & Gamble mit -0,02% , JP Morgan Chase mit -0,3% , Apple mit -0,5% , Exxon mit -0,53% und Microsoft mit -0,94% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist -5,13% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

1. Solar: 110,9% Show latest Report (14.11.2020)
2. Börseneulinge 2019: 46,6% Show latest Report (21.11.2020)
3. Energie: 46,04% Show latest Report (21.11.2020)
4. Computer, Software & Internet : 42,93% Show latest Report (21.11.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 31,09% Show latest Report (14.11.2020)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 24,36% Show latest Report (21.11.2020)
7. Post: 24,22% Show latest Report (14.11.2020)
8. Runplugged Running Stocks: 17,85%
9. Licht und Beleuchtung: 9,37% Show latest Report (21.11.2020)
10. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,97% Show latest Report (14.11.2020)
11. Deutsche Nebenwerte: 5,94% Show latest Report (21.11.2020)
12. Gaming: 2,13% Show latest Report (21.11.2020)
13. Zykliker Österreich: 0,82% Show latest Report (14.11.2020)
14. Global Innovation 1000: -0,68% Show latest Report (21.11.2020)
15. Konsumgüter: -0,96% Show latest Report (21.11.2020)
16. Crane: -1,53% Show latest Report (21.11.2020)
17. MSCI World Biggest 10: -5,13% Show latest Report (14.11.2020)
18. Aluminium: -5,58%
19. Sport: -6% Show latest Report (14.11.2020)
20. Media: -7% Show latest Report (21.11.2020)
21. OÖ10 Members: -7,22% Show latest Report (14.11.2020)
22. IT, Elektronik, 3D: -8,72% Show latest Report (21.11.2020)
23. Immobilien: -9,48% Show latest Report (21.11.2020)
24. Bau & Baustoffe: -14,42% Show latest Report (21.11.2020)
25. Banken: -17,7% Show latest Report (21.11.2020)
26. Telekom: -17,98% Show latest Report (14.11.2020)
27. Stahl: -18,02% Show latest Report (14.11.2020)
28. Luftfahrt & Reise: -18,11% Show latest Report (21.11.2020)
29. Big Greeks: -18,29% Show latest Report (21.11.2020)
30. Versicherer: -20,34% Show latest Report (14.11.2020)
31. Rohstoffaktien: -21,88% Show latest Report (14.11.2020)
32. Ölindustrie: -38,82% Show latest Report (14.11.2020)

Social Trading Kommentare

FoxSr
zu GE (19.11.)

Mit meinem Kommentar vom 21.8.2020 wurde die Kursentwicklung bei GE positiv eingeschätzt. Am 18.11.2020 erfolgte ein kleiner Teilverkauf, womit nach einer 4-wöchigen Rallye ein neuer ausgewählter Top-Trade des real money-Wikifolios "Aktien im Schlußverkauf" erreicht wird. In 2020 sind Top-Trades bei folgenden 12 Aktien erreicht worden: Sino, Carrefour, Coty, Enel, Eutelsat, GE, Levi Strauss, Navistar, MAN, SES, Traton und Velodyne Lidar.

spieler
zu GE (18.11.)

optionsschein wurde nach 80 prozent gewinn in die aktie investiert. dient auch zur risikoreuzierung die aktie war zu schnell gestiegen

DanielLimper
zu JNJ (19.11.)

19.11.2020: 10 ST: Stützkauf

CentrisCapital
zu JNJ (16.11.)

Der Impfstoffkandidat von Janssen Pahrmaceutica (Tochterunternehmen von J&J) geht in Großbritannien in die dritte Phase der klinischen Studie über. Wenn sich der Impfstoff von Janssen als sicher und wirksam erweist, könnten im Vereinigten Königreich 30 Millionen Dosen bis Mitte 2021 verfügbar sein, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.  

TomXor
zu PRG (19.11.)

Ex.Tag: 22.10.2020 Zahltag: 16.11.2020 Eingang Dividende: 0,98 Euro (Netto) im Realdepot

PixelInvestment
zu AAPL (19.11.)

Ein Perpetuum Mobile ... ... ist die Marke APPLE! Die Smartphones verändern sich im Design kaum (kann auch so gewollt sein) und technisch tut sich sowieso seit Jahren kaum was. Ach ja, die neueste Generation des iPhone hat jetzt 5G (hat die Konkurrenz schon lange) und ist für eine kabellose Datenübertragung gerüstet. Und trotzdem hauen die Jungs aus Amerika immer wieder einen raus! Die Marke zieht die Massen förmlich an. Dann bezahlt man auch gerne mal über 50 Prozent zuviel. Die Manager um APPLE freut es ebenso wie den gemeinen Anleger. Seit der Aufnahme in unser Portfolio ist der abgebissene Apfel um fast das Doppelte größer geworden. Noch ein persönlicher Technikhinweis nach Cupertino: Warum wird auf dem teuren Smartphone eigentlich nicht auch mal das Apfel-Logo beleuchtet? Vielleicht in der Version 13?!   ;-)

justTraderSK
zu AAPL (19.11.)

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/smartphone-hersteller-neue-regeln-fuer-den-app-store-apple-halbiert-gebuehren-fuer-kleine-entwickler/26634988.html Die Regeln für den App Store stehen in der Kritik. Nun senkt Apple die Gebühren für Entwickler mit weniger als einer Million US-Dollar Umsatz.

justTraderSK
zu AAPL (19.11.)

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/smartphone-hersteller-neue-regeln-fuer-den-app-store-apple-halbiert-gebuehren-fuer-kleine-entwickler/26634988.html Die Regeln für den App Store stehen in der Kritik. Nun senkt Apple die Gebühren für Entwickler mit weniger als einer Million US-Dollar Umsatz.

justTraderSK
zu AAPL (19.11.)

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/smartphone-hersteller-neue-regeln-fuer-den-app-store-apple-halbiert-gebuehren-fuer-kleine-entwickler/26634988.html Die Regeln für den App Store stehen in der Kritik. Nun senkt Apple die Gebühren für Entwickler mit weniger als einer Million US-Dollar Umsatz.

Silberpfeil60
zu AAPL (17.11.)

Am Montagabend hat die von Starinvestor Warren Buffett geführte Investmentholding Berkshire Hathaway ihre Pflichtmitteilung ("13-F-Filing") zu den am Ende des dritten Quartals gehaltenen US-Aktienpositionen veröffentlicht. Wie nicht anders zu erwarten bleiben die Apple-Aktien die mit Abstand größte Aktienposition im Portfolio von Berkshire Hathaway. Zwar wurden im dritten Quartal insgesamt rund 36,6 Millionen Apple-Aktien von Berkshire Hathaway verkauft. Das macht aber nur rund drei Prozent der bisher von Berkshire gehaltenen Apple-Aktien aus. Am Ende des dritten Quartals besaß Berkshire Hathaway noch rund 944,3 Mio. Aktien des iPhone-Herstellers. Weil die Apple-Aktien überproportional im Kurs zulegten, wuchs sogar der Anteil der Aktien am Gesamtdepot. So hatte Berkshire Hathaway am Ende des dritten Quartals rund 47,8 Prozent seines Depotvolumens in Apple-Aktien investiert, nach 44,2 Prozent am Ende des zweiten Quartals.

TomXor
zu AAPL (17.11.)

Ex.Tag: 12.11.2020 Zahltag: 16.11.2020 Eingang Dividende: 0,20 Euro (Netto) im Realdepot


zu AAPL (15.11.)

Apple damals zum Kurs von 114.-- gekauft. Etwa zum Zeitpunkt des Appleevents des iphone12.  obwohl es danach runterging bin ich in Sachen Apple sehr bullisch. Tolle Firma, ordentliche Marktkapitalisierung. Ich traue dem Kurs durchaus "Longterm" wieder eine Verdopplung zu. Sie zahlen Dividende. Passt wunderbar. Spiegele 10x

PixelInvestment
zu MSFT (20.11.)

Das Flaggschiff ... ... heißt MICROSOFT und ist mit vielen Kanonen, äh Software- und Cloudlösungen, bestückt. Erst in unserem letzten Kommentar haben wir von APPLE berichtet. Ein ebenso riesiges Flaggschiff mit, nein keinen Kanonen, sondern Will-haben-Dingen. MICROSOFT gilt mit APPLE als eines der dicken Pötte, wenn man im allgemeinen von moderner Informationstechnologie spricht. Wenn wir aber von der Kurs-Performance von MICROSOFT sprechen, dann ist der dicke Pott eher ein Segelschiff mit stetig leichten Wind in den Segeln. Mal ganz ehrlich: Vom Kurs der MICROSOFT-Aktie haben wir uns definitiv mehr versprochen. Also ist es durchaus erlaubt, darüber nachzudenken, ein alternatives Papier (Schiff) ins Portfolio zu holen. Deshalb haben wir unsere Fühler ausgestreckt und sind auf der Suche nach dem nächsten kleinen Boot, dass gerne ein Flaggschiff werden möchte. Dies ist aber aktuell kein leichtes Unterfangen, denn alles was mit Informationstechnologie zu tun hat, ist doch recht sportlich bewertet. Wir steigen auf den Mast, ziehen unser Fernrohr und halten Ausschau!

BBWorldTrade
zu MSFT (16.11.)

Dank der XBox X und S Series ein BUY the DIP Kandidat, auch in Gaming-Foren schneidet die Konsole sehr gut ab, hohe Bildrate von 120 FPS, Cooling Tower gehäuse, True 4K gaming und 8K HDR Technik. Es sieht so aus das diesmal die Xbox das Rennen macht. Wenn jetzt noch der ZeniMax Deal klappt sehe ich den aktuellen Aktien Preis als unterbewertet an. Zur ZeniMax Holding gehören die top Spiele-Entwickler Studios: Arkane Studios, Bethesda Game Studios, id Software, MachineGames (BioShock2, Fallout-Franchise, The Elder Scrolls-Franchise, DOOM, Wolfenstein) sollte dieser Deal ohne Kartell Einschränkungen klappen hat Microsoft einen "super coup" gelandet! Dann hat Microsoft, neben dem bekannten Helo, weitere exklusiv Spiele Hits für die XBox, heißt einige Gamer werden in das Team Microsoft wechseln müssen!



 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 21.11.2020

2. Burj Khaleefa, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, Gebäude, hoch, groß, gross, Größe, Grösse, http://www.shutterstock.com/de/pic-226270069/stock-photo-dubai-skyline-with-burj-khaleefa-the-tallest-building-over-the-horizon.html



Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik, S Immo.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner