Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





waff-Rychly begrüßt neue Initiative für ältere Arbeitslose

15.03.2019
Wien (OTS) - „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Beitrag dazu leisten können, älteren arbeitslosen Wienerinnen und Wienern wieder neue Job- und damit Zukunftsperspektiven zu eröffnen,“ begrüßt Yvonne Rychly, die stellvertretende Vorsitzende des waff, die heute Freitag von Bürgermeister Michael Ludwig präsentierte Initiative der Stadt Wien. „Denn Fakt ist,“ so Rychly weiter, „dass ältere Menschen am Arbeitsmarkt leider immer noch sehr schlechte Karten haben.“ Rychly: „Während die Arbeitslosigkeit insgesamt gesunken ist, steigt sie bei den über 50jährigen weiter an. Bedauerlicher Weise hat der Bund die Aktion 20.000 eingestellt und auch nicht wiederaufgenommen. Die Wiener Initiative ist daher der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt ist.“
Zwtl.: Rychly: „Rekordsumme von 76 Mio. Euro für bessere Jobchancen von Wiener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“
„Dass uns die Zukunft der Wiener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer insgesamt am Herzen liegt, zeigen die umfassenden Unterstützungsangebote des waff,“ unterstreicht Rychly. „Wir investieren gezielt in ihre Qualifizierung, damit sie beruflich am Ball bleiben können,“ erklärt die stv. Vorstandsvorsitzende. „Insgesamt steht dafür heuer die Rekordsumme von rund 76 Mio. Euro bereit,“ betont sie. Als aktuelle Beispiele nennt sie den Digi-Winner, die Förderung von waff und AK mit bis zu 5.000 Euro für Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung sowie die neue Förderung (bis zu 3.000 Euro) für die Meisterprüfung und andere höhere Bildungsabschlüsse.
Zwtl.: Rychly: „Der waff steht für die hervorragende Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern“
„Die beiden neuen Angebote sind auch Beispiele für die hervorragende Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern, die in den Gremien des waff vertreten sind. Diese Kooperation ist jedenfalls einer der Trägersäulen für die Arbeit des waff und damit für eine gute berufliche Zukunft der Wiener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.“ (schluss)
Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Aktien auf dem Radar: Uniqa , Kapsch TrafficCom , Mayr-Melnhof , Semperit , Zumtobel , Palfinger , Rosgix , Amag , Österreichische Post , Lenzing , Polytec , FACC , UBM , BKS Bank Stamm , Agrana , Marinomed Biotech , OMV , Telekom Austria , AMS , Autobank , Gurktaler AG Stamm , Linz Textil Holding , RBI , SBO , VIG , voestalpine , Wienerberger , Wiener Privatbank , BMW , Volkswagen Vz. , Merck KGaA.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER