Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Volksbanken und ÖGV wollen Kreislaufwirtschaft forcieren

05.06.2023, 4748 Zeichen
Wien (OTS) - Bereits zum dritten Mal veröffentlichen der Volksbanken-Verbund und der ÖGV gemeinsam einen kostenlosen Nachhaltigkeits-Ratgeber für KMU. Die neueste Version der Broschüre ergänzt die beiden Ausgaben der Vorjahre und setzt einen Schwerpunkt auf das Thema Kreislaufwirtschaft. Außerdem beinhaltet der Leitfaden praktische Tipps und Links zur Umsetzung der neuen Berichtspflicht (CSRD). Der Nachhaltigkeits-Guide der Volksbanken und des ÖGV ist einer von vielen Bausteinen, um Österreichs KMU bei der nachhaltigen Transformation zu begleiten.
Zwtl.: So geht Kreislaufwirtschaft
Das Kapital im regionalen Wertekreislauf zu halten und nicht nomadisierend auf die globale Reise zu schicken ist ein wichtiger Aspekt der nachhaltigen Transformation. Das bestätigt auch die aktuelle Unternehmer:innen-Studie, die das Gallup Institut im Auftrag der Volksbank durchgeführt hat: Für 79 % der heimischen Betriebe ist Regionalität wichtig. Trotzdem wissen viele Unternehmen nicht, wo sie anfangen sollen. Wie die Wege des Geldes kurzgehalten werden und Finanzierungs- und Liquiditätstransfers in die und in der Region erfolgen, erklärt der Nachhaltigkeits-Guide der Volksbanken und des ÖGV.
„Die größte Hürde ist immer das Anfangen – wie gehe ich es am besten an. Wir sind überzeugt, dass in vielen Geschäftsmodellen gute Möglichkeiten für Kreislaufwirtschaft schlummern, die aber erst sichtbar werden, wenn man weiß, worum es überhaupt geht. Oft wird Kreislaufwirtschaft mit Recycling verwechselt, das ist es aber nicht. Daher setzt die Volksbank in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf das Thema Kreislaufwirtschaft“, erklärt Monika Tögel, Nachhaltigkeitsverantwortliche des Volksbanken-Verbundes.
Der Nachhaltigkeits-Guide von Volksbank und ÖGV beantwortet, was Kreislaufwirtschaft ist, warum sie so wichtig ist und welche einfachen Schritte Unternehmen setzen können. Der Ratgeber beinhaltet wertvolle Experten-Tipps und Links von respACT - Österreichs führende Unternehmensplattform für Wirtschaft mit Verantwortung und dem Circular Economy Forum Austria. Darüber hinaus beleuchtet die Broschüre die neue Berichtspflicht (CSRD) und was KMU dabei beachten müssen.
Die drei Ausgaben des Nachhaltigkeits-Guides stehen auf [www.volksbank.at/nachhaltigkeit] (http://www.volksbank.at/nachhaltigkeit) kostenlos zur Verfügung. Interessierte finden dort auch die Einstiegs-Broschüre „Warum ist Nachhaltigkeit wichtig und wie setze ich erste Schritte?“ und die Zweitausgabe zum Schwerpunkt „Energiewende“.
Zwtl.: Die Zukunftsmilliarde für Österreich
Rund 360.000 KMU bilden das Rückgrat der heimischen Wirtschaft. Investitionen in die Regionen stärken die heimische Wirtschaft nachhaltig. Als regionale Hausbanken unterstützen die Volksbanken gezielt die regionalen Wirtschaftskreisläufe. 95,54 % der Finanzierungen des Volksbanken-Verbundes erfolgten 2022 in Österreich. Diesen Fokus verstärkt die Bank mit ihrer Offensive „Zukunftsmilliarde für Österreich“, mit der sie gezielt Klein- und Mittelbetriebe in ihren Investitionsvorhaben unterstützt. Einfach und unkompliziert stellen die Volksbanken mit ihrer Offensive ein Finanzierungsvolumen von insgesamt bis zu einer Milliarde Euro zur Verfügung. Der Zugang zu Krediten soll deutlich einfacher und unkomplizierter werden. Denn gerade Klein- und Mittelbetriebe haben oft einen unmittelbaren Finanzierungsbedarf und möchten einfach und schnell investieren. Die Volksbanken bieten beispielsweise mit dem Expresskredit Kommerz einen sofortigen Finanzierungsbetrag von bis zu 50.000 Euro. Bis zu 250.000 Euro gibt es unkompliziert und schnell mit dem Kompaktkredit Kommerz.
Über alle Details zur „Zukunftsmilliarde für Österreich“ informieren die persönlichen Beraterinnen und Berater in der regionalen Hausbank. Informationen und Tipps außerdem auf [www.volksbank.at] (http://www.volksbank.at/), im Unternehmerblog der Volksbank auf https://blog.volksbank.at/ (https://blog.volksbank.at/) und im Unternehmer-Newsletter.
Zwtl.: Der Volksbanken-Verbund
Der Volksbanken-Verbund ist eine österreichweit tätige Bankengruppe, zu der die acht regionalen Volksbanken, die Österreichische Ärzte- und Apothekerbank sowie die Marke SPARDA-BANK zählen. Die Zentralorganisation des Verbundes ist seit Juli 2015 die VOLKSBANK WIEN AG. Der Volksbanken-Verbund verfügt über eine Bilanzsumme von 29,2 Mrd. Euro und betreut mit 3.033 Mitarbeitenden (Vollzeitäquivalente) in 236 Vertriebsstellen rund 1 Mio. Kundinnen bzw. Kunden in ganz Österreich (Stand 31.12.2022). Weitere Informationen auf [www.volksbank.at] (http://www.volksbank.at/) bzw. [www.volksbank.at/nachhaltigkeit] (http://www.volksbank.at/nachhaltigkeit). Die hier dargestellten Angaben dienen, trotz sorgfältiger Recherche, ausschließlich der unverbindlichen Information. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S5/47: Indexblick EuroTeleSites, Verbund, EVN - ATX im ytd Minus, Advantage Finanzminister


 

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Strabag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Flughafen Wien, AT&S, UBM, Frequentis, OMV, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, Rosgix, Lenzing, Palfinger, DO&CO, Semperit, BKS Bank Stamm, Zumtobel, Polytec Group, Kapsch TrafficCom, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, Marinomed Biotech.


Random Partner

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2UVV6
AT0000A2CP51
AT0000A33Y20

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Warimpex 7.28%, Rutsch der Stunde: UBM -0.95%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(6)
    Star der Stunde: Warimpex 7.28%, Rutsch der Stunde: UBM -0.94%
    BSN Vola-Event S Immo
    Star der Stunde: Warimpex 7.28%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.87%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: OMV(1)
    Star der Stunde: Warimpex 7.28%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.25%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Flughafen Wien(1), Kapsch TrafficCom(1), Andritz(1)
    Star der Stunde: Warimpex 7.28%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.24%