Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





voestalpine AG / voestalpine verdreifacht operatives Ergebnis im 1. Quartal 2021/22 und erhöht Ausblick für das aktuelle Geschäftsjahr

04.08.2021


Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
Quartalsbericht
Linz -
Umsatz im 1. Quartal 2021/22 mit 3,5 Mrd. EUR um 45,6 % höher als im Vorjahr (2,4 Mrd. EUR)\nEBITDA (540 Mio. EUR) mit einem Zuwachs von 242% mehr als verdreifacht\nEBIT mit 340 Mio. EUR wieder eindeutig positiv (Vorjahr: -49 Mio. EUR)\nErgebnis vor Steuern bei 319 Mio. EUR (Vorjahr: -74 Mio. EUR) und Ergebnis nach Steuern bei 259 Mio. EUR (Vorjahr: -70 Mio. EUR)\nGearing Ratio fiel von 71,7 % auf 43,8 % im Jahresvergleich\nEigenkapital auf 6 Mrd. EUR gestiegen (Vorjahr: 5,5 Mrd. EUR)\nMitarbeiterstand bei 48.880 FTE (+2,1 %)\nDie voestalpine konnte im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 (1. April bis 30. Juni) vor dem Hintergrund der global guten Konjunktur ihre positive wirtschaftliche Entwicklung, die bereits im letzten Geschäftsjahr eingesetzt hatte, weiter fortsetzen. Mit Ausnahme der Luftfahrtindustrie, die sich vergleichsweise verhalten entwickelte, verzeichneten alle Markt- und Produktsegmente eine positive Entwicklung. Die europäische Automobilindustrie war weiterhin mit den seit Jahreswechsel bestehenden Lieferproblemen aus der Halbleiterindustrie konfrontiert, wodurch es in Folge bei einigen Automobilherstellern zu kurzfristigen Produktionsstopps kam. Dies führte jedoch zu keinem nennenswerten Rückgang der Nachfrage nach hochqualitativen Stahlprodukten der voestalpine. In den USA und China kam es für die voestalpine kaum zu halbleiterbedingten Produktionsausfällen. Auch Teilbereiche der Öl- und Gasindustrie zogen an, wobei die europäischen Produktionsstandorte nach wie vor von den in den USA noch immer geltenden Schutzzöllen (Section 232) betroffen sind. Der Geschäftsbereich Bahninfrastruktursysteme verzeichnete weiterhin eine stabile Entwicklung. Im Bereich Lagertechnik erreichten die Auftragseingänge aufgrund des boomenden Online-Handels ein Rekordhoch.
"Die voestalpine konnte den Konjunkturaufschwung nach der pandemiebedingten Rezession im Vorjahr voll nutzen. Fast alle unsere Markt- und Produktsegmente haben sich im 1. Geschäftsquartal sehr gut entwickelt und die einzelnen Divisionen zeigten eine ausgezeichnete Performance", so Herbert Eibensteiner, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG.
Entwicklung von Umsatz- und Ergebnisziffern
Die Finanzkennzahlen des voestalpine-Konzerns zum 1. Quartal 2021/22 spiegeln den wirtschaftlichen Aufschwung wider. So erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum 1. Quartal des Vorjahres um 45,6 % von 2,4 Mrd. EUR auf 3,5 Mrd. EUR. Auch die Ergebnisseite des voestalpine-Konzerns weist für das 1. Quartal im laufenden Geschäftsjahr ein deutliches Wachstum aus: Das EBITDA stieg um 242 % von 158 auf 540 Mio. EUR. Während sich das EBIT im Vorjahresquartal mit -49 Mio. EUR negativ darstellte, belief es sich im 1. Quartal 2021/22 auf 340 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Steuern steigerte sich im Berichtszeitraum auf 319 Mio. EUR (Q1 2020/21: -74 Mio. EUR) und das Ergebnis nach Steuern auf 259 Mio. EUR (Q1 2020/21: -70 Mio. EUR). Weiterhin ausgesprochen positiv entwickelte sich der Cashflow aus der Betriebstätigkeit mit 272 Mio. EUR (Q1 2020/21: -34 Mio. EUR). Die Verschuldungskennzahl Gearing Ratio (Nettofinanzverschuldung im Verhältnis zum Eigenkapital) verbesserte sich im Jahresvergleich von 71,7 % auf 43,8 %. Das Eigenkapital stieg um 8,2 % auf 6 Mrd. EUR. Die Anzahl der Beschäftigten (FTE) im voestalpine-Konzern erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresstichtag um 2,1 % von 47.894 auf 48.880.
Ausblick
Trotz der zuletzt in Europa wieder ansteigenden COVID-19 Infektionszahlen wurden die Konjunkturprognosen für 2021 zusehends optimistischer. Neben weiteren Öffnungsschritten, insbesondere im Dienstleistungssektor, lassen auch Konjunkturprogramme historischen Ausmaßes eine Fortsetzung des wirtschaftlichen Aufwärtstrends erwarten. Diese positive Einschätzung gilt auch für die wesentlichen Kunden- und Marktsegmente des voestalpine-Konzerns.
Der Vorstand der voestalpine AG geht daher - auf Basis der Ergebnisse des 1. Quartals 2021/22 und der Annahme, dass die aktuelle wirtschaftliche Dynamik anhält - nunmehr für das Geschäftsjahr 2021/22 von einem EBITDA in einer Bandbreite von 1.900 bis 2.200 Mio. EUR aus.
voestalpine-KONZERN IN ZAHLEN
___________________________________________________________________________ |___________________________|1Q_GJ_2020/21____|1Q_GJ_2021/22____|Veränderung| |___________________________|01.04.-30.06.2020|01.04.-30.06.2021|in_%_______| |Umsatzerlöse_______________|2.397,3__________|3.490,0__________|45,6_______| |EBITDA_____________________|157,8____________|539,6____________|242,0______| |EBITDA-Marge_______________|6,6_%____________|15,5_%___________|___________| |EBIT_______________________|-48,7____________|339,6____________|___________| |EBIT-Marge_________________|-2,0_%___________|9,7_%____________|___________| |Ergebnis_vor_Steuern_______|-74,4____________|318,8____________|___________| |Ergebnis_nach_Steuern_*____|-69,7____________|259,2____________|___________| |Ergebnis_je_Aktie__________|-0,40____________|1,42_____________|___________| |Gearing_Ratio_in_%_(30.06.)|71,7_%___________|43,8_%___________|___________| |Mio._EUR___________________________________________________________________|

* Vor Abzug von nicht beherrschenden Anteilen.
Der Bericht zum 1. Quartal 2021/22 der voestalpine AG zum Stichtag 30. Juni 2021 ist auf der Website des Unternehmens www.voestalpine.com [http:// www.voestalpine.com/] unter der Rubrik "Investoren" abrufbar.



Emittent: voestalpine AG voestalpine-Straße 1 A-4020 Linz Telefon: +43 50304/15-9949 FAX: +43 50304/55-5581 Email: IR@voestalpine.com WWW: www.voestalpine.com ISIN: AT0000937503 Indizes: WBI, ATX Börsen: Wien Sprache: Deutsch
 

Bildnachweis

1. Herr Peter Bernscher (50) ist seit Anfang August 2018 im Vorstand der Polytec Holding AG als CSO tätig. Zuvor verantwortete er als Geschäftsführer Gesellschaften und Teilbereiche der voestalpine AG. Zuletzt führte er als Vorstandsmitglied der voestalpine Metal Forming die Bereiche Vertrieb, Marketing und Beschaffung sowie die Business Unit Automotive Components. Nach seiner Funktion als CEO bei British Steel Ltd. in Großbritannien wird Peter Bernscher seine umfangreichen Automotive-Marktkenntnisse sowie Erfahrung in einem Großkonzern in der Polytec Group einbringen. (Bild: Polytec) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.


Random Partner

Cleen Energy AG
Die Cleen Energy AG ist im Bereich nachhaltige Stromerzeugung durch Photovoltaik-Anlagen und energieeffiziente LED-Lichtlösungen für Gemeinden, Gewerbe und Industrie, einem wichtigen internationalen Zukunfts- und Wachstumsmarkt, tätig. Ein Fokusbereich ist das Umrüsten auf nachhaltige Gesamtlösungen. Zusätzlich baut CLEEN Energy den Bereich Leasing und Contracting von Licht- und Photovoltaikanlagen aus, der einen wachsenden Anteil am Umsatz ausmacht.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2PJJ6
AT0000A28C15
AT0000A2NXW5

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Porr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
    Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
    Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)