Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





VKI-Energiekosten-Stop: Bereits über 40.000 Teilnehmer

09.12.2019
Wien (OTS/VKI) - Bereits mehr als 40.000 Haushalte haben sich für den aktuellen Energiekosten-Stop des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) angemeldet. Im Rahmen der Aktion Energiekosten-Stop organisiert der VKI in regelmäßigen Abständen Bestbieterverfahren für den Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas. In Summe konnten die teilnehmenden Haushalte seit Beginn der Aktion ihre Energieausgaben um rund 34 Millionen Euro reduzieren. Durchschnittlich 340 Euro pro Jahr und Haushalt betrug die Ersparnis der Teilnehmer im Frühjahr dieses Jahres, wenn sie die Gemeinschaftstarife von Strom und Gas in Anspruch nahmen. Interessierte Konsumentinnen und Konsumenten können sich noch bis 14. Jänner 2020 auf [www.energiekosten-stop.at] (http://www.energiekosten-stop.at/) kostenlos und unverbindlich für die Aktion anmelden.
„Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch, den auch der aktuell 8. Energiekosten-Stop wieder bei den Konsumentinnen und Konsumenten findet. Für unsere Aktion ist es immer gut, wenn sich möglichst viele Haushalte der Gemeinschaftsaktion anschließen. Je mehr Teilnehmer die Aktion hat, desto besser ist unsere Ausgangsposition im Bestbieterverfahren und das erhöht unsere Chancen, besonders gute Tarife für die Aktionsgemeinschaft zu erreichen“, sagt Ivana Jurisic, Projektleiterin für den Energiekosten-Stop beim VKI. „Wir gehen davon aus, dass die Teilnehmer auch in diesem Jahr von erheblichen Preisvorteilen durch den Gemeinschaftseinkauf profitieren können. Auch dieses Mal wird das Bestbieterverfahren wieder für drei Energiekategorien durchgeführt: Gas, Ökostrom und den besonders nachhaltigen Umweltzeichen-Strom (UZ46), den wir allen Konsumentinnen und Konsumenten empfehlen können, die mit ihrer Stromrechnung den Ausbau nachhaltiger Energiequellen in Österreich fördern wollen. Alle Gemeinschaftstarife werden außerdem mit einer Preisgarantie von 18 Monaten ausgeschrieben“, so Ivana Jurisic weiter.
Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir ein Großkunde“ organisiert der Verein für Konsumenteninformation (VKI) seit 2013 regelmäßig Bestbieterverfahren für den Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas. Der Ablauf der Aktion erfolgt in vier Schritten:
1. Anmeldung: Bis 14.01.2020 können Interessierte über ein Onlineformular au [www.energiekosten-stop.at] (http://www.energiekosten-stop.at/) unverbindlich und kostenlos an der Aktion teilnehmen. Dazu genügen folgende Angaben: Name, E-Mail-Adresse, Postleitzahl, derzeitiger Energielieferant, ungefährer Jahresenergieverbrauch.
2. Bekanntgabe Bestbieter: Am 28.01.2020 gibt der VKI die Gewinner des Bestbieterverfahrens bekannt. Am Bestbieterverfahren können alle Energielieferanten teilnehmen, die im Vorfeld den vom VKI festgelegten Qualitätskriterien zustimmt haben.
3. Benachrichtigung per E-Mail: Ab Ende Februar 2020 erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine E-Mail-Nachricht mit Detailinformationen zu den erreichten Tarifen sowie der voraussichtlichen persönlichen Ersparnis, die durch einen Wechsel auf die Gemeinschaftstarife erzielt werden kann.
4. Wechseln und sparen: Nach dem Erhalt des Angebots haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund sechs Wochen Zeit, um in Ruhe zu entscheiden, ob sie das Angebot annehmen und auf den Gemeinschaftstarif wechseln möchten.
SERVICE: Informationen zur VKI-Aktion gibt es auf [www.energiekosten-stop.at] (http://www.energiekosten-stop.at/). Fragen zum Energiekosten-Stop beantwortet auch die kostenlose Telefon-Hotline 0800 810 860 (Montag bis Freitag von 8-20 Uhr).
 

Aktien auf dem Radar: S Immo , Addiko Bank , AT&S , Flughafen Wien , Zumtobel , Palfinger , Andritz , DO&CO , Immofinanz , Mayr-Melnhof , Verbund , UBM , BKS Bank Stamm , Fabasoft , AMS , Wolford , EVN , Oberbank AG Stamm , Strabag , Amag , E.ON , Fresenius Medical Care , Vonovia SE , Deutsche Boerse , RWE , HeidelbergCement , Allianz , BASF , Daimler , Continental , adidas.


Random Partner

Kapsch TrafficCom
Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER