Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







04.04.2020

In der Wochensicht ist vorne: VIG 2,8% vor Swiss Re 0,14%, Zurich Insurance -1,42%, Generali Assicuraz. -1,96%, Uniqa -2,87%, Allianz -2,93%, Hannover Rück -3,46%, Talanx -3,52%, Münchener Rück -6,3% und AXA -10,53%.

In der Monatssicht ist vorne: Zurich Insurance -12,48% vor Uniqa -19,33% , Generali Assicuraz. -22,96% , Swiss Re -23,3% , Hannover Rück -23,75% , Allianz -24,04% , VIG -24,98% , Münchener Rück -27,94% , Talanx -29,31% und AXA -29,39% . Weitere Highlights: Allianz ist nun 3 Tage im Minus (4,82% Verlust von 156,88 auf 149,32).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Zurich Insurance -16,09% (Vorjahr: 35,48 Prozent) im Minus. Dahinter Uniqa -25,67% (Vorjahr: 15,71 Prozent) und Hannover Rück -27,16% (Vorjahr: 46,39 Prozent). AXA -41,69% (Vorjahr: 33,63 Prozent) im Minus. Dahinter Münchener Rück -34,98% (Vorjahr: 38,02 Prozent) und Talanx -34,27% (Vorjahr: 48,26 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: keiner.
Am deutlichsten unter dem MA 200: AXA -35,81%, Generali Assicuraz. -28,58% und Swiss Re -28,43%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:09 Uhr die Talanx-Aktie am besten: 0,96% Plus. Dahinter Münchener Rück mit +0,61% , Hannover Rück mit +0,52% , Allianz mit +0,01% , Uniqa mit -0,15% , VIG mit -0,24% , Generali Assicuraz. mit -0,78% , AXA mit -5,3% , Zurich Insurance mit -5,48% und Swiss Re mit -24,06% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Versicherer ist -31,32% und reiht sich damit auf Platz 23 ein:

1. Aluminium: -6,56%
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -10,22% Show latest Report (04.04.2020)
3. Computer, Software & Internet : -10,49% Show latest Report (04.04.2020)
4. Licht und Beleuchtung: -11,17% Show latest Report (04.04.2020)
5. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -11,19% Show latest Report (04.04.2020)
6. Energie: -13,18% Show latest Report (04.04.2020)
7. Konsumgüter: -13,96% Show latest Report (04.04.2020)
8. Börseneulinge 2019: -18,35% Show latest Report (04.04.2020)
9. Solar: -19,08% Show latest Report (04.04.2020)
10. Telekom: -20,2% Show latest Report (04.04.2020)
11. Post: -20,84% Show latest Report (04.04.2020)
12. Global Innovation 1000: -21,69% Show latest Report (04.04.2020)
13. Immobilien: -22,15% Show latest Report (04.04.2020)
14. Zykliker Österreich: -23,1% Show latest Report (28.03.2020)
15. Deutsche Nebenwerte: -23,86% Show latest Report (04.04.2020)
16. Rohstoffaktien: -24,28% Show latest Report (04.04.2020)
17. MSCI World Biggest 10: -24,97% Show latest Report (04.04.2020)
18. Big Greeks: -25,84% Show latest Report (04.04.2020)
19. Media: -25,9% Show latest Report (04.04.2020)
20. Sport: -28,94% Show latest Report (04.04.2020)
21. Runplugged Running Stocks: -29,37%
22. OÖ10 Members: -30,14% Show latest Report (04.04.2020)
23. Versicherer: -31,32% Show latest Report (28.03.2020)
24. IT, Elektronik, 3D: -32,37% Show latest Report (04.04.2020)
25. Stahl: -32,67% Show latest Report (04.04.2020)
26. Crane: -34,47% Show latest Report (04.04.2020)
27. Luftfahrt & Reise: -37,5% Show latest Report (04.04.2020)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -37,6% Show latest Report (04.04.2020)
29. Banken: -37,69% Show latest Report (04.04.2020)
30. Ölindustrie: -38,83% Show latest Report (04.04.2020)
31. Bau & Baustoffe: -40,02% Show latest Report (04.04.2020)
32. Gaming: -47,17% Show latest Report (04.04.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

oekethic
zu MUV2 (02.04.)

Diese Woche hat der Rückversicherer das Aktienrückkaufprogramm ausgesetzt - den Dividendenvorschlag für die HV aber bestätigt. Immerhin knapp 6% - gemessen am aktuellen Kurs. Mal sehen!

sonnenbrille
zu ALV (02.04.)

Nach dem Absturz - die Märkte sind ja gefallen wie ein Stein - kommt jetzt der Frühjahrsputz. Ich habe im wikifolio den https://www.wikifolio.com/de/de/s/ie00b6r52036? teilweise in https://www.wikifolio.com/de/de/s/de0008404005? getauscht. Der Verkauf des ETF brachte einen Verlust von erträglichen 8,3 Prozent und hat uns 16.942,38 Euro in die Kasse gespült. Neu im wikifolio sind dafür 110 Aktien der Allianz, die jetzt fast zwei Prozent des Portfolios ausmachen. Der Neuzugang kostet 150,84 Euro pro Aktie, insgesamt 16.592,40 Euro.   Wildes Hin und Her ist nicht meine Strategie. Es zeigt sich aber, dass sich das Investment-Szenario nicht wie erwartet funktioniert hat. Dann muss man handeln. Der Goldminen-ETF ist als Crashabsicherung gedacht, diese Rolle erfüllt er derzeit nur bedingt. Gold steht aktuell höher als im Januar 2020, der Goldminen-ETF steht niedriger als im Januar 2020. In den letzten Monaten mussten wir leider feststellen, dass das alte Gesetz momentan nicht gilt: Gold steigt, aber der Minen-ETF ist anders als früher nicht mitgezogen. Goldminenaktien sind eben auch Aktien. Allerdings: Der Goldminen-ETF steht besser da als der Durchschnitt der Aktien aus dem wikifolio.   Die Allianz-Aktie gibt es mit einem Rabatt von fast 35 % vom Allzeithoch. Allianz ist mit einem KGV von 8 günstig bewertet. Mein Hauptauswahlkriterium, das https://www.allianz.com/de/investor_relations/aktie/kennzahlen.html, erfüllt die Allianz: 2015 hat das Unternehmen noch 14,56 Euro pro Aktie verdient. Der Gewinn pro Aktie konnte bis zum Ende 2019 auf 19,80 Euro pro Aktie gesteigert werden. Den Aktionären wird dieses Jahr eine Dividende von 9,60 Euro vorgeschlagen, macht eine Rendite von mehr als 6 % auf unseren Einstandskurs. Zusätzlich zur Dividende läuft aktuell ein https://www.allianz.com/de/investor_relations/aktie/aktienrueckkauf.html über insgesamt 1,5 Milliarden Euro. Ich halte die Aktienrückkaufe für sehr attraktiv: Andere Unternehmen müssen die Dividende streichen, Allianz kauft jetzt bis Ende des Jahres eigene Aktien deutlich günstiger als zu Jahresbeginn zurück.   Das wikifolio ist nun noch besser versichert: Neben UnitedHealth Group ist jetzt auch die Allianz dabei.

thomschn
zu ALV (31.03.)

Eine weitere Position die ich heute in das Depot aufnehme ist die Allianz, nach Umsatz einer der weltgrößten Versicherungskonzerne. Das Unternehmen wies im Jahr 2019 bei einem Gesamterlös von rund 142 Milliarden Euro einen Jahresüberschuss von 8,3 Milliarden Euro aus. 2018: 7,7 Milliarden Euro. Somit der zweite Konzern mit Geschäftssitz in Deutschland in unserem Depot. Dividendenrendite: 5,66% AAQS-Score: 07/10 Ausschüttung: voraussichtlich Mai Laut Webseite der Allianz will man die HV am 06.05.2020 ohne physische Präsenz der Aktionäre oder ihrer Bevollmächtigten stattfinden lassen. Nach Adidas und AT&T zahlt somit auch die Allianz im Mai eine Dividende.

sonnenbrille
zu ALV (30.03.)

Nach dem Absturz - die Märkte sind ja gefallen wie ein Stein - kommt jetzt der Frühjahrsputz. Ich habe im wikifolio den Goldminen-ETF teilweise in Allianz-Aktien getauscht. Der Verkauf des ETF brachte einen Verlust von erträglichen 8,3 Prozent und hat uns 16.942,38 Euro in die Kasse gespült. Neu im wikifolio sind dafür 110 Aktien der Allianz, die jetzt fast zwei Prozent des Portfolios ausmachen. Der Neuzugang kostet 150,84 Euro pro Aktie, insgesamt 16.592,40 Euro. Der Goldminen-ETF ist als Crashabsicherung gedacht, diese Rolle erfüllt er aktuell nur bedingt. Gold steht aktuell höher als im Januar 2020, der Goldminen-ETF steht niedriger als im Januar 2020. In den letzten Monaten mussten wir leider feststellen, dass das alte Gesetz momentan nicht gilt: Gold steigt, aber der Minen-ETF ist anders als früher nicht mitgezogen. Goldminenaktien sind eben auch Aktien. Allerdings: Der Goldminen-ETF steht besser da als der Durchschnitt der Aktien aus dem wikifolio. Die Allianz-Aktie gibt es mit einem Rabatt von fast 35 % vom Allzeithoch. Allianz ist mit einem KGV von 8 günstig bewertet. Den Aktionären wird dieses Jahr eine Dividende von 9,60 Euro vorgeschlagen, macht eine Rendite von mehr als 6 % auf meinen Einstandskurs. Zusätzlich zur Dividende läuft aktuell ein https://www.allianz.com/de/investor_relations/aktie/aktienrueckkauf.html über insgesamt 1,5 Milliarden Euro. Ich halte die Aktienrückkaufe für sehr attraktiv: Andere Unternehmen müssen die Dividende streichen, Allianz kauft jetzt bis Ende des Jahres eigene Aktien deutlich günstiger als zu Jahresbeginn zurück. Das wikifolio ist nun noch besser versichert: Neben UnitedHealth Group ist jetzt auch die Allianz dabei.

DanielLimper
zu ALV (30.03.)

30.03.20: Absicherung f. 20 ST.



 

Bildnachweis

1. BSN Group Versicherer Performancevergleich YTD, Stand: 04.04.2020

2. Versicherer, Familie, Haus, Versicherung, Sicherheit, http://www.shutterstock.com/de/pic-161784542/stock-photo-hand-holding-a-paper-home-car-family-on-green-background-insurance-concept.html



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Warimpex, Kapsch TrafficCom, Agrana, Erste Group, Strabag, Semperit, Palfinger, ATX, ATX Prime, voestalpine, Bawag, Andritz, Zumtobel, FACC, Flughafen Wien, Uniqa, CA Immo, DO&CO, Frequentis, Rath AG, AT&S, Volkswagen Vz., Allianz, BMW, Continental, Münchener Rück, HeidelbergCement, adidas.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner