Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Veranstaltungsbranche begrüßt Erhöhung des Schutzschirmes auf 10 Mio. Euro

22.04.2021
Wien (OTS) - Als wichtigen Schritt, um Planungssicherheit, vor allem für große Veranstaltungen zu schaffen, bezeichnet Wolfgang Suitner, WKÖ-Sprecher der Veranstaltungs-Branche, die heute von Bundesministerin Elisabeth Köstinger angekündigte Erhöhung des Veranstalterschutzschirmes auf 10 Mio. Euro pro Veranstalter. Ursprünglich war der Schutzschirm der Bundesregierung auf 1 Mio. Euro pro Veranstalter begrenzt. Eine erste Erhöhung auf 2 Mio. Euro wurde kürzlich umgesetzt. Nun wird in einem weiteren Schritt der Schutzschirm als Haftungsmodell mit einer maximalen Haftungsübernahme von 10 Mio. Euro pro Veranstalter ausgeweitet und der Beantragungszeitraum des Schutzschirms auf Dezember 2021 verlängert.
Suitner: „Gerade für Großveranstaltungen mit langer Vorlaufzeit, wie Messen, große Sport- und Kulturveranstaltungen oder Kongresse, ist die Umsetzung dieser Forderung eine wichtige Maßnahme, die den Betrieben jetzt weitere Sicherheit und eine Perspektive gibt. Zudem schafft sie weitere Anreize für die Betriebe zu planen.“
Die Veranstaltungs-Branche zählt mit zu den Branchen, die durch die Corona-Krise am längsten und härtesten getroffen sind. Mit einem Schutzschirm in Höhe von 300 Mio. Euro hatte die Bundesregierung die dringend notwendige Unterstützung für die Veranstaltungs- und Eventbranche auf Schiene gebracht. Dieser gibt Veranstaltern die Sicherheit, dass nicht stornierbare Kosten ersetzt werden, falls ein Event Corona-bedingt doch abgesagt oder eingeschränkt werden muss.
Die Rettung der Veranstaltungsbranche ist enorm wichtig für den Tourismusstandort und den gesamten Wirtschaftsstandort Österreich. Denn es geht um tausende Existenzen und hunderttausende Arbeitsplätze. Suitner: „Die Veranstaltungswirtschaft trägt mit 8,9 Milliarden Euro 3,4% zur Wirtschaftsleistung Österreichs bei, sichert in der Branche 144.000 Arbeitsplätze, inkl. Zulieferern sind es 250.000 mit dem Sektor verknüpfte Jobs.“
Anträge für den Schutzschirm mit der höheren Haftungssumme werden wie bisher über die Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) abgewickelt.(PWK201/ES)
 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Rosenbauer, Erste Group, Zumtobel, FACC, Amag, Verbund, VIG, Marinomed Biotech, Andritz, EVN, Gurktaler AG Stamm, Palfinger, Porr, Strabag, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo, Cancom.


Random Partner

OeKB
Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER