Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





USA: Erfolg im Weltraum, plus… - u.a. mit Tesla, Nutanix, Pure Storage, ... (Andreas Kern)

In den letzten Tagen präsentierten sich die USA aus unterschiedlichsten Perspektiven. Da waren zu einem die Unruhen nach dem Tod von George Floyd, die in der größten Volkswirtschaft nach wie vor Probleme und Ungleichgewichte vermuten lassen.

Während arm und reich räumlich oft nur wenige Blocks voneinander entfernt leben, scheint der materielle Abstand zwischen den Bevölkerungsgruppen weiterhin zu wachsen. Die Börsen wiederum zeigten sich von den Auseinandersetzungen völlig unbeeindruckt und legten deutlich zu. Es steht ein Plus von rund 15% auf Sicht der letzten drei Wochen zu Buche. Sich verteuernde Vermögenswerte sind dabei auch ein Teil der Ungleichgewichte. Anleger sollten sich hierbei jedoch zu Herzen nehmen, dass an den Aktienmärkten gerade heutzutage kaum ein Weg vorbeiführt.

Unendliche Weiten

Angesichts der Unruhen geriet ein bedeutsames und langfristig nicht zu überschätzendes Ereignis etwas in den Hintergrund. Der erste erfolgreiche, bemannte US-amerikanische Weltraumflug seit 9 Jahren war am 30. Mai von Cape Canaveral gestartet. Die USA sind damit schlagartig wieder die führende Weltraumnation. Dieser Flug markiert den endgültigen Beginn des kommerziellen Raumfahrtzeitalters. SpaceX – ein weiteres Unternehmen des Tesla -Gründers Elon Musk – stellt nun nicht nur die weltweit leistungsstärksten Raketen, sondern ist auch der günstigste Anbieter für bemannte wie unbemannte Flüge ins All. Denn weite Teile der von SpaceX verwendeten Raketen sind wiederverwendbar und damit ist ein Raumflug mit diesen bis zu 80 % günstiger, als jene der Konkurrenz aus Russland, China oder der EU. Der erfolgreiche Flug räumt somit nicht nur letzte Zweifel aus, dass Musk es mit dem Ziel Mars ernst meint, sondern bestätigt einmal mehr eindrucksvoll, dass die USA („god’s own country“) in Sachen Innovation, Technologie und Unternehmertum der Nabel der Welt sind.

Spitzentechnologiewerte – teils unbekanntere Performer

So sieht es auch Stefan Waldhauser (stwBoerse) und setzt mit seinem wikifolio High-Tech Stock Picking  einen klaren US-Schwerpunkt.

Dabei konzentriert er sich weniger auf die großen Namen der Tech-Branche, sondern bevorzugt kleine, chancenreiche Nebenwerte wie beispielsweise die im Bereich Datenspeicherung angesiedelten US-Unternehmen Pure Storage und Nutanix , die die Schwergewichte seines Portfolios darstellen. Kernidee seiner Anlagestrategie, die sich an den legendären Peter Lynch anlehnt, ist die Überzeugung, dass Aktienkurse um den fairen Wert schwanken und sich diesem immer wieder annähern. Entsprechend nutzt Waldhauer Übertreibungsphasen zum Ab- bzw. Aufbau seiner Positionen, wobei er für das Timing auch auf die technische Analyse zurückgreift. Eine sehr gute Jahresperformance von +29,9 % bestätigt seinen antizyklischen Ansatz.

Wir sind die Roboter

Ebenfalls auf Technologie aus den USA, wenn auch mit einem anderen Sektorenschwerpunkt, setzt Vladimir Geist (RiskControl). Roboter & Künstliche Intelligenz  sind die großen Trends schlechthin und obwohl gerade „KI“ schon fast zum Buzz-Wort mutiert ist, besteht kein Zweifel, dass hier weitere Innovationen und technologische Durchbrüche zu erwarten sind.

Bei seiner Anlage geht Geist äußerst strukturiert vor: Maximal 20 Einzeltitel will er im Portfolio versammeln, die er nach 3 Kriterien auswählt: Technologiepotenzial, Umsetzungsfähigkeit und Profitperspektiven. Nur wer in diesen drei Bereichen überzeugen kann, hat Chancen in das wikifolio aufgenommen zu werden. Die Anleger freuen sich über hervorragende +35 % in den vergangenen 12 Monaten. Und Geist kann sich zurecht über die blaue wikifolio-Auszeichnung „Guter Money Manager“ freuen.

Goldene IT-Sicherheit

Für „ techguru “ Dirk Althaus gilt „nomen est omen“. Damit setzt er auf Technologie und zwar IT-Sicherheitstechnologie.

Wobei nicht ganz – denn eine große Position in seinem wikifolio  Cybersecurity Innovators  besetzt die US-amerikanische Goldminengesellschaft Barrick. Althaus ist also nicht nur die virtuelle, sondern auch die reale Sicherheit wichtig. Sein Know-how erlaubt ihm eine breite Aufstellung großer und kleiner IT-Sicherheitsunternehmen in seinem Portfolio. Tatsächlich lassen unglaubliche +49,3 % auf Jahressicht sowie eine durchschnittliche Jahresperformance von +33,5 % bei seinen Investoren sicherlich keinerlei Reue aufkommen. Ihm selbst trägt diese phantastische Wertentwicklung darüber hinaus völlig zurecht die blaue wikifolio-Auszeichnung „High-Performance“ ein.

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

Die kommende Woche steht ganz im Zeichen der finanz- und wirtschaftspolitischen Meldungen und anders als bei den Börsen der vergangenen Wochen dürften die Vorzeichen hier tiefrot sein. Denn sowohl die Bruttoinlandsprodukte von Japan (montags), der Eurozone (dienstags) und des UK (freitags) als auch die Industrieproduktion Deutschlands und Großbritanniens (Veröffentlichung montags bzw. freitags) dürften angesichts der Maßnahmen gegen Covid-19 (deutlich) sinken. Eine Seitwärtsbewegung wird es hingegen wohl beim US-amerikanischen Leitzins geben, den die Fed am Mittwoch festsetzt. Wachstum erwartet man allenfalls bei den Teuerungsraten in China, die ebenfalls am Mittwoch veröffentlicht werden. Aber ausgerechnet hier ist Wachstum eigentlich keine allzu gute Nachricht...

Im Original hier erschienen: Schwerpunkt der Woche: USA: Erfolg im Weltraum, plus…

(05.06.2020)

 

Bildnachweis

1. Innovation, Idee, neu, Satellit, Raumfahrt, Orbit, Weltall, Technik, Forschung, Daten, http://www.shutterstock.com/de/pic-242036014/stock-photo-crew-exploration-vehicle-in-space-d-scene-elements-of-this-image-furnished-by-nasa.html   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

startup300
startup300 ist ein Unternehmen, das auf einer hochkarätigen Community aus leiden­schaftlichen Unternehmern, Investoren, Startups und Visionären errichtet ist. Sie betreiben eine Plattform mit Know-how, Kapital, Ausbildung und Räumen, um neue Geschäfts­modelle im digitalen Wandel zu bauen oder bestehende zu verändern.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Innovation, Idee, neu, Satellit, Raumfahrt, Orbit, Weltall, Technik, Forschung, Daten, http://www.shutterstock.com/de/pic-242036014/stock-photo-crew-exploration-vehicle-in-space-d-scene-elements-of-this-image-furnished-by-nasa.html


 Latest Blogs

» Stundenlauf (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Coole Jobs bei Börsenotierten: Zumtobel, RBI, Palfinger, Verbund (Leya H...

» BSN Spitout AUT: Frequentis, Palfinger und Semperit durchbrechen Moving ...

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: UBS Group Salzburg Standort. (Leya Hempel)

» Im News-Teil: FACC-Würdigung, Uniqa-Bonds, Lenzing-Aktienkäufe, dazu Res...

» Gladstone shortet zwei ATX-Titel, Atrium macht aus der Dividende einen g...

» Schwerpunkt der Woche: Ruhig mal in die Ferne schweifen, u.a. mit Cegedi...

» Neues Video Sporttagebuch: Keine Medien in Spielberg, dafür Publikum in ...

» Bechtle; der IT-Dienstleister bereitet den Breakout vor! (Achim Mautz)