Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Unser Robot zum Dow: Viel relaxter als Europa, überschaubares Minus

28.10.2020



Der Dow Jones verlor am Dienstag -0,8% auf 27463,19 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 3,77% im Minus. Es gab bisher 113 Gewinntage und 95 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 7,07%, vom Low ist man 47,72% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2020 ist der Dienstag mit 0,3%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,37%.

Das ist der 70. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Dienstag Procter & Gamble mit 0,75% auf 142,36 (96% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -0,08%) vor Wal-Mart mit 0,50% auf 142,87 (47% Vol.; 1W -0,72%) und Home Depot mit 0,29% auf 276,84 (74% Vol.; 1W -3,22%). Die Tagesverlierer: Boeing mit -3,48% auf 155,24 (47% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -7,18%), Caterpillar mit -3,24% auf 157,91 (148% Vol.; 1W -6,56%), 3M mit -3,09% auf 161,03 (115% Vol.; 1W -5,80%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Boeing (4809,91 Mio.), VISA (3303,38) und JP Morgan Chase (2064,41). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2020er-Tagesschnitt gab es bei Caterpillar (148%), 3M (115%) und Merck Co. (107%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Travelers Companies mit 10,16%, die beste ytd ist Apple mit 56,72%. Am schwächsten tendierten Amgen mit -7,76% (Monatssicht) und Boeing mit -52,35% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 56,72% (Vorjahr: 86,6 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 33,21% (Vorjahr: 56,98 Prozent), Home Depot 26,77% (Vorjahr: 27,66 Prozent).
Am schlechtesten YTD: Boeing -52,35% (Vorjahr: 3,17 Prozent), dann Chevron -42,32% (Vorjahr: 10,31 Prozent), Walgreens Boots Alliance -36,89% (Vorjahr: -13,43 Prozent).

Weitere Highlights: Amgen ist nun 4 Tage im Minus (2,69% Verlust von 231,1 auf 224,89), ebenso Travelers Companies 3 Tage im Minus (5,59% Verlust von 126,14 auf 119,09), DOW 3 Tage im Minus (4,61% Verlust von 48,82 auf 46,57), 3M 3 Tage im Minus (5,67% Verlust von 170,71 auf 161,03), American Express 3 Tage im Minus (9,41% Verlust von 104,79 auf 94,93), Boeing 3 Tage im Minus (8,18% Verlust von 169,07 auf 155,24), Caterpillar 3 Tage im Minus (6,93% Verlust von 169,66 auf 157,91), Chevron 3 Tage im Minus (5,3% Verlust von 73,4 auf 69,51), McDonalds 3 Tage im Minus (2,7% Verlust von 229,15 auf 222,97), Goldman Sachs 3 Tage im Minus (4,73% Verlust von 205,4 auf 195,68), Nike 3 Tage im Minus (1,56% Verlust von 130,02 auf 127,99).

Index-Performance Dow Jones der letzten 5 Tage

 27.10.: 27463,19 -0,80%
 26.10.: 27685,38 -2,29% (2-Tagesperformance -3,08%)
 23.10.: 28335,57 -0,10% (3-Tagesperformance -3,17%)
 22.10.: 28363,66 +0,54% (4-Tagesperformance -2,65%)
 21.10.: 28210,82 -0,35% (Wochenperformance -2,99%)
 20.10.: 28308,79 +0,40% (6-Tagesperformance -2,60%)

Top Flop

 Verizon am 26.10. -0,26%, Volumen 89% normaler Tage » Details
 Procter & Gamble am 26.10. -0,76%, Volumen 61% normaler Tage » Details
 Johnson & Johnson am 26.10. -0,87%, Volumen 84% normaler Tage » Details
 Travelers Companies am 26.10. -3,52%, Volumen 71% normaler Tage » Details
 Boeing am 26.10. -3,90%, Volumen 54% normaler Tage » Details
 American Express am 26.10. -4,06%, Volumen 105% normaler Tage » Details

 

Am weitesten über dem MA200: Apple 27,91%, Nike 27,44% und Caterpillar 20,22%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Chevron -21,03%, Boeing -18,68% und Intel -17,23%.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum Dow Jones-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)


 

Bildnachweis

1. Relax Müde , (© Tanja Stroschneider)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner