Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





UNOS/NEOS: WK-Präsident Mahrer muss zurücktreten

04.06.2020
Wien (OTS) - „Wenn die Wirtschaftskammer die Rücklagen nicht auflöst, bleibt nur eine Schlussfolgerung – eine freiwillige Mitgliedschaft wo man entscheiden kann ob man Mitglied sein will oder nicht. Und dann ist auch klar, dass ein Präsident, der so wenig Gespür für die Lage der Unternehmer_innen hat, nicht der richtige Präsident ist, um die Unternehmer_innen in diesem Land zu vertreten“, fordert Unternehmer und UNOS-Bundessprecher Michael Schuster am Donnerstag Vormittag im Zuge einer Protest-Aktion zahlreicher von der Corona-Krise betroffener Unternehmer_innen die Auflösung der Rücklagen und den Rücktritt von Harald Mahrer.
Wiederum kein Gespür zeigte Harald Mahrer als er WK-Generalsekretär Karlheinz Kopf mit einer Delegation an Mitarbeiter_innen der Wirtschaftskammer vorschickte um der Veranstaltung zu entgegnen. Kopf erhielt auf seine Bitte die Möglichkeit sich vor den Unternehmer_innen zu äußern und argumentierte gegen die Auflösung der Rücklagen, dass diese ausschließlich „eine Liquiditätsreserve FÜR die Wirtschaftskammer sind“ und somit nicht den Unternehmen zusteht.
Mehr Klarheit, schnelle Hilfen und endlich Perspektiven für die Unternehmer_innen, um arbeiten zu können, fordert NEOS-Nationalsratsabgeordnete Henrike Brandstötter. „Koste es, was es wolle -hat die Regierung versprochen, und dann ist daraus der größte Murksgeworden, den wir jemals gesehen haben“, richtet die EPU-Sprecherin ihre Kritik an Wirtschaftskammer und Regierung.
Ebenfalls adressierten Gert Kunze (Café Eiles), Simone Pibernik (entwicklung.jetzt), Stiletto Stohl (Verein zur Verbreitung österreichischer Rockmusik), Yael Loulati (Shabbeskitchen) ihre Anliegen heute direkt an ihre vermeintliche Interessensvertretung.
Weitere Unternehmer_innen können wöchentlich am Donnerstag um 9.00 Uhr bei „Sag’s laut“ – das Donnerstags-Memo ihre Forderungen vor der Wirtschaftskammer an WKO-Präsident Harald Mahrer richten. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER