Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Uniqa hat Bonds platziert, auch einen Green Bond

02.07.2020

Uniqa hat sich über eine Bond-Emission in Summe 800 Mio. Euro geholt: 600 zur Finanzierung des AXA-Kaufs und 200 Mio. als Green Bond für klimaschonende Projekte. Laut Uniqa war der Senior Bond 5,3fach überzeichnet, die grüne Nachranganleihe sogar 9,2fach.

Bekanntlich hat Uniqa die AXA Gesellschaften in Polen, der Slowakei und in Tschechien zu einem Kaufpreis von rund einer Milliarde Euro erworben: „Jetzt haben wir wie geplant die Finanzierung des Kaufpreises abgeschlossen – mit einem 600 Millionen Euro Senior Bond“, so Kurt Svoboda, Chief Financial and Risk Officer von Uniqa Insurance Group AG.

Die Senior Anleihe hat eine Laufzeit von 10 Jahren und weist ein Standard & Poor‘s Rating von A- aus. Der Kupon beträgt 1,375 Prozent pro Jahr. Ein Listing der Anleihe im geregelten Freiverkehr der Wiener Börse ist beabsichtigt. Als Emissionsdatum ist der 09. 07. 2020 vorgesehen. Der Emissionskurs wurde mit 99,436 Prozent des Nennbetrags festgelegt.

Svoboda: „Wir haben dem Markt hier ein Finanzinstrument angeboten, das eine ideale Ergänzung im Portfolio vieler Investoren darstellt – und sichern durch den Eigenmittelcharakter der Nachranganleihe gleichzeitig unsere solide Kapitalbasis ab.“

Uniqa verpflichtet sich, Mittel in der Höhe der mit dem Green Bond eingenommenen 200 Millionen Euro innerhalb der nächsten zwei Jahre in nachhaltige Investments zu investieren. Dabei kommen ausschließlich Projekte aus Windenergie, Solarenergie, Müllverwertung, umweltschonenden Transportlösungen als auch Wasserverwertung in Europa bzw. OECD Ländern in Frage. Die Green Bond Governance Struktur sieht Jahresberichte zur Investitionstätigkeit vor, die von unabhängigen Dritten geprüft werden. „So stellen wir sicher, dass in nachhaltige Projekte mit messbar positivem Effekt auf die Umwelt investiert wird“, so Svoboda.

Die Nachranganleihe ist nach Ablauf von 15,25 Jahren und vorbehaltlich bestimmter Bedingungen zur Rückzahlung vorgesehen und kann von UNIQA erstmals nach 5,25 Jahren vorbehaltlich bestimmter Bedingungen ordentlich gekündigt werden. Die Anleihe weist ein Rating von BBB aus und der Kupon beträgt 3,25 Prozent pro Jahr. Ein Listing der Anleihe im geregelten Freiverkehr der Wiener Börse ist beabsichtigt. Als Emissionsdatum ist der 09. 07. 2020 vorgesehen. Der Emissionskurs wurde mit 99,507 Prozent des Nennbetrags festgelegt.

Die Ratingagentur Standard & Poor‘s bestätigt aufgrund der Emissionen das „A“ Rating für die langfristige Bonität und Finanzkraft von UNIQA Österreich Versicherungen AG und ebenso das  „A-“ Rating für die langfristige Bonität und Finanzkraft von UNIQA Insurance Group AG. Der Ausblick ist bei beiden Ratings stabil.


 

Bildnachweis

1. Uniqa Tower (Bild: Uniqa)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik.


Random Partner

startup300
startup300 ist ein Unternehmen, das auf einer hochkarätigen Community aus leiden­schaftlichen Unternehmern, Investoren, Startups und Visionären errichtet ist. Sie betreiben eine Plattform mit Know-how, Kapital, Ausbildung und Räumen, um neue Geschäfts­modelle im digitalen Wandel zu bauen oder bestehende zu verändern.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Uniqa Tower (Bild: Uniqa)