Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Templestay vereinigt Menschen über Grenzen und Volkszugehörigkeiten hinweg

01.12.2022, 3831 Zeichen
Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben rund sechs Millionen Menschen am Templestay-Programm teilgenommen, von denen mehr als 650.000 (11 %) Ausländer mit unterschiedlicher ethnischer Zugehörigkeit waren.
Das Jahr 2022 markiert den 20. Jahrestag von Templestay seit seiner Einführung im Jahr 2002. Das Programm zielte darauf ab, internationalen Besuchern die Möglichkeit zu bieten, während der Fußball-Weltmeisterschaft Korea-Japan 2002 traditionelle koreanische Kultur zu erleben. In den letzten zwei Jahrzehnten haben rund sechs Millionen Menschen an dem Programm teilgenommen, von denen mehr als 650.000 (11 %) Ausländer mit unterschiedlicher ethnischer Zugehörigkeit waren. Bemerkenswerter als die Anzahl der Besucher ist, dass die ausländischen Besucher aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlicher Ethnizitäten kamen. Besonders hervorzuheben ist die Anzahl der Nationalitäten der Besucher, die mit 205 höher ist als die Anzahl der UN-Mitgliedsstaaten. Die Besucher zeigten auch eine hohe Zufriedenheit, mit einer durchschnittlichen Bewertung von 6,33 von 7. Es beweist, dass Templestay ein kulturelles Erlebnis ist, dass für alle Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen angenehm ist.
Erleben Sie die vollständige interaktive Multichannel-Pressemitteilung hier:
https://www.multivu.com/players/English/9117151-temple... cross-borders-ethnicity/
Besucher unterschiedlicher Nationalitäten und Volkszugehörigkeiten finden das Programm erfüllend und angenehm, da sie das tägliche Leben von praktizierenden Buddhisten in traditionellen Tempeln erleben können, die mit einer 1.700 Jahre buddhistischen Geschichte aufwarten können – dies ist etwas, das man nirgendwo sonst erleben kann. Die Programmteilnehmer nehmen sich etwas Zeit, um über sich selbst zu reflektieren und eine Auszeit von den Mühen und dem Stress des Alltags zu nehmen, indem sie Aktivitäten wie „Chamseon" (Seon-Meditation), „108 Bae" (108 Niederwerfungen) und ein Gespräch mit einem Mönch bei Tee in friedlicher Natur erleben. Seine Zeit so zu verbringen, ist vielleicht nur mit dem koreanischen Templestay-Programm möglich.
Der Heilungsmoment, der sich einstellt, wenn man Zeit für sich selbst hat, spielt eine wichtige Rolle dabei, Menschen zu trösten, die unter der langen Pandemie gelitten haben. Ein an dem Programm Beteiligter erklärte, dass seit 2020 rund 127.000 Menschen an einem Templestay teilgenommen haben, der für medizinisches Personal im Einsatz gegen COVID-19, Kleinunternehmer und Kulturschaffende organisiert wurde, die von der Pandemie betroffen waren. Im Jahr 2022, anlässlich des 20. Jubiläums, ging Templestay noch weiter und startete ein spezielles Programm unter dem Stichwort „Teilen" für Menschen, die in der Gesellschaft leicht marginalisiert werden können, wie ältere Menschen, multikulturelle Familien und gefährdete Gruppen. „Wir fühlen uns ermutigt, mit den Schmerzen umzugehen und weiterzumachen, nachdem wir während unserer Zeit in den Bergtempeln einen Blick auf uns selbst geworfen und unseren Geist frei gemacht haben", sagte ein Templestay-Teilnehmer.
Bisher haben zahlreiche Besucher mit unterschiedlichem Hintergrund aus verschiedenen Ländern an dem Programm teilgenommen und sich berührt und geheilt gefühlt, was zeigt, dass die Werte des Programms Menschen über sprachliche Grenzen hinweg erreichen können. Während Auslandsreisen in der Zeit nach COVID-19 voraussichtlich zunehmen werden, bietet Koreas Templestay-Programm ein großartiges Erlebnis, um den Geist von der COVID-19-Trübsal zu heilen und sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Weitere Informationen zu Templestay und zu Reservierungen finden Sie auf der offiziellen englischsprachigen Website: eng.templestay.com.
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/templestay-vereinigt -menschen-uber-grenzen-und-volkszugehorigkeiten-hinweg-301691455.html

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/101: Frank Weingarts deponiert Steuer-Ansage und warum Erste, voestalpine und UBM top waren


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Rosenbauer, Bawag, Kapsch TrafficCom, Frequentis, Semperit, Wienerberger, OMV, EVN, RBI, Erste Group, Josef Manner & Comp. AG, SBO, AMS, UBM, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Cleen Energy, S Immo, Strabag, Volkswagen Vz., HeidelbergCement, Bayer, Porsche Automobil Holding, Siemens Energy, Linde.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER