Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







11.07.2020

In der Wochensicht ist vorne: Tele Columbus 12,09% vor Drillisch 1,78%, AT&T 0,17%, Telekom Austria 0,16%, Alcatel-Lucent 0%, Vodafone 0%, Deutsche Telekom -0,53%, Swisscom -1,45%, Telecom Italia -2,82%, Orange -3,88%, BT Group -4,08%, O2 -6,04% und

In der Monatssicht ist vorne: Vodafone 26,65% vor Tele Columbus 10,11% , Alcatel-Lucent 0% , Drillisch -1,24% , Deutsche Telekom -1,84% , Swisscom -3,24% , Telekom Austria -4,02% , Telecom Italia -7,03% , AT&T -7,63% , Orange -9,4% , O2 -9,42% , BT Group -14,79% und Weitere Highlights: Orange ist nun 3 Tage im Minus (4,98% Verlust von 10,95 auf 10,4), ebenso Telecom Italia 3 Tage im Minus (3,91% Verlust von 0,36 auf 0,34).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Tele Columbus 22,68% (Vorjahr: -3,59 Prozent) im Plus. Dahinter Drillisch 4,72% (Vorjahr: -48,58 Prozent) und Deutsche Telekom 2,33% (Vorjahr: -1,69 Prozent). BT Group -46,68% (Vorjahr: -99,04 Prozent) im Minus. Dahinter Telecom Italia -38,46% (Vorjahr: 15,73 Prozent) und AT&T -22,9% (Vorjahr: 37,17 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Tele Columbus 30,9%, Drillisch 4,69% und Deutsche Telekom 3,16%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100%, BT Group -97,41% und Vodafone -95,13%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:10 Uhr die Swisscom-Aktie am besten: 5,98% Plus. Dahinter AT&T mit +1,98% , Vodafone mit +1,98% , BT Group mit +1,6% , Orange mit +1,56% , Telecom Italia mit +0,73% , Telekom Austria mit +0,56% , Deutsche Telekom mit +0,27% , Drillisch mit +0,17% und O2 mit +0,06% Tele Columbus mit -0,07% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist -9,21% und reiht sich damit auf Platz 15 ein:

1. Energie: 35% Show latest Report (11.07.2020)
2. Computer, Software & Internet : 18,44% Show latest Report (11.07.2020)
3. Börseneulinge 2019: 15,82% Show latest Report (11.07.2020)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,96% Show latest Report (11.07.2020)
5. Solar: 9,54% Show latest Report (11.07.2020)
6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,32% Show latest Report (11.07.2020)
7. Licht und Beleuchtung: -1,62% Show latest Report (11.07.2020)
8. Deutsche Nebenwerte: -3,83% Show latest Report (11.07.2020)
9. Post: -4,52% Show latest Report (11.07.2020)
10. Aluminium: -5,25%
11. Auto, Motor und Zulieferer: -5,53% Show latest Report (11.07.2020)
12. Global Innovation 1000: -6,45% Show latest Report (11.07.2020)
13. Konsumgüter: -6,74% Show latest Report (11.07.2020)
14. Runplugged Running Stocks: -7,92%
15. Telekom: -9,98% Show latest Report (04.07.2020)
16. Immobilien: -10,64% Show latest Report (11.07.2020)
17. Zykliker Österreich: -12,71% Show latest Report (04.07.2020)
18. Rohstoffaktien: -12,77% Show latest Report (11.07.2020)
19. MSCI World Biggest 10: -12,8% Show latest Report (11.07.2020)
20. IT, Elektronik, 3D: -14,02% Show latest Report (11.07.2020)
21. Sport: -15,32% Show latest Report (11.07.2020)
22. Media: -18,36% Show latest Report (11.07.2020)
23. Big Greeks: -19,6% Show latest Report (11.07.2020)
24. Gaming: -20,57% Show latest Report (11.07.2020)
25. Versicherer: -22,36% Show latest Report (04.07.2020)
26. Bau & Baustoffe: -23,83% Show latest Report (11.07.2020)
27. Banken: -23,88% Show latest Report (11.07.2020)
28. OÖ10 Members: -23,95% Show latest Report (11.07.2020)
29. Crane: -23,98% Show latest Report (11.07.2020)
30. Stahl: -24,45% Show latest Report (11.07.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -32,68% Show latest Report (11.07.2020)
32. Ölindustrie: -35,09% Show latest Report (11.07.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Aktienwerte
zu SOBA (07.07.)

Es gibt Gerüchte, dass AT+T seine Spielesparte "Warner Bros. Interactive Entertainment" an Microsoft verkaufen möchte. Dies widerum kommt Microsoft für die neue X-Box zugute. Wer Interesse an dem Bericht hat (englisch): https://www.zacks.com/stock/news/998786/atampt-reportedly-finds-microsoft-as-gaming-business-suitor

Wenne
zu DRI (09.07.)

Abwärtstrendkanal verlassen, fundamental gut aufgestellt, guter Start ins Jahr 2020 - aus unserer Sicht nur eine Frage der Zeit bis das offene Gap aus 2019 geschlossen wird! Wir steigen ein!

Berico
zu TC1 (10.07.)

TELE COLUMBUS rücken außerplanmäßig für Rhönklinikum in den SDAX auf.



 

Bildnachweis

1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 11.07.2020

2. Telefon, telefonieren, Telekom, Telekommunikation, Kommunikation, sprechen, Nachrichten, Message, http://www.shutterstock.com/de/pic-182661227/stock-photo-businessman-is-dialing-a-phone-number-in-office.html



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, DO&CO, Rosenbauer, Warimpex, Zumtobel, Wienerberger, Addiko Bank, EVN, Kapsch TrafficCom, AT&S, Lenzing, Deutsche Post, adidas, Fresenius, Wirecard, LINDE, Beiersdorf, Deutsche Bank, MTU Aero Engines, Andritz, voestalpine, HeidelbergCement, Marinomed Biotech.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner