Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







19.10.2019

In der Wochensicht ist vorne: Tele Columbus 14,5% vor BT Group 10,52%, Telekom Austria 7,2%, O2 3,64%, Drillisch 3,13%, Deutsche Telekom 3,08%, Orange 2,62%, AT&T 2,37%, Telecom Italia 1,13%, Swisscom 0,32%, Alcatel-Lucent 0%, Vodafone -1,46% und

In der Monatssicht ist vorne: Tele Columbus 20,45% vor BT Group 15,28% , O2 9,88% , Telekom Austria 7,2% , Orange 6,9% , Deutsche Telekom 5,27% , Telecom Italia 4,06% , AT&T 3,53% , Drillisch 2,92% , Swisscom 2,66% , Vodafone 0,87% , Alcatel-Lucent 0% und Weitere Highlights: O2 ist nun 4 Tage im Plus (3,75% Zuwachs von 2,64 auf 2,74).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AT&T 34,79% (Vorjahr: -26,8 Prozent) im Plus. Dahinter Telecom Italia 11,39% (Vorjahr: -32,92 Prozent) und Telekom Austria 9,94% (Vorjahr: -14,09 Prozent). Tele Columbus -30,55% (Vorjahr: -68,65 Prozent) im Minus. Dahinter Drillisch -30,38% (Vorjahr: -35,35 Prozent) und O2 -19,95% (Vorjahr: -18,35 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: AT&T 17,16%, Vodafone 12,57% und Telekom Austria 9,11%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100%, Drillisch -1,24% und BT Group -0,2%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Swisscom-Aktie am besten: 4,73% Plus. Dahinter BT Group mit +2,14% , AT&T mit +1,36% , Orange mit +0,42% und Drillisch mit +0,1% O2 mit -0,07% , Deutsche Telekom mit -0,23% , Telekom Austria mit -0,27% , Vodafone mit -0,56% , Telecom Italia mit -0,93% , Tele Columbus mit -1,17% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist -1,17% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

1. Energie: 42,25% Show latest Report (19.10.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 34,47% Show latest Report (19.10.2019)
3. Computer, Software & Internet : 31,4% Show latest Report (19.10.2019)
4. Solar: 28,98% Show latest Report (19.10.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 27,47% Show latest Report (19.10.2019)
6. Versicherer: 24,53% Show latest Report (12.10.2019)
7. Runplugged Running Stocks: 24,22%
8. MSCI World Biggest 10: 19,86% Show latest Report (19.10.2019)
9. Media: 17,29% Show latest Report (19.10.2019)
10. Bau & Baustoffe: 17,02% Show latest Report (19.10.2019)
11. Immobilien: 16,84% Show latest Report (19.10.2019)
12. Sport: 15,95% Show latest Report (19.10.2019)
13. Gaming: 15,9% Show latest Report (19.10.2019)
14. Rohstoffaktien: 14,26% Show latest Report (19.10.2019)
15. Global Innovation 1000: 13,94% Show latest Report (19.10.2019)
16. Deutsche Nebenwerte: 13,28% Show latest Report (19.10.2019)
17. Zykliker Österreich: 11,5% Show latest Report (12.10.2019)
18. Konsumgüter: 10,45% Show latest Report (19.10.2019)
19. Big Greeks: 10,42% Show latest Report (19.10.2019)
20. Crane: 8,51% Show latest Report (19.10.2019)
21. Licht und Beleuchtung: 8,2% Show latest Report (19.10.2019)
22. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,99% Show latest Report (19.10.2019)
23. Post: 7,78% Show latest Report (19.10.2019)
24. Banken: 7,45% Show latest Report (19.10.2019)
25. OÖ10 Members: 6,14% Show latest Report (19.10.2019)
26. Börseneulinge 2019: -0,69% Show latest Report (19.10.2019)
27. Telekom: -1,27% Show latest Report (12.10.2019)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -2,7% Show latest Report (19.10.2019)
29. Aluminium: -2,73%
30. Ölindustrie: -2,81% Show latest Report (19.10.2019)
31. Luftfahrt & Reise: -5,02% Show latest Report (19.10.2019)
32. Stahl: -14,81% Show latest Report (19.10.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

finelabels
zu DRI (18.10.)

Mein Depotwert 1&1 Drillisch liegt mittlerweile mit rd. 8,5 Prozent im Plus.Charttechnisch konnte jüngst der mittelfristige Abwärtstrendkanal überwunden werden. Gelingt in den nächsten Tagen der nachhaltige Ausbruch über € 32 sind weiter steigende Kurse zu erwarten. Ich bleibe investiert.

GoldeselTrading
zu DRI (16.10.)

Abermals ins Plus dreht 1+1 Drillisch, die Aktie ist wie auch United Internet seit Tagen stark, ich lasse hier die Gewinne laufen. 

finelabels
zu DRI (15.10.)

Drillisch hat sich heute mit einem Plus von über 5 Prozent an das entscheidende Triggerniveau von € 32 angenähert. Erst wenn es 1&1 Drillisch gelingt das Niveau von € 32,00 Euro nachhaltig zu überwinden, könnte eine weitere Aufwärtsbewegung in Richtung € 39 folgen. Ich bleibe investiert. Warburg hat heute zudem das Kursziel von € 47 auf € 47,90 angepasst.

Alber
zu DRI (15.10.)

Die Drillisch-Aktie konnte sich in den letzten Monaten schön erholen. Falls die Stimmung an den Börsen mitspielt, könnten wir in diesem Jahr noch auf die 40 € zusteuern.

finelabels
zu DRI (15.10.)

Warburg Research erhöht das Kursziel für meinen Depotwert 1&1 Drillisch geringfügig  von € 47 auf € 47,90. Buy. Kurspotential demnach immerhin rd 59 Prozent. Ich bleibe investiert.

smax1980
zu O2D (18.10.)

Barclays und andere Anlaysten werden optimistischer für Telefonica Deutschland: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-10/47917878-barclays-hebt-ziel-fuer-telefonica-deutschland-an-overweight-322.htm .

OFfProf
zu DTE (13.10.)

Zum Ausgleich der Kursschwankungen beginne ich mit kleinen Käufen. Neben der Dividende bietet die Aktie Potential durch ihre 'Kriesenbeständigkeit' .

Quantum01
zu VOD (15.10.)

Die Vodafone-Aktie hat sich schön erholt. Unter Anrechnung der Dividende befindet sich die Aktie hier im Depot im Plus ....



 

Bildnachweis

1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 19.10.2019

2. Telefon, telefonieren, Telekom, Telekommunikation, Kommunikation, sprechen, Nachrichten, Message, http://www.shutterstock.com/de/pic-182661227/stock-photo-businessman-is-dialing-a-phone-number-in-office.html



Aktien auf dem Radar: Bawag , Valneva , Polytec , Addiko Bank , Frequentis , Marinomed Biotech , DO&CO , Österreichische Post , VIG , Immofinanz , Sanochemia , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , Lenzing , UBM , Lufthansa , Münchener Rück , SAP , Beiersdorf , Bayer , Vonovia SE , Wirecard , ADVA Optical Networking , Duerr , Beyond Meat , United Internet , EVN , RBI .


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner