Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Teijin Aramid stärkt seine marktführende Position durch zusätzliche Kapazitätserweiterung

12.11.2019
Arnheim, Niederlande (ots/PRNewswire) - Teijin Aramid, Hersteller von Twaron-Fasern, gab heute die zweite Runde an Aktivitäten zur Erhöhung seiner Produktionskapazität bekannt. Wie bereits Ende 2017 angekündigt, ist das erklärte Ziel eine Kapazitätserweiterung um mehr als 25 % innerhalb von fünf Jahren und somit eine disziplinierte Umsetzung von Maßnahmen, damit sie auch in Zukunft mit der wachsenden Nachfrage Schritt halten können. Nachdem zunächst eine Kapazitätserweiterung durch die Überwindung von Kapazitätsengpässen erzielt werden konnte, geht Teijin Aramid nun zu größeren Investitionen über. Teijin Aramid ist ein wichtiger Wegbereiter für Innovationen in einer Vielzahl von Märkten, die von Luftfrachtcontainern bis hin zu hitzebeständiger Kleidung reichen, und zielt darauf ab, seine Position als Marktführer zu stärken und die Kapazitätserhöhung bis 2022 abzuschließen.
Die Kapazitätserweiterung wird als Gelegenheit genutzt, in neue Technologien zur Reduzierung der CO2-Emissionen zu investieren. Da das Unternehmen an der Spitze der Branche steht, erkennt es seine Rolle als Führungskraft an und verpflichtet sich, die Weichen für eine nachhaltigere Arbeitsweise zu stellen. Twaron-Produkte sind aufgrund ihres geringen Gewichts, ihrer Langlebigkeit und ihrer Strapazierfähigkeit und soliden Konstruktion sehr gefragt. Diese Aspekte ermöglichen Teijin Aramid auch, seinen Kunden Lösungen anzubieten, die es Ihnen ermöglichen, nachhaltiger zu sein.
Die Kapazitätserweiterung erfolgt in den beiden niederländischen Werken Delfzijl und Emmen. Delfzijl ist der Produktionsstandort für Monomere und Polymere und die Anlage in Emmen wird für die Spinnerei verwendet. Der Anstieg wird voraussichtlich zu einigen Dutzend neuen Arbeitsplätzen in der Region führen.
"Twaron ist ein unglaublich vielseitiges Produkt. Es ermöglicht uns Innovationen vom Autoreifen bis zum Raumschiff. Als Branchenführer investieren wir weiterhin in Produktentwicklungen, um sicherzustellen, dass Innovationen in einer Reihe von Branchen weiterhin Grenzen überschreiten können", kommentierte Gert Frederiks, CEO und Präsident von Teijin Aramid. "Gleichzeitig wollen wir unsere eigenen Grenzen überschreiten und diese Chance nutzen, unsere eigenen Produktionsstätten nachhaltig zu modernisieren. Unser Endziel ist eine nachhaltige und eine kreisförmige Aramid-Lieferkette zu bilden. Dies wird zum einen dadurch erreicht, dass wir energieeffizienter sind, Teil der Energiewende sind und immer grünere Rohstoffe verwenden. Auf der anderen Seite bieten wir unseren Kunden weiterhin nachhaltige Lösungen, indem wir Twaron anbieten."
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, Immofinanz, Warimpex, Palfinger, Telekom Austria, Rosgix, S Immo, Andritz, Addiko Bank, Österreichische Post, Mayr-Melnhof, voestalpine, AMS, Erste Group, FACC, MTU Aero Engines.


Random Partner

bankdirekt.at
Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER