Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





SWV – Löffler/Psichos: Interviewschnellschüsse des Fachverbandsobmann sind entbehrlich

22.07.2021
Wien (OTS) - Der Fachverbandsobmann der Gastronomie, Mario Pulker fühlt sich zum wiederholten Mal bemüßigt, unabgestimmt seine Private Meinung kundzutun. Kürzlich verlangte er eine allgemeine Impfpflicht der Bevölkerung und Einlass ausschließlich für geimpfte Gäste.
„Seine private Meinung, als Meinung unserer Mitgliedsbetriebe zu tarnen, ist völlig inakzeptabel und falsch. Diese Aussage spiegelt in keiner Weise die Meinung der Tourismus- und Freizeitbetriebe in Österreich wieder!“ so der SWV-Bundesspartenobmann der Tourismus und Freizeitwirtschaft, Ing. Günter Löffler. „Kollege Pulker soll seine private Stammtisch Meinung in seinem Lokal kundtun, aber nicht als ernstzunehmende Meinung der KollegInnen in der Öffentlichkeit darstellen“
„Mario Pulker sollte sich nicht als Hobbie Virologe verwirklichen und auch nicht die Interessen der Bundesregierung vertreten, sondern mehr auf die Wünsche, Bedürfnisse und Interessen seiner Mitglieder konzentrieren, da laut der letzten AGES Studie allgemein bekannt ist, dass sich nur 1% der Menschen in der Gastronomie anstecken“ betont Alexandra Psichos, Fachgruppenleiter Stellvertreterin der Fachgruppe Kaffeehäuser in der Wirtschaftskammer Wien.
„Wir fordern Herrn Pulker daher auf, keine Schnellschüsse in Interviews abzugeben, sondern sich ordentlich in den WKÖ Gremien mit den Kollegen abzustimmen und seine private Meinung hintan zu stellen“, betont Löffer.
Vielmehr soll er sich für fälschungssichere Tests einsetzen, die eine leichtere Kontrolle der Betriebe möglich machen und weitere finanzielle Unterstützungen für die Betriebe fordern, die nach wie vor schwere Umsatzverluste zwischen 30% und 50% hinnehmen müssen.
Abschließend appelliert der SWV an die Mitgliedsbetriebe, so genau und lückenlos wie möglich, die Einhaltung der 3G Regeln zu kontrollieren, um eine neue Ansteckungswelle und einen möglichen nächsten Lockdown rechtzeitig abzuwenden.
 

Aktien auf dem Radar:Uniqa, Erste Group, AT&S, Warimpex, Addiko Bank, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, AMS, Immofinanz, ATX, ATX TR, Pierer Mobility, Frequentis, Telekom Austria, DO&CO, Polytec Group, Heid AG, Verbund, Frauenthal, Cleen Energy, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, UBM.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Atos Österreich Headquarter

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A202D8
AT0000A2R903
AT0000A2NXW5

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: CA Immo 1.62%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.77%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: RBI(2), AT&S(1), Semperit(1), CA Immo(1), Uniqa(1), FACC(1)
    Star der Stunde: Erste Group 1.26%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.99%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: RBI(2), Österreichische Post(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Uniqa 1.21%, Rutsch der Stunde: FACC -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(2), AMS(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 0.51%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.05%