Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suzano stellt auf der zweiten jährlichen ESG-Telefonkonferenz die Erfolge bei den ESG-Meilensteinen und die entsprechenden Verpflichtungen vor

25.06.2022, 3367 Zeichen

Suzano, der weltweit größte Produzent von Hartholz-Zellstoff, hat heute seine zweite jährliche ESG-Telefonkonferenz abgehalten, bei der es um das Ziel ging, ein „regeneratives Unternehmen für eine regenerative Gesellschaft“ zu sein. Im Mittelpunkt der heutigen ESG-Telefonkonferenz standen die messbaren Fortschritte und Ambitionen in drei zentralen Handlungsfeldern: Klimawandel, Biodiversität und soziale Entwicklung.

In Bezug auf den Klimawandel hat die ACT-Initiative der französischen Regierung und des CDP ergeben, dass Suzano bei nahezu jeder Kennzahl besser abschneidet als die anderen Unternehmen der Zellstoff- und Papierindustrie. Im Jahr 2021 hat Suzano das Ziel, 40 Millionen Tonnen CO2 aus der Atmosphäre zu eliminieren, von 2030 auf 2025 vorverlegt. Dieses Ziel wird durch Verbesserungen der industriellen Prozesse erreicht, z. B. durch den systematischen Ersatz von fossilen Brennstoffen in Industrieanlagen mit Biomasse und durch die Umnutzung von geschädigten Flächen.

Im Rahmen des sozialen Engagements des Unternehmens hat sich Suzano für das Jahr 2020 das Ziel gesetzt, 200.000 Menschen aus der Armut zu helfen. Angesichts der Tatsache, dass in Brasilien 10 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze leben und 33,1 Millionen Menschen in Brasilien Hunger leiden, ist dies mehr als angebracht. In den ersten zwei Jahren dieses Projekts zur Bekämpfung der Armut konnten 11.000 Menschen über die Armutsgrenze gebracht werden und weitere 34.000 Menschen wurden über Sozialprogramme erreicht. Dies wiederum führte zu einer durchschnittlichen Einkommenssteigerung von 57,5 %, sodass diese Gemeinden allein im Jahr 2021 Einnahmen in Höhe von 18 Millionen USD erzielen konnten.

Im Bereich der Artenvielfalt hat Suzano an einem Governance-System und einem detaillierten Aktionsplan gearbeitet, der auf dem Dialog mit ländlichen Erzeugern und lokalen Organisationen, auf Feldstudien und wissenschaftlich fundierten Methoden basiert. Im zweiten Halbjahr 2022 wird das Unternehmen mit der Wiederaufforstung natürlicher Wälder und der Einführung von Produktionsmodellen mit ökologischen Funktionen beginnen.

Walter Schalka, CEO von Suzano, sagte zu den ESG-Zielen des Unternehmens: „Suzano betreibt bereits wegweisende Projekte zur Entwicklung forschungsbasierter Lösungen, die den Klimawandel bekämpfen, natürliche Landschaften bewahren und ganze Gemeinden dauerhaft aus der Armut befreien. Es gibt jedoch noch so viel mehr zu bewirken, und wir können das nicht im Alleingang schaffen. Neben dem Erreichen unserer eigenen Ziele ist es unsere Aufgabe, Netzwerke mit Regierungen, Organisationen und einzelnen Bürgern aufzubauen, um einen effektiven und nachhaltigen Wandel voranzutreiben und ein regeneratives System zum Wohle der Gesellschaft zu schaffen.“

Eine Aufzeichnung der ESG-Telefonkonferenz wird auf der Website des Unternehmens unter folgender Adresse zur Verfügung gestellt: https://www.suzano.com.br/en/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide bleiben im ATX; CA Immo Spoiler


 

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding, Ahlers, Tesla.


Random Partner

Mayr-Melnhof Gruppe
Die Mayr-Melnhof Gruppe ist Europas größter Karton- und Faltschachtelproduzent. Das Unternehmen konzentriert sich konsequent auf seine Kernkompetenz, die Produktion und Verarbeitung von Karton zu Verpackungen für Konsumgüter des täglichen Bedarfes. Damit wird ein langfristig attraktives und ausgewogenes Geschäft mit überschaubarer Zyklizität verfolgt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XFU5
AT0000A2VKV7
AT0000A2WV18

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: FACC 1%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.86%
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.12%, Rutsch der Stunde: EVN -0.65%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: OMV(1)
    PARTLINK zu Petro Welt Technologies
    Star der Stunde: Rosenbauer 0.7%, Rutsch der Stunde: SBO -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: OMV(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.26%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Uniqa(1), Kontron(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: DO&CO 1%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.01%