Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Supertramp-Modus (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

"Crisis? What crisis?" Wenn man die Notierungen der US-Börsen so ansieht, kommt man etwas ins Grübeln, oder? Ich zumindest werde unwillkürlich an das gleichnamige 70er-Jahre-Album der Band Supertramp erinnert, vor allem an das Cover. Eine gewisse Realitätsverweigerung scheint mir schon ein Treiber der aktuellen Hausse zu sein. Während an Europas Börsen gestern wieder einmal die Vorsicht regierte, legte die Wall Street erneut zu. Vor allem der technologielastige Nasdaq kämpft sich unverdrossen von einem Rekordhoch zum nächsten. Dass im US-Kongress weiter keine Einigung für ein Konjunkturpaket in Sicht ist und der Präsident überlegt, Notverordnungen zu erlassen, um wenigstens die ärgste Not bei den zig-Millionen Arbeitslosen zu lindern, spielt offenbar keine Rolle. Auch auf der Währungsseite herrscht Ruhe, der Greenback scheint sich mit seiner Rolle als zweiter Sieger abzufinden, die Veröffentlichung des heutigen US-Jobreports für Juli könnte ihm sogar einen weiteren Dämpfer bescheren. Aber wie habe ich gestern mit einem lieben Freund (ebenfalls ein "Markt-Dino") schon festgestellt: Es geht nicht um die Schmerzen beim Hinfallen, sondern um die Genugtuung beim (wieder) Aufstehen! Viel Spaß beim bevorstehenden Bade-Wochenende und bitte nicht vergessen: Abstand halten und Xundbleim!

Die wichtigsten Börsen Asiens tendieren heute erneut schwächer. Im Blick der Anleger stehen neben der «"zweiten Welle" der Corona-Epidemie die Spannungen der USA mit China. US-Präsident Donald Trump hat den Druck auf den chinesischen TikTok-Inhaber ByteDance zum Verkauf der populären Videoplattform an ein US-Unternehmen massiv erhöht. Trump unterzeichnete gestern ein Dekret, das auf ein Verbot von TikTok in anderthalb Monaten hinausläuft, sollte die Plattform bis dahin nicht verkauft werden. Auch der angekündigte Besuch des US-Gesundheitsministers in Taiwan sorgt für Wirbel in den Beziehungen. Dass bei dem anberaumten Treffen hochrangiger Vertreter beider Länder Mitte des Monats eine Beilegung der diversen Streitpunkte erfolgt, dürfte unwahrscheinlich sein. 

Der Nasdaq-Composite setzte seine Rekordserie fort und überwand die Marke von 11.100 Punkten, nachdem er erst am Vortag erstmals über 11.000 Punkte gestiegen war. Auf dem US-Arbeitsmarkt scheint es erste Hoffnungsschimmer zu geben. Nachdem der ADP-Arbeitsmarktbericht am Mittwoch erheblich schlechter ausgefallen war als erwartet, stimmten die wöchentlichen Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe die Anleger gestern zuversichtlich. So ist die Zahl der Erstanträge in der vergangenen Woche stärker gesunken als erwartet und so niedrig gewesen wie zuletzt im März. Gleichwohl bewegen sich die Daten weiter auf historischen Höchstständen. Die schwache Entwicklung ist ein Alarmzeichen und spricht gegen eine schnelle Konjunkturerholung. Die weiter hohe Zahl an Neuinfektionen und regional wieder verschärfte Abriegelungsmaßnahmen in den USA bremsen die Einstellungsbereitschaft. Angesichts der Schwäche des Arbeitsmarktes kommt der Verlängerung der Corona-Hilfen eine wichtige Bedeutung zu. Doch noch immer konnten sich Republikaner und Demokraten im Kongress nicht einigen. Allerdings sagte der Stabschef des Weißen Hauses, Mark Meadows, am Donnerstag, Präsident Donald Trump werde per Dekret über eine Fortsetzung der Hilfen entscheiden, wenn sich die Parteien nicht einigten.

Der Goldpreis stieg nach seiner Rally heute zwischenzeitlich auf ein neues Rekordhoch von USD 2.075.

(07.08.2020)

Disclaimer:
Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken und berücksichtigt nicht die besonderen Umstände des Empfängers bzw. Lesers. Es stellt keine Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von in diesem Dokument genannten Wertpapieren beabsichtigt und dienen nicht als Grundlage oder Teil eines Vertrages oder einer Verpflichtung irgendeiner Art. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die von dem Verfasser als zuverlässig und korrekt erachtet werden. Der Verfasser sowie die Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernehmen keine Garantie oder Gewährleistung im Hinblick auf Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Insbesondere behalten sich der Verfasser sowie die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG Satz- und Druckfehler sowie Irrtümer vor. Alle Meinungen oder Einschätzungen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen spiegeln jene des Verfassers und nicht zwangsläufig auch die Meinungen der Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG wieder. Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist nicht dazu verpflichtet dieses Dokument zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen oder deren Empfänger bzw. Leser auf andere Weise zu informieren, wenn sich ein in diesem Dokument genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme oder Schätzung ändert oder unzutreffend wird. Die in der Vergangenheit gezeigte Kursentwicklung von Finanzinstrumenten erlaubt keine verlässliche Aussage über deren zukünftigen Verlauf. Eine Gewähr für den positiven Anlageertrag einer in diesem Dokument beschriebenen Einschätzung kann daher weder von dem Verfasser noch von der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernommen werden.

 

Bildnachweis

1. Rally (c) Martina Draper   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, VIG, Mayr-Melnhof, Warimpex, UBM, Zumtobel, AMS, voestalpine, Wienerberger, AT&S, Österreichische Post, Andritz, Flughafen Wien, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, Marinomed Biotech.


Random Partner

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Rally (c) Martina Draper


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: Addiko dreht nach fünf Plus-Tagen ins Minus

» Depot bei bankdirekt: In einem Boot mit Michael Altrichter (Depot Kommen...

» Laufband vs. Home Office (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» 10 Tipps für das perfekte Homeoffice (Stefan Greunz)

» Ort des Tages: DSV Air & Sea GmbH Headquarter Österreich (Leya Hempel)

» Inbox: Corona: Eine Krise der psychisch Gesunden

» In den News: S&T, Flughafen Wien, Pierer Mobility, VIG, Wolford, Strabag...

» TecDAX-Verstärkungen für den DAX?, bizarres Rätselraten bei S&T, Good Ne...

» Börsegeschichte Stephan Scoppetta: Jim Rogers, Finanzjournalismus, feuer...

» Maria Jelenko-Benedikt läutet die Opening Bell für Mittwoch #chooseoptimism



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

DSV Air & Sea GmbH Headquarter Österreich
OMV Tanklager Lobau
CBRE Österreich Headquarter

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Warimpex(1), AMS(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(2), Österreichische Post(1), S&T(1), AMS(1), Fabasoft(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.17%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -3.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(5), VIG(1), OMV(1), Fabasoft(1)
    Star der Stunde: Wienerberger 1.35%, Rutsch der Stunde: VIG -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(6), AMS(2), Verbund(1), Österreichische Post(1), Mayr-Melnhof(1)
    Depot bei bankdirekt: In einem Boot mit Michael Altrichter (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: OMV 1.68%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.65%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(7), AT&S(2), OMV(2), Lenzing(1), voestalpine(1), Wienerberger(1), Rosenbauer(1), Erste Group(1)