Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Supermarktketten - Zwazl drängt auf Fairness im Wettbewerb

02.04.2020
3100 St. pölten (OTS) - „Unser Lebensmittelhandel leistet in der Versorgung unserer Bevölkerung Hervorragendes. Das gilt für Ketten ebenso wie für unsere regionalen Nahversorger“, betont Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ). Zugleich appelliert sie an die großen Ketten, im Sinne der Fairness im Wettbewerb nur jene Produkte anzubieten, die unter den Bereich der Grundversorgung fallen. „Wenn zum Beispiel Sport- oder Spielwarenhändler oder Anbieter von Saisonartikeln ihre Geschäfte schließen müssen, dann aber diese Produkte in Supermärkten angeboten werden, dann verzerrt das den Wettbewerb und benachteiligt jene, die geschlossen halten müssen. Das darf nicht sein“, so Zwazl. „Beim Einkaufen geht es jetzt um die Grundversorgung. Die umfassenden Einkaufserlebnisse verlagern wir besser auf die Zeit nach der Krise – oder erledigen sie jetzt online bei unseren niederösterreichischen Unternehmen, siehe etwa die neue Plattform regionaleinkaufen.“
Der beste Weg, die jetzige Krise zu bewältigen, liege erstens in der konsequenten Beachtung der von der Regierung verhängten Maßnahmen und zweitens im größtmöglichen Zusammenhalt unserer Gesellschaft, betont Zwazl. „Im Sinne dieses Zusammenhalts appelliere ich, auch unsere regionalen Nahversorger wie Bäcker oder Fleischer zu nutzen und ich appelliere an unsere Supermarkt-Ketten, sich bei ihrem Angebot selbst zu beschränken.“
 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Addiko Bank, Kapsch TrafficCom, Telekom Austria, Agrana, ATX, ATX Prime, voestalpine, Bawag, Andritz, Strabag, Semperit, Zumtobel, FACC, Flughafen Wien, Frequentis, OMV, RBI, SW Umwelttechnik, Wienerberger, Amag, AMS, CA Immo, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Wolftank-Adisa Holding AG.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER