Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







03.04.2024, 9670 Zeichen

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 10:02 Uhr die BayWa-Aktie am besten: 1,02% Plus. Dahinter BB Biotech mit +0,9% , Wacker Chemie mit +0,88% , SMA Solar mit +0,73% , Evonik mit +0,65% , Aurubis mit +0,42% , Rheinmetall mit +0,38% , Salzgitter mit +0,33% , Pfeiffer Vacuum mit +0,32% , Aareal Bank mit +0,23% , Fraport mit +0,15% , Hochtief mit +0,09% und MorphoSys mit +0,04% DMG Mori Seiki mit -0,11% , ProSiebenSat1 mit -0,3% , Drägerwerk mit -0,5% , Carl Zeiss Meditec mit -0,52% , Bechtle mit -0,56% , Lufthansa mit -0,65% , Fielmann mit -0,77% , Deutsche Wohnen mit -0,8% , Klöckner mit -1,09% , Suess Microtec mit -1,29% , Aixtron mit -1,84% , Bilfinger mit -1,87% , Rhoen-Klinikum mit -2,12% und Stratec Biomedical mit -2,99% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
BB Biotech Wacker Chemie
SMA Solar Evonik
Aurubis Rheinmetall
Salzgitter Pfeiffer Vacuum
Aareal Bank Fraport
Hochtief MorphoSys
Dialog Semiconductor Fuchs Petrolub
  DMG Mori Seiki
ProSiebenSat1 Drägerwerk
Carl Zeiss Meditec Bechtle
Lufthansa Fielmann
Deutsche Wohnen Klöckner
Suess Microtec Aixtron
Bilfinger Rhoen-Klinikum
Stratec Biomedical

Weitere Highlights: Klöckner ist nun 5 Tage im Plus (5,76% Zuwachs von 6,5 auf 6,88), ebenso Salzgitter 4 Tage im Plus (2,71% Zuwachs von 23,6 auf 24,24), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), Aurubis 3 Tage im Plus (2,43% Zuwachs von 64,48 auf 66,05), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs MorphoSys 97,79% (Vorjahr: 157,38 Prozent) im Plus. Dahinter Rheinmetall 83,83% (Vorjahr: 54,26 Prozent) und Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent). Aixtron -38,85% (Vorjahr: 43,34 Prozent) im Minus. Dahinter Deutsche Wohnen -22,14% (Vorjahr: 20,39 Prozent) und BayWa -21,73% (Vorjahr: -27,55 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Rheinmetall 22,96% vor Aurubis 11,91% , Fuchs Petrolub 7,24% , Drägerwerk 7,22% , Evonik 7,19% , Klöckner 5,68% , Dialog Semiconductor 3,63% , MorphoSys 2,67% , ProSiebenSat1 2,58% , Salzgitter 1,85% , Fielmann 0,31% , Bilfinger 0,3% , Aareal Bank 0,3% , DMG Mori Seiki 0,23% , Wacker Chemie -0,48% , Bechtle -0,97% , Carl Zeiss Meditec -1,03% , Pfeiffer Vacuum -1,15% , Lufthansa -1,24% , Hochtief -3,55% , Deutsche Wohnen -3,62% , BB Biotech -5,2% , Rhoen-Klinikum -6,35% , Fraport -6,45% , Suess Microtec -9,01% , Stratec Biomedical -12,65% , Aixtron -13,22% , SMA Solar -15,11% , BayWa -15,37% und

In der Wochensicht ist vorne: Rhoen-Klinikum 10,28% vor Klöckner 4,56%, ProSiebenSat1 3,03%, Aurubis 2,43%, Salzgitter 2,11%, Evonik 1,49%, Drägerwerk 1,41%, Rheinmetall 1,27%, Deutsche Wohnen 1,08%, Fuchs Petrolub 0,55%, DMG Mori Seiki 0,46%, Bechtle 0,36%, Fielmann 0,07%, MorphoSys 0,04%, Dialog Semiconductor 0%, Aareal Bank -0,15%, Bilfinger -0,35%, Pfeiffer Vacuum -0,39%, Lufthansa -2,16%, Wacker Chemie -2,56%, Carl Zeiss Meditec -3,2%, Hochtief -3,37%, BB Biotech -3,53%, Fraport -3,94%, BayWa -4,11%, Suess Microtec -6,71%, Aixtron -7,33%, SMA Solar -9,08%, Stratec Biomedical -10,78% und

Am weitesten über dem MA200: MorphoSys 86,13%, Rheinmetall 75,16% und Suess Microtec 39,93%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Aixtron -26,74%, SMA Solar -23,03% und BayWa -22,8%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 5,3% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Versicherer: 15,19% Show latest Report (30.03.2024)
2. Bau & Baustoffe: 10,42% Show latest Report (30.03.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 7,78% Show latest Report (30.03.2024)
4. Computer, Software & Internet : 6,15% Show latest Report (30.03.2024)
5. Deutsche Nebenwerte: 5,48% Show latest Report (30.03.2024)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 4,24% Show latest Report (30.03.2024)
7. Immobilien: 3,83% Show latest Report (30.03.2024)
8. Ölindustrie: 3,56% Show latest Report (30.03.2024)
9. Global Innovation 1000: 2,77% Show latest Report (30.03.2024)
10. Aluminium: 0,75%
11. Telekom: 0,06% Show latest Report (30.03.2024)
12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -0,22% Show latest Report (30.03.2024)
13. Banken: -0,57% Show latest Report (30.03.2024)
14. Konsumgüter: -0,81% Show latest Report (30.03.2024)
15. Licht und Beleuchtung: -1,81% Show latest Report (30.03.2024)
16. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -2,13% Show latest Report (30.03.2024)
17. Rohstoffaktien: -3,1% Show latest Report (30.03.2024)
18. Sport: -3,34% Show latest Report (30.03.2024)
19. Zykliker Österreich: -3,57% Show latest Report (30.03.2024)
20. Post: -3,77% Show latest Report (30.03.2024)
21. Gaming: -7,07% Show latest Report (30.03.2024)
22. Luftfahrt & Reise: -7,28% Show latest Report (30.03.2024)
23. IT, Elektronik, 3D: -8,42% Show latest Report (30.03.2024)
24. Runplugged Running Stocks: -9,72%
25. Stahl: -11,1% Show latest Report (30.03.2024)
26. Energie: -15,22% Show latest Report (30.03.2024)

Social Trading Kommentare

Oberbanscheidt
zu RHM (03.04.)

Metzler stuft Rheinmetall auf Kaufen Kursziel 705 ! Auch hier schießen die Erwartungen weiter nach oben, die Aktie bleibt stabil im schwachen Marktumfeld!

Ritschy
zu RHM (02.04.)

leichter Abverkauf da Gewichtung über Barriere ... ansonsten keine Änderung der Meinung .. 

Oberbanscheidt
zu RHM (02.04.)

...und täglich grüßt das Murmeltier, neuer Millionenauftrag für Rheinmetall und neues Allzeithoch! Wir bleiben investiert!

FNIInvest
zu AIXA (02.04.)

Aixtron neue Analysteneinschätzungen 30.03.2024 Jefferies & Company Inc.: „Buy“ mit einem Kursziel von 50€ Das Bankhaus Jefferies hat ihre letzte Einstufung für Aixtron erneut bestätigt und die Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 50€ belassen. Die Gründe hierfür sind, dass Jefferies die jüngsten Spekulationen über mögliche Marktanteilsverluste für unbegründet hält. 01.04.2024 Barclays Capital: "Equal Weight" mit einem Kursziel von 30€ Die größte Änderung der Analysteneinschätzungen gab es bei Barclays. Die britische Investmentbank hat Aixtron von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft und das Kursziel von 38 auf 30 herabgesetzt. Dies wurde mit der äußerst positiven Zukunftsaussicht der gesamten Chip-Branche aufgrund des KI-Chips-Trends begründet. Von diesem Trend würde auch Aixtron profitieren, da für die Herstellung der neuen Chips große Investitionen in die Produktionsinfrastruktur getätigt werden müssen. Jedoch hält Barclays die Konsensschätzung für Aixtron für zu optimistisch, weshalb das Unternehmen herabgestuft wurde.   28.03.2024 Deutsche Bank AG: „Buy“ mit einem Kursziel von 34€ Die Deutsche Bank bestätigte ebenfalls ihre letzte Einstufung von Aixtron und hält die Spekulation, wonach Aixtron vor dem Verlust der wichtigen Kunden Wolfspeed und ON Semiconductor steht, für substanzlos, da Aixtron die Spekulationen bereits zurückgewiesen hat. Abschließend lässt sich sagen, dass die Spekulationen um Aixtron wahrscheinlich auch in naher Zukunft nicht abreißen werden und es spannend bleibt, in welche Richtung sich die Aktie entwickelt. Der FNI Triple Three Growth Share steht weiterhin hinter der Kaufentscheidung und geht fest von einer Erholung der Aktie von ihrem aktuellen Tief aus. 

Aussteiger2012
zu AIXA (02.04.)

Zum Kauf von Aixtron:   GaN (Galliumnitrid) Chips gelten in vielen Bereichen der Elektronik und Leistungselektronik als potenziell disruptiv, da sie signifikante Vorteile gegenüber den traditionellen Silizium-basierten Halbleitern bieten. Zu diesen Vorteilen gehören: -Höhere Effizienz: GaN-Chips können bei höheren Spannungen arbeiten und haben eine höhere elektrische Effizienz, was zu geringeren Energieverlusten führt. -Höhere Schaltgeschwindigkeiten: Sie ermöglichen höhere Schaltfrequenzen, was die Effizienz weiter verbessert und die Größe der benötigten passiven Komponenten (wie Induktivitäten und Kapazitäten) reduzieren kann. -Höhere Temperaturtoleranz: GaN-Devices können bei höheren Temperaturen als Silizium-Devices betrieben werden, was die Kühlungsanforderungen reduziert. -Kompaktere Bauweise: Aufgrund der höheren Effizienz und der Möglichkeit, kleinere passive Bauteile zu verwenden, ermöglichen GaN-basierte Geräte kleinere und leichtere Endprodukte.       Diese Eigenschaften machen GaN besonders attraktiv für Anwendungen wie: -Leistungselektronik: GaN-Technologie ermöglicht effizientere und kleinere Netzteile, Wechselrichter für erneuerbare Energien und Ladegeräte für Elektrofahrzeuge. -RF-Anwendungen (Radiofrequenz): GaN bietet signifikante Vorteile in der Leistung und Effizienz für Mobilfunkbasisstationen, Radar- und Satellitenkommunikationssysteme. -Automobilindustrie: In Elektrofahrzeugen kann GaN zur Effizienzsteigerung der Leistungselektronik beitragen, was die Reichweite erhöht und die Ladezeiten verkürzt. ermöglicht effizientere und kleinere Netzteile, Wechselrichter für erneuerbare Energien und Ladegeräte für Elektrofahrzeuge.   Und welcher Anlagenhersteller gilt als technologisch führend? Aixtron stellt MOCVD-Anlagen her. Aixtron-Technologie gilt als führend, insbesondere bei Anwendungen, die hochwertige GaN-Filme erfordern.   Mein Kurziel: Aufgrund des Auftragseingangs, der bisherigen Umsatz- und Margenentwicklung, sowie dem weiteren Potenzial durch die Markteinführung neuer Anlagen im Herbst 2023, halte ich in 2027 ein Eps von 1,80 Euro für möglich. Die Bilanz ist stark und es besteht ein Burggraben, ein KGV von 20 sollte nicht zu hoch sein. Mein Kurzziel liegt bei 36 Euro.     (Dies ist nur meine Meinung, ich kann auch falsch liegen. Ich möchte meinen Followern nur erklären, warum ich jetzt in Aixtron investiert bin.)



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Mo. 15.4.24: DAX überraschend entspannt, Bayer-Aktie als Reverse-Leverkusen, RBI mit Oddo-BHF-Update


 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 03.04.2024



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner