Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Standortanwalt Biach: Europaweit einzigartiges Garagenprojekt bei Heldenplatz umsetzen

18.09.2020
Wien (OTS) - „Konzepte wie die autofreie Innenstadt können nur funktionieren, wenn sie im Sinne eines Gesamtkonzepts gut durchdacht sind – und vor allem genug Parkmöglichkeiten geboten werden“, sagt Alexander Biach, Standortanwalt in der Wirtschaftskammer Wien. „Wenn die Autos nicht mehr an der Oberfläche zu sehen sein sollen, bietet sich deswegen unter der Erde an.“
Biach schlägt darum ein europaweit einzigartiges Garagenprojekt für den Heldenplatz vor: Die Garage soll neben Parkmöglichkeiten auch die notwendigen Infrastrukturen eines Cityhubs (Lkw-Zufahrt, Kühlmöglichkeiten etc.) beherbergen. Ebenfalls sollen Busein- und Ausstiegszone für die Besucher der City – inklusive WC-Anlagen, Leitsystem, Touristeninformation, Wiener Linien Schalter etc - errichtet werden, angedacht ist außerdem eine spezielle Ausrichtung auf e- Fahrzeuge mit einem breiten Ladeinfrastruktur-Angebot. Denkbar wäre auch eine Tiefenspeicherfunktion für die Nationalbibliothek.
„Tiefgaragen haben ein ökologisch wie ökonomisch ungenutztes Potenzial“ sagt Biach. „Mit der Umsetzung dieses Projektes können wir ein international richtungsweisendes Zeichen für die City-Infrastruktur setzen.“
Die Kostenschätzung beträgt 125 Millionen Euro. Durch die Vielfältigkeit der Funktionen ist eine breit aufgestellte Errichtungs- und Beteiligungspartnerschaft aus Bund, Stadt und privaten Betreibern realistisch. Allein in Wien würde die Bruttowertschöpfung 120 Millionen Euro betragen und für rund 1200 unselbstständig Beschäftigte sorgen.
 

Aktien auf dem Radar:Lenzing, Marinomed Biotech, Semperit, Addiko Bank, FACC, SBO, Strabag, Rosgix, Rosenbauer, AT&S, Erste Group, EVN, Verbund, Immofinanz, Mayr-Melnhof, OMV, Uniqa, ATX, Polytec Group, ATX Prime, S Immo, voestalpine, Wienerberger, UBM, Bawag, AMS, Andritz, Flughafen Wien, Wolford, Zumtobel, Signature AG.


Random Partner

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER