Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Sportradar-CEO Koerl: "Geschäftsjahr 2024 hat einen großartigen Start hingelegt"

16.05.2024, 935 Zeichen

Der Sportdaten-Anbieter Sportradar verzeichnete im 1. Quartal einen Umsatz von 265,9 Mio. Euro, das ist ein Plus von 28,1 Prozent gegenüber den 207,6 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Das bereinigte EBITDA wird mit 47,2 Mio. Euro ausgewiesen, was einem Anstieg von 28,6 Prozent gegenüber dem 1. Quartal 2023 entspricht. Sportradar führt den EBITDA-Anstieg auf das Umsatzwachstum und die verbesserte Effizienz zurück, was insgesamt die steigenden Kosten für Sportrechte kompensieren konnte. Das Umsatzwachstum sei auf die „breite Stärke“ des gesamten Produktportfolios zurückzuführen, so das Unternehmen. Die Liquidität des Unternehmens liegt mit 494,6 Mio. Euro um 7,6 Prozent über dem Stand von 459,6 Mio. Euro am Ende des 1. Quartals 2023. Carsten Koerl, CEO von Sportradar: „Das Geschäftsjahr 2024 hat einen großartigen Start hingelegt und baut auf der starken Dynamik und den Fortschritten auf, die wir im letzten Jahr gemacht haben."



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind


 

Bildnachweis

1. Carsten Koerl , sportradar, im SportWoche Podcast



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Captrace
Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Carsten Koerl , sportradar, im SportWoche Podcast