Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Solidarität mit Protesten der Landwirte: Zahlt unseren Bauern endlich faire Preise!

22.02.2020
Wien (OTS) - Der Bauernbund hat nach dem Scheitern der Gespräche mit dem Konzern SPAR angekündigt im ganzen Land zu Aschermittwoch eigene Protestaktionen zu organisieren, um auf den Überlebenskampf der heimischen Landwirte hinzuweisen, der maßgeblich auch von der Preispolitik des Handels abhängt. Das Tierschutzvolksbegehren, die überparteiliche und direktdemokratische Initiative für mehr Tierwohl und zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft, zeigt sich nun solidarisch und unterstützt diese Proteste:
„Unsere Bauern leisten täglich hervorragende Arbeit – und werden dafür viel zu oft geradezu spöttisch entlohnt. Ohne dem Zuschuss der Steuerzahler könnten sie nicht überleben, zwei Drittel ihres Einkommens stammen mittlerweile aus Fördermitteln. Auch, weil sie zu wenig von dem erhalten, was der Konsument im Supermarkt zahlt. Der einzige Ort, an dem mit der Erzeugung von Lebensmitteln noch Profite generiert werden, sind im Handel und in der Industrie. Es wird Zeit, dass dieses Ungleichgewicht korrigiert wird. Unsere Ernährer sollten fair entlohnt und damit auch aus der Abhängigkeit von Fördergeldern geholt werden. Dabei werden wir als Stimme der Konsumenten gerne behilflich sein“ sagt Sebastian Bohrn Mena, Initiator des Tierschutzvolksbegehrens, das sich von Beginn weg als „Pro-Bauern-Initiative“ versteht.
Österreichische Landwirte stehen unter großem Druck, ausgelöst von Rabattschlachten, Aktionspreisen und von Billigimporten, auch weil es immer noch keine ausreichende Kennzeichnung der Herkunft von Lebensmitteln in Gastronomie, öffentlichen Küchen und bei verarbeiteten Produkten gibt. Zwei Beispiele: Während die Käfighaltung in Österreich bereits verboten ist, landen schätzungsweise bis zu 600 Millionen Eier aus Käfighaltung nach wie vor jedes Jahr auf heimischen Tellern. Die Hälfte davon in Form von verarbeiteten Produkten aus Supermarktregalen. Und obwohl „Original Wiener Schnitzel“ draufsteht, steckt oft holländisches Kalbfleisch in der Panier, gemästet mit Palmöl. Während heimische Kälber ins Ausland verkauft werden müssen, weil sie in Österreich keinen Absatz finden.
„Wir können mehr Tierwohl & Naturschutz nur gemeinsam mit unseren Bauern erreichen, aber nicht auf ihrem Rücken. Der Handel, traditionell Vorreiter in diesen Bereichen, sollte auch bei seiner Preispolitik gegenüber unseren Landwirten ihre diesbezüglichen Aktivitäten unterstützen“ so Bohrn Mena abschließend.
 

Aktien auf dem Radar: Semperit , Addiko Bank , Palfinger , Warimpex , FACC , Zumtobel , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Erste Group , Immofinanz , UBM , Bawag , Rosgix , AMS , Athos Immobilien , AT&S , Fabasoft , Frequentis , Josef Manner & Comp. AG , Verbund , VIG , Wienerberger , Wolford .


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Siemens Healthineers Standort Österreich
Georg Fischer Fittings GmbH Standort Österreich
Agrana Zuckerfabrik Leopoldsdorf

Covid 19 lookups



Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(1), Fabasoft(1), DO&CO(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1), Verbund(1), Mayr-Melnhof(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Verbund(2), Uniqa(1), S&T(1)
    Star der Stunde: S Immo 2.15%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(2), S&T(1), Uniqa(1), SBO(1), Erste Group(1), Mayr-Melnhof(1)
    BSN MA-Event SBO
    Star der Stunde: Verbund 4.15%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.66%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Österreichische Post(2), Frequentis(1), Kapsch TrafficCom(1)