Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





SMA Solar, Aixtron am besten (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)

01.03.2024, 10514 Zeichen
Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:13 Uhr die SMA Solar-Aktie am besten: 5,04% Plus. Dahinter Aixtron mit +4,54% , BB Biotech mit +2,58% , Suess Microtec mit +2,54% , ProSiebenSat1 mit +1,43% , Stratec Biomedical mit +1,25% , Rheinmetall mit +1,14% , Wacker Chemie mit +1,01% , BayWa mit +0,96% , Evonik mit +0,84% , Salzgitter mit +0,84% , Fraport mit +0,76% , Bechtle mit +0,72% , Klöckner mit +0,69% , Deutsche Wohnen mit +0,52% , MorphoSys mit +0,4% , Bilfinger mit +0,38% , Aareal Bank mit +0,23% und Lufthansa mit +0,08% Pfeiffer Vacuum mit -0% , Carl Zeiss Meditec mit -0,02% , Fielmann mit -0,07% , DMG Mori Seiki mit -0,11% , Hochtief mit -0,14% , Aurubis mit -0,15% , Drägerwerk mit -1,14% und Rhoen-Klinikum mit -2,03% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
SMA Solar Aixtron
BB Biotech Suess Microtec
ProSiebenSat1 Stratec Biomedical
Rheinmetall Wacker Chemie
Evonik Salzgitter
Fraport Bechtle
Klöckner Deutsche Wohnen
MorphoSys Bilfinger
Aareal Bank Lufthansa
Dialog Semiconductor Fuchs Petrolub
  Pfeiffer Vacuum
Carl Zeiss Meditec Fielmann
DMG Mori Seiki Hochtief
Aurubis Drägerwerk
Rhoen-Klinikum

Weitere Highlights: Rhoen-Klinikum ist nun 4 Tage im Plus (28,13% Zuwachs von 9,6 auf 12,3), ebenso Hochtief 3 Tage im Plus (4,98% Zuwachs von 104,4 auf 109,6), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (4,03% Zuwachs von 97,14 auf 101,05), Aixtron 5 Tage im Minus (25,99% Verlust von 34,7 auf 25,68), BB Biotech 5 Tage im Minus (6,91% Verlust von 49,2 auf 45,8), Fraport 4 Tage im Minus (3,78% Verlust von 53,42 auf 51,4), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs MorphoSys 91,18% (Vorjahr: 157,38 Prozent) im Plus. Dahinter Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent) und Rheinmetall 47,74% (Vorjahr: 54,26 Prozent). Aixtron -33,57% (Vorjahr: 43,34 Prozent) im Minus. Dahinter Aurubis -21,12% (Vorjahr: -2,75 Prozent) und Deutsche Wohnen -20,34% (Vorjahr: 20,39 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: MorphoSys 65,69% vor Rheinmetall 29,82% , Rhoen-Klinikum 21,78% , Suess Microtec 20,19% , SMA Solar 14,26% , Carl Zeiss Meditec 13,13% , Hochtief 10,26% , Bilfinger 7,48% , Fuchs Petrolub 7,24% , BB Biotech 3,74% , Dialog Semiconductor 3,63% , Drägerwerk 0,73% , DMG Mori Seiki 0,69% , Aareal Bank 0,3% , Pfeiffer Vacuum 0,13% , ProSiebenSat1 -0,62% , Wacker Chemie -0,74% , Stratec Biomedical -1,29% , Evonik -1,47% , Klöckner -2,04% , Bechtle -4,18% , BayWa -6,08% , Fraport -6,38% , Lufthansa -7,11% , Fielmann -8,94% , Salzgitter -9,47% , Deutsche Wohnen -13,63% , Aurubis -13,9% , Aixtron -27,54% und

In der Wochensicht ist vorne: Rhoen-Klinikum 27,46% vor SMA Solar 12,26%, Hochtief 6,1%, Rheinmetall 5,55%, Drägerwerk 3,88%, Wacker Chemie 3,15%, Suess Microtec 2,95%, Carl Zeiss Meditec 1,11%, ProSiebenSat1 0,8%, Fuchs Petrolub 0,55%, Dialog Semiconductor 0%, Aareal Bank -0,15%, DMG Mori Seiki -0,23%, Pfeiffer Vacuum -0,25%, MorphoSys -0,31%, Fielmann -0,95%, Evonik -1,42%, Bilfinger -1,53%, BayWa -1,89%, Aurubis -1,94%, Bechtle -2,1%, Fraport -2,36%, Salzgitter -2,63%, Klöckner -3,21%, Deutsche Wohnen -3,98%, Lufthansa -4,2%, Stratec Biomedical -6,67%, BB Biotech -6,91%, Aixtron -25,99% und

Am weitesten über dem MA200: MorphoSys 103,91%, Suess Microtec 53,64% und Rheinmetall 52,33%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Aixtron -21,37%, Aurubis -20,41% und SMA Solar -20,06%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 4,71% und reiht sich damit auf Platz 3 ein:

1. Bau & Baustoffe: 9,72% Show latest Report (24.02.2024)
2. Versicherer: 8,74% Show latest Report (24.02.2024)
3. Deutsche Nebenwerte: 4,88% Show latest Report (24.02.2024)
4. MSCI World Biggest 10: 4,62% Show latest Report (24.02.2024)
5. Computer, Software & Internet : 2,86% Show latest Report (24.02.2024)
6. Aluminium: 2,44%
7. Auto, Motor und Zulieferer: 2,32% Show latest Report (24.02.2024)
8. Global Innovation 1000: 1,64% Show latest Report (24.02.2024)
9. Immobilien: 0,59% Show latest Report (24.02.2024)
10. Ölindustrie: 0,07% Show latest Report (24.02.2024)
11. Telekom: -0,11% Show latest Report (24.02.2024)
12. Zykliker Österreich: -1,47% Show latest Report (24.02.2024)
13. Konsumgüter: -2,82% Show latest Report (24.02.2024)
14. Sport: -3,64% Show latest Report (24.02.2024)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,83% Show latest Report (24.02.2024)
16. Post: -4,15% Show latest Report (24.02.2024)
17. Licht und Beleuchtung: -4,4% Show latest Report (24.02.2024)
18. Gaming: -4,84% Show latest Report (24.02.2024)
19. Runplugged Running Stocks: -6,74%
20. IT, Elektronik, 3D: -7% Show latest Report (24.02.2024)
21. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -7,55% Show latest Report (24.02.2024)
22. Banken: -8,03% Show latest Report (24.02.2024)
23. Luftfahrt & Reise: -8,19% Show latest Report (24.02.2024)
24. Rohstoffaktien: -10,52% Show latest Report (24.02.2024)
25. Stahl: -13,04% Show latest Report (24.02.2024)
26. Energie: -18,54% Show latest Report (24.02.2024)

Social Trading Kommentare

SEC
zu S92 (29.02.)

Trotz Rekordständen bin ich nicht voll investiert   Trotz der aktuellen Rekordstände an den Aktienmärkten halte ich es nach wie vor für sinnvoll, die Aktienquote vorerst (deutlich) unter 100% zu halten. Die aktuelle Entwicklung scheint kurz- und mittelfristig grünes Licht zu signalisieren und auch die fundamentalen Faktoren haben noch kein Verkaufssignal generiert. Vor diesem Hintergrund werde ich die bestehenden Gewinne weiter laufen lassen, insbesondere im Hinblick auf die positiven Impulse, die eine robuste Börsensaison mit sich bringen kann.   Dennoch halte ich es für wichtig, sich nicht allein von den glänzenden Kursen täuschen zu lassen, wie ich bereits mehrfach erläutert habe. In meinen Augen gibt es nach wie vor gute Gründe, wachsam zu bleiben und nicht unkritisch in den Markt zu investieren.   Werte, die aktuell günstig bewertet und im Aufwärtstrend sind und ich daher aktuell beobachte: DocMorris Norwegian Air Shuttle Hyundai Motor Petroleo Brasileiro Stellantis Usiminas Bilfinger Wienerberger Deutz Daimler Truck   Aktuell hohe Cashquote aufgrund konservativer Ausrichtung   Aktuell halte ich aufgrund der vielen Fragezeichen die Cashquote relativ hoch und werde nur langsam in neue Werte investieren. Mein wikifolio verfolgt eine konservative Strategie und konnte seit 2014 eine durchschnittliche Performance von > 9% p.a. erzielen. Es gehört zu den besten 200 wikifolios und zu den aktuell besten 10 wikifolios mit konservativer Ausrichtung.   Mehr Börsenwissen, Tips, Tricks und Angebote   Für mehr Börsenwissen einfach mir auf https://www.instagram.com/socialtradersec/ folgen. Weitere Empfehlungen (z.B. aktuell beste Kreditzinsen), wie ihr euer freigewordenes Geld anlegt (z.B. aktuell bestes Tagesgeld) und weiteres Börsenwissen (z.B. hörenswerte Manager-Magazin Podcasts), findet ihr in meiner https://linktr.ee/socialtradersec.

Juliette
zu S92 (29.02.)

SMA Gruppe veröffentlicht vorläufige, ungeprüfte Zahlen für das Gesamtjahr 2023 und gibt Prognose für das Geschäftsjahr 2024 bekannt Umsatz steigt um 78,6% auf 1.904,1 Mio. Euro (2022: 1.065,9 Mio. Euro) EBITDA verbessert sich von 70,0 Mio. Euro auf 311,0 Mio. Euro Hohe Nachfrage und normalisierte Liefersituation führen zu positiver Entwicklung Verändertes Marktumfeld erhöht Volatilität im laufenden Geschäftsjahr Prognose 2024: Umsatz von 1.950 bis 2.220 Mio. Euro; EBITDA von 220 bis 290 Mio. Euro   https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/sma-gruppe-beendet-geschaeftsjahr-2023-sehr-erfolgreich-mit-starkem-vierten-quartal-im-segment-large-scale-project-solutions/2005137

ulsiTrader
zu S92 (29.02.)

Auch ne lahme Entw fliegt mal.

SEHEN
zu S92 (29.02.)

Es bleibt zum Verzweifeln. Kostproben gefällig? SMA Solar mit absolut glänzenden Zahlen für das Jahr 2023. 16,3 % EBITDA-Marge. Nettogewinn mehr als verdoppelt. Gewinn je Aktie 6,50 Euro - KGV 2023 nur 8,5 für ein HighTech-Unternehmen in der wachstumsstärksten Branche weltweit! 283 Mio. Euro Nettoliqudität - ca. 15 % des aktuellen Börsenwertes. Für 2024 prognostiziert man ein weiteres Wachstum - vor allem aus dem Geschäft mit großen Freiflächensolaranlagen. Beim Gewinn ist man vorsichtiger - da ergäbe sich am unteren Ende ein KGV von 12 - Nettoliquidität nicht abgezogen. Was aber für so eine Firma immer noch nicht teuer ist. Kurse wieder im dreistelligen Bereich sollten möglich sein.

Langlaeufer
zu S92 (29.02.)

Position halbiert

AlphaKollektor
zu S92 (29.02.)

Die vorgelegten Zahlen von heute morgen können überzeugen. Der Ausblick für 2024 liegt im Rahmen der Erwartungen bzw. sogar darüber

Katja1
zu AIXA (29.02.)

Ok, der Ausblick auf Q1 2024 begeistert nicht gerade, aber die heftige Kursreaktion scheint mir dann doch übertrieben. Setze mit kleinem Geld erstmal nur auf eine kurzfristige Erholung (nach dem Analysten-Call heute 15 Uhr).

Donk
zu AIXA (29.02.)

https://www.wikifolio.com/de/de/news/eqs-news-aixtron-ungebremst-auf-wachstumskurs-deutsch-axc0069-20240229  

Talon57
zu RHM (27.02.)

Heute kommt es beim Wert von Rheinmetall zu Gewinnmitnahmen am Markt. Sowohl Money Flow Index als auch der RSI (Relative Stärke Index) haben darauf hingedeutet - "überkauft". Der anfängliche Verlust von ca 5% wird allerdings schon eine Stunde später durch Nachkäufe eingegrenzt, auf ca 1,5 % Kursverlust heute. Die Verteidigungs- und Rüstungsbranche läuft auch mal heiß, die Richtung ist aber vorgegeben "nach Norden". So sehe ich diesen kleinen Rücksetzer nicht dramatisch, schon gar nicht werde ich ein Raus / Rein - Spielchen betreiben. Weiterhin sehr aussichtsreich - wie auch ähnliche Werte (Hensoldt, Renk) - lasse ich diese Position unverändert im Wikifolio.


zu FRA (29.02.)

Chart- und Fundamentalanalyse erfolgreich durchgeführt Sichere Branche, sowie Bau eines neuen Terminals -> Eigenkapitalquote wird wieder steigen, da man durch die Eröffnung des neuen Terminals mehr Passagiere und Flugzeuge vom Luftverkehrsdrehkreuz Frankfurt aus starten lassen kann Dadurch eventuell wieder steigende Eigenkapitalqoute und Senkung der Fremdkapitalquote Trotzdem aktuell hohes KGV, wird aber wieder sinken, durch den deutlich höheren Umsatz ab 2026 Als längerfristige Investition - gut

Dopatka
zu GBF (28.02.)

Die bislang stärkste Position im wikifolio seit Kauf. Sie wird erstmal so gehalten.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden


 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 01.03.2024



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 01.03.2024