Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Servier schließt Übernahme von Symphogen ab

04.06.2020
Paris (ots/PRNewswire) - Servier, ein unabhängiges internationales Pharmaunternehmen gibt den Abschluss der Übernahme von Symphogen A/S bekannt, das nun als Antikörper-Kompetenzzentrum von Servier in verschiedenen therapeutischen Bereichen, darunter auch in der Onkologie, fungieren wird. Symphogen, jetzt eine Tochtergesellschaft von Servier, wird seine operative Autonomie behalten und sich weiterhin auf seine erfahrenen Mitarbeiter verlassen, während sein Firmensitz in Ballerup, Dänemark, verbleibt.
Im Rahmen der Übernahme wurden Christophe Thurieau, Executive Director of Servier Research Institute, zum Chief Executive Officer von Symphogen und Karin Garre, ehemalig Chief Operating Officer von Symphogen, zum General Manager von Symphogen ernannt. Martin Olin, ehemaliger Chief Executive Officer von Symphogen, wird den Übergang als externer Berater unterstützen.
Dazu meinte Claude Bertrand, Executive Vice-President Research & Development bei Servier: "Mit dieser Übernahme kann Servier seine Antikörperkapazitäten in der Onkologie und in seinen anderen therapeutischen Bereichen ausbauen. Die effiziente Antikörperidentifizierungs- und Forschungsplattform von Symphogen wird unsere F&E-Kapazitäten und unsere Pipeline im Einklang mit unserem Ziel stärken, lebensrettende Behandlungen für mehr Patienten weltweit verfügbar zu machen."
Und Christophe Thurieau, Executive Director of Servier Research Institute und Chief Executive Officer von Symphogen, fügte hinzu: "Im Einklang mit den Werten von Symphogen sind wir davon überzeugt, dass Innovationen und Zusammenarbeit der Schlüssel für die Entwicklung von Behandlungen zum Wohle der Patienten sind. Wir freuen uns sehr, Symphogen als Teil der Servier-Gruppe willkommen zu heißen und begrüßen die weitere Zusammenarbeit mit dem Team bei der Entwicklung neuerAntikörpertherapien für Patienten."
Karin Garre, General Manager von Symphogen, schlussfolgerte: "Der Abschluss dieser Transaktion markiert eine sehr zukunftsweisende Reise für Symphogen und Servier. Diese Übernahme, die in der bereits bestehenden strategischen Zusammenarbeit verankert ist, unterstützt, dank der Fähigkeiten von Symphogen, die F&E-Strategie von Servier im Bereich Antikörper. Beide Unternehmen haben gemeinsame Schlüsselwerte und deshalb glaube ich, dass dieser Zusammenschluss vielversprechende Ergebnisse in der Zukunft bringen wird."
PDF - https://mma.prnewswire.com/media/1175338/Servier_PDF_EN.p...
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1175327/Servier_Logo.jpg
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, Immofinanz, Warimpex, Palfinger, Telekom Austria, Rosgix, S Immo, Andritz, Addiko Bank, Österreichische Post, Mayr-Melnhof, voestalpine, AMS, Erste Group, FACC.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER