Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Sealed Air investiert in das innovative Recyclingunternehmen Plastic Energy

11.08.2020

Die Sealed Air Corporation (NYSE: SEE) hat die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit Plastic Energy, einem branchenführenden Unternehmen im Bereich fortschrittlicher Recyclingtechnologie, bekannt gegeben. Außerdem hat Sealed Air Eigenkapital in Plastic Energy Global, die Muttergesellschaft von Plastic Energy, investiert.

Plastic Energy Global wurde 2012 mit dem Ziel gegründet, eine Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe zu schaffen, um zu verhindern, dass Kunststoffabfälle auf Mülldeponien und in die Ozeane gelangen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London betreibt zwei Niederlassungen in Spanien und entwickelt Projekte in Westeuropa und Asien. Dabei verfolgt Sealed Air die Vision, in den nächsten 10 Jahren 50 neue Anlagen einzurichten.

„Wir freuen uns, unsere Kräfte mit Plastic Energy zu bündeln, um Innovationen und die Entwicklung neuer Technologien zu beschleunigen, die Abfall eliminieren und eine Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe gewährleisten“, so Ted Doheny, President & CEO von Sealed Air. „Diese Zusammenarbeit wird uns helfen, unser Nachhaltigkeitsversprechen für 2025 zu erfüllen und bei der Umgestaltung unserer Branche eine Vorreiterrolle zu übernehmen.“

„Wir freuen uns über den Beginn dieser neuen strategischen Zusammenarbeit mit Sealed Air, die zu einer beschleunigten Weiterentwicklung der fortschrittlichen Recyclingindustrie führen und eine Kreislauflösung für immer mehr Kunststoffe bieten wird“, ergänzte Carlos Monreal, Gründer und CEO von Plastic Energy.

Die Herausforderung: Abfallbekämpfung

Abfall ist ein weltweites Problem. Der größte Teil der Kunststoffabfälle landet auf einer Deponie, wird verbrannt oder in die Umwelt entsorgt, weil die Abfälle entweder nie verwertet werden oder als nicht recycelbar gelten. Aus gesellschaftlicher Sicht ist es von entscheidender Bedeutung, die verfügbaren Optionen für das Recycling von Kunststoffen zu erweitern.

Die Chance

Plastic Energy verfügt über eine Technologieplattform, die eine Vermeidung der Deponierung mit dem Ziel ermöglicht, bis 2025 300.000 Tonnen Kunststoff zu verarbeiten. Plastic Energy wandelt Post-Consumer-Kunststoffabfälle in neues, recyceltes Öl um, das zur Herstellung grundlegender Verpackungslösungen, einschließlich Schutzverpackungen für Lebensmittel, verwendet werden kann. Auf diese Weise wird Kunststoff zu einer neuen Ressource. Durch die Zusammenarbeit mit Plastic Energy trägt Sealed Air zur Eliminierung von Kunststoffabfällen bei, unterstützt ergänzende Ansätze für das Recycling und ermöglicht seinen Kunden, recycelte Kunststoffe wieder in ihre Verpackungen zu integrieren.

Kühnes Engagement und weitreichende Zusammenarbeit

Sealed Air ist entschlossen, durch Zusammenarbeit, Forschung, Entwicklung und Implementierung neuer Technologien eine Schlüsselrolle bei der Etablierung einer Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe zu spielen.

2018 kündigte Sealed Air eine mutige Verpflichtung zum nachhaltigen Umgang mit Kunststoffen an und versprach, bis 2025 Verpackungslösungen zu entwerfen und voranzutreiben, die zu 100 Prozent recycelbar oder wiederverwendbar sind. Im Rahmen der Zusage verfolgt das Unternehmen das ehrgeizige Ziel, durchschnittlich 50 Prozent an recyceltem Inhalt über alle Verpackungslösungen hinweg zu erreichen, wobei 60 Prozent davon aus recycelten Post-Consumer-Inhalten stammen sollen.

Die Zusage beinhaltet zudem die Verpflichtung, die Zusammenarbeit mit globalen Partnern zur Erhöhung der Recycling- und Wiederverwendungsraten zu leiten, was im Einklang mit den Investitionen in Plastic Energy steht. Im Jahr 2019 kündigte Sealed Air darüber hinaus seinen Beitritt zur „Alliance to End Plastic Waste“ an. Diese globale gemeinnützige Organisation hat sich verpflichtet, in Lösungen zur Beseitigung von Kunststoffabfällen in der Umwelt zu investieren.

Über Sealed Air

Die Sealed Air Corporation schafft eine Welt, die sich besser anfühlt, die besser schmeckt und besser funktioniert. Unser Portfolio anerkannter Marken wie CRYOVAC® Lebensmittelverpackungen, SEALED AIR® Schutzverpackungen, AUTOBAG® Beutelverpackungsmaschinen und BUBBLE WRAP® Luftpolsterfolien sorgen für eine sicherere und weniger verschwenderische Lebensmittelversorgungskette und schützen wertvolle Waren beim Versand um die ganze Welt. Sealed Air erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar und beschäftigt etwa 16.500 Mitarbeiter, die Kunden in 124 Ländern betreuen. Weitere Informationen finden Sie unter sealedair.com.

Über Plastic Energy

PLASTIC ENERGY ist führend in der Anwendung und Entwicklung einer chemischen Recyclingtechnologie zur Umwandlung von üblicherweise nicht recycelbaren Kunststoffabfällen in Kohlenwasserstoffprodukte (TACOIL), die zur Herstellung von recycelten Kunststoffen in Neuwarequalität verwendet werden. PLASTIC ENERGY betreibt zurzeit 2 kommerzielle Anlagen in Spanien ganzjährig und rund um die Uhr. Es ist eines der wenigen Unternehmen weltweit, das Millionen von Litern recycelter Öle (TACOIL) aus der Umwandlung von Kunststoffabfällen am Ende ihres Lebenszyklus verkauft hat und dabei eine patentierte Technologie anwendet. PLASTIC ENERGY ist auf seinem Gebiet führend bei der Transformation zu einer kohlenstoffarmen Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe.

Website: www.plasticenergy.com. Weitere Informationen: info@plasticenergy.com

Informationen auf der Website

Wir veröffentlichen routinemäßig wichtige Informationen für Investoren auf unserer Website, sealedair.com, im Abschnitt „Investors“. Wir nutzen diese Website als Mittel zur Offenlegung von materiellen, nicht-öffentlichen Informationen und zur Erfüllung unserer Offenlegungspflichten gemäß „Regulation FD“. Dementsprechend sollten Investoren den Abschnitt „Investors“ auf unserer Website sowie unsere Pressemitteilungen, SEC-Einreichungen, öffentlichen Telefonkonferenzen, Präsentationen und Webcasts verfolgen. Die Informationen, die auf unserer Website enthalten sind oder auf die über unsere Website zugegriffen werden kann, sind nicht durch Verweis in dieses Dokument integriert und sind nicht Teil davon

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 über unser Geschäft, unsere konsolidierte Finanzlage und unsere Betriebsergebnisse. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Aussagen abweichen. Daher sollten Sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Wörter wie „antizipieren“, „glauben“, „planen“, „annehmen“, „könnten“, „sollten“, „schätzen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „potenziell“, „anstreben“, „vorhersagen“, „können“, „werden“ und ähnliche Hinweise auf zukünftige Perioden identifiziert werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten bezüglich unserer Strategien, Aussichten, Finanzlage, Geschäftstätigkeit, Kosten, Pläne und Ziele sind zukunftsgerichtete Aussagen. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind u.a. Aussagen, die wir bezüglich erwarteter zukünftiger Betriebsergebnisse, Erwartungen bezüglich der Ergebnisse von Restrukturierungs- und anderen Programmen, erwarteter Investitionsausgaben und Erwartungen bezüglich der Auswirkungen von Klagen, Rechtsstreitigkeiten, Umweltkosten, Eventualverbindlichkeiten sowie staatlicher und behördlicher Untersuchungen und Verfahren auf unsere finanzielle Lage machen. Im Folgenden sind wichtige Faktoren aufgeführt, die unserer Meinung nach dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in unseren vorausschauenden Aussagen abweichen: globale wirtschaftliche und politische Bedingungen, Währungsumrechnungs- und Abwertungseffekte, Änderungen der Rohstoffpreise und -verfügbarkeit, Wettbewerbsbedingungen, der Erfolg neuer Produktangebote, Verbraucherpräferenzen, die Auswirkungen von Gesundheitsproblemen im Zusammenhang mit Tieren und Lebensmitteln, Pandemien, Änderungen der Energiekosten, Umweltangelegenheiten, der Erfolg unserer Restrukturierungsaktivitäten, der Erfolg unseres finanziellen Wachstums, der Rentabilität, der Cash-Generierung und der Fertigungsstrategien sowie unsere Bemühungen um Kostensenkung und Produktivität, Änderungen unserer Kreditratings, die Steuervorteile im Zusammenhang mit der Vergleichsvereinbarung (wie in unserem letzten Jahresbericht auf Formular 10-K definiert), aufsichtsrechtliche Maßnahmen und Rechtsangelegenheiten sowie die anderen Informationen, auf die im Abschnitt „Risk Factors“ in unserem letzten Jahresbericht auf Formular 10-K Bezug genommen wird, der bei der Securities and Exchange Commission eingereicht und durch unsere Quartalsberichte auf Formular 10-Q und die aktuellen Berichte auf Formular 8-K überarbeitet und aktualisiert wurde. Alle von uns gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren nur auf uns derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und gelten nur zu dem Zeitpunkt, zu dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen, ob schriftlich oder mündlich, die von Zeit zu Zeit gemacht werden, öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:VIG, Semperit, Mayr-Melnhof, Warimpex, Palfinger, Zumtobel, Addiko Bank, Verbund, AMS, Strabag, Agrana, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, OMV, Polytec, Marinomed Biotech.


Random Partner

Kapsch TrafficCom
Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner