Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Schramböck: Lisa-Marie Fassl folgt Michael Altrichter als neue Startup-Beauftragte

06.05.2021
Wien (OTS/BMDW) - Seit einem Jahr hat das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort mit dem Startup-Beauftragten Michael Altrichter und dem Startup-Komitee erstmals eine vernetzende Anlaufstelle für die Startup-Branche, die die Bedürfnisse und Anliegen der Community, die Information an Ressortverantwortliche über nationale und internationale Entwicklungen, die Beratung bei der strategischen Konzeption sowie dem Monitoring wirtschaftspolitischer Maßnahmen zur Förderung von Startups, die Ausarbeitung konkreter Projekte und die Förderung der Vernetzung maßgeblicher Akteure sammelt und kanalisiert. Mit heute übergibt Michael Altrichter sein Amt an Lisa-Marie Fassl. Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck bedankt sich für die tatkräftige Unterstützung: „Gerade in diesem Jahr und durch die enormen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, einen zentralen Ansprechpartner und Vernetzer für die Bedürfnisse der Branche zu haben. Ich bedanke mich bei Michael Altrichter für die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. Er war ein wichtiger Impulsgeber und eine starke Stimme für die Startup-Branche und hat mit uns gemeinsam viele Dinge auf den Weg gebracht.“ Michael Altrichter ergänzt: „Nach einem Jahr ist es, wie geplant, Zeit, die Position des ‚Startup-Beauftragten‘ weiterzureichen. Mit Lisa Fassl haben wir die beste Person für diese Herausforderung gefunden. Vieles hat in diesem ersten Jahr schon gut geklappt. Das Corona-Krisenmanagement für Startups inklusive Covid-19-Hilfsfonds beispielsweise, oder die verbesserte Synchronisierung zwischen Startup-Szene und Regierung ganz generell. Als Startup-Beauftragter habe ich mich unter anderem dafür eingesetzt, die Quantität und Qualität österreichischer Spin-offs zu erhöhen. An diesem Thema werde ich auch weiterhin dranbleiben.“
Zwtl.: Lisa-Marie Fassl neue Startup-Beauftragte
„Mit Lisa-Marie Fassl übernimmt ein Vollblut-Entrepreneurin die Aufgabe der Startup-Beauftragten. Sie kennt die Branche seit vielen Jahren und ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam Impulse setzen werden“, so Schramböck. Lisa-Marie Fassl ist seit mehreren Jahren in der österreichischen Startup-Community aktiv und lernte das Ökosystem aus verschiedenen Blickwinkeln kennen. Nachdem sie mehrere Jahre im Forschungsbereich verbracht hatte, war sie von 2016 bis März 2020 Geschäftsführerin der Austrian Angel Investors Association und in dieser Funktion auch Leiterin des CEE Komitees des Europäischen Dachverbands für Early-Stage Investor/innen. Als Gründerin & CEO von Female Founders hat sie mit ihrem Team die schnellst-wachsende Community zum Thema Female Entrepreneurship in Europa aufgebaut. Im Fokus der Aktivitäten stehen der Zugang zu Finanzierung für frauen-geführte Startups und die Vernetzung von weiblichen Talenten mit Tech-Unternehmen. Darüber hinaus ist sie in mehreren Beiräten öffentlicher und privater Organisationen tätig, sowie Lehrbeauftragte an mehreren österreichischen Universitäten und Fachhochschulen. "Ich bin fest davon überzeugt, dass den Themen Digitalisierung, Technologie & Startups eine entscheidende Rolle beim notwendigen wirtschaftlichen Aufschwung zukommen wird. Gemeinsam mit Bundesministerin Schramböck, dem BMDW und weiteren Ministerien werden das Startup-Komitee und ich hart daran arbeiten, die besten Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige und digitale österreichische Wirtschaft zu schaffen", so Fassl.
 

Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, Warimpex, Agrana, voestalpine, Porr, Rosgix, DO&CO, Palfinger, Frequentis, Amag, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo, VIG, Deutsche Boerse, Münchener Rück.


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER